Rücktritt vom privaten Kaufvertrag Pkw?

13 Antworten

es hört sich schon so sehr unkoscher an. hast du eine rechtsschutzversicherung ?

Ich bin kein jurist, würde aber nach den Angaben die sie angeben sagen, dass sie im recht sind. Diese aussage wird sie nicht weiterbringen, über recht und unrecht würde ich demnach eine höhere instanz entscheiden lassen.

eine erstberatung beim anwalt ist meist kostenfrei, und wenn sie zuspruch vom anwalt erhalten müsste bei einem gerichtlichen urteil zu ihrem gunsten der käufer die dadurch entstehenden kosten tragen.

https://www.ratgeber-geld.de/privatverkauf/

Kein Widerrufsrecht beim Privatverkauf

Ungeachtet des Gewährleistungsausschlusses hat der Käufer beim Privatverkauf kein Widerrufsrecht. Ein Widerrufsrecht besteht nur, wenn der Verkäufer als Unternehmer gewerblich handelt und ein Fernabsatzgeschäft (z.B. online-Kauf) oder ein Haustürgeschäft vorliegt. Ansonsten bleibt der Käufer beim Privatverkauf auf die Kulanz des Verkäufers angewiesen (freiwillige Rücknahme, Umtausch).

wichtig ist noch: ist ein schriftlicher kaufvertrag entstanden ? und wer ist derzeit im besitz des briefes ?

0

selbst wenn ein Rücktrittsrecht gültig wäre, wäre dies vorbei. Nimm Dir einen Anwalt, hast Du Kaufvertrag schriftlich gemacht?

Überlegt Dir, was DU möchtest. Willst Du am Vertrag festhalten, rennst Du dem Geld hinterher und Dir entstehen Kosten, wenn Du die Forderungen beitreiben willst.

Ein Rücktrittsrecht gibt es normalerweise nicht.

Ich würde mit dem Käufer schriftlich vereinbaren, den Vertrag gegen Zahlung der Summe X im gegenseitigen Einvernehmen aufzuheben und das Auto dann anderweitig verkaufen. Dann kommt der Käufer billig davon, geringer Schaden für einen selbst und das Auto ist wieder frei.

Nun will er vom Kaufvertrag zurücktreten. Ist das überhaupt möglich?

Nein.

Ich würde noch einmal in aller Deutlichkeit zur Zahlung auffordern und dann einen Mahnbescheid rausschicken.

Ich frage mich gerade, ob ein privater Verkäufer bei einem Ratenverkauf analog § 498 BGB den Kaufpreis insgesamt fällig stellen und ggf. vollstrecken kann.

0

dann geh doch drauf ein, die Anzahlung behälst, als Schadensersatz, du hättest das Fahrzeug anderweitig verkaufen können. Dadurch entsteht dir ein Mehraufwand.

Nun will er vom Kaufvertrag zurücktreten

wenn du darauf eingehst, ja.

Kaufvertrag besteht? z.B. ADAC

wurden die Ratenzahlungen im KV berücksichtigt, mit Datum? wann die Raten gezahlt werden müssen?

hast du ihn aufgefordert zur Zahlung?

Fahrzeug steht noch bei dir??

Ja, steht bei mir und ADAC Kaufvertrag

1

Was möchtest Du wissen?