Roller fahren trotz MPU?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Daß Du eine MPU machen mußt, interessiert die Polizei auch überhaupt nicht. Die interessieren sich nur dafür, ob Du eine gültige Fahrerlaubnis hast. Und die hast Du so lange, bis sie Dir von der Fahrerlaubnisbehörde oder durch Urteil entzogen wurde. Wenn das (noch) nicht der Fall ist, dann darfst Du völlig legal fahren. Und wenn man die Frist zur Abgabe der MPU versäumt, dann dauert es noch einige Zeit bis zur Entziehung der Fahrerlaubnis.

Anmerkung: 25er-Roller darf man sogar fahren, wenn die Fahrerlaubnis entzogen wurde. Die dafür erforderliche Mofa-Prüfbescheinigung ist nämlich keine Fahrerlaubnis in eigentlichem Sinne. Das Ding darf man trotz Führerscheinentzuges behalten. Und wenn man keine hat und 25er Roller fährt, dann begeht man lediglich eine Ordnungswidrigkeit, die mit 20(?) € Geldbußte geahndet wird.

Den "Rollerführerschein" (also Klasse A/AM) oder die Mofaprüfbescheinigung?

Ein Entzug der Fahrerlaubnis wirkt sich auf alle Führerscheinklassen aus (auch wenn Du den Führerschein noch hast - der Entzug steht im INPOL und wird bei einer Überprüfung abgefragt). Die Mofaprüfbescheinigung ist hingegen kein Führerschein, Du darfst also weiter Mofa fahren.

Ein Fahrverbot hingegen ist das totale Verbot des Fahrens von motorisierten Fahrzeugen - also weder Roller noch Mofa fahren!

Die erste richtige Antwort! DH

0
@Mau00

die erste Antwort die dem Gesetz am nächsten ist, richtig!

aber:

Sowohl bei einem Fahrverbot nach § 44 I 1 StGB wie nach § 25 I 1 StVG als auch bei einer Entziehung der Fahrerlaubnis nach den §§ 69, 69 a (II) StGB kann das Ge-richt bestimmte Arten von Kraftfahrzeugen vom Fahrverbot bzw. von der Sperr-frist ausnehmen.

siehe auch

http://www.fhr.nrw.de/publikationen/fachbeitraege/aktuelle_beitraege/amtsanwaelte/Ausnahmen_vom_Fahrverbot.pdf

trotzdem DH an clemensw

0

Hallo, also du brauchtst Dir überhaupt keine sorgen zu machen. Solange du kein Fahrverbot oder Sperre vom Gericht bekommen hast, kannst du mit dem Roller fahren !!! Ich hatte das gleiche MPU wurde verlangt. Aber ich bin, und durfte trotzdem Roller fahren, weil ich hier kein Verbot hatte! Die Polizei hat mich auch mal vor der MPU mit meinen Roller angehalten, Angeblich lief der Roller zu schnell. Aber ich hatte nichts dran gemacht, sagte das ich bald eine MPU machen müste, und mir sowas nicht erlauben könnte.. Habe gepustet :-) Dann durfte ich weiter. Die MPU habe ich dann ein halbes Jahr später bestanden.Wie gesagt : Solange du nicht`s vom Gericht hast !! Fahrverbot etc. Mache dir keinen Kopf !!!

Solange du kein Fahrverbot oder Sperre vom Gericht bekommen hast, kannst du mit dem Roller fahren !!!

eine Sperre hat der Fragesteller aber erhalten

. Aber ich bin, und durfte trotzdem Roller fahren, weil ich hier kein Verbot hatte!

dann wurde die Klasse M damals von der Sperre ausgenommen (steht ja auch in meiner Antwort), das ist aber nicht die Regel sondern die Ausnahme!

ob diese Ausnahme beim Fragesteller ebenfalls angewandt wurde wissen wir nicht

0

Ich geh jetzt mal davon aus, dass du eine gerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis hast und deshalb zur MPU musst. Falls dem so ist, dann darfst du deinen Roller fahren, so lange er nicht mehr als 50ccm und nicht schneller als 25km/h geht. Denn die Mofaprüfbescheinugung ist keine Fahrerlaubnis sondern nur eine Prüfbescheinigung!

Diese ist nicht von einer gerichtlichen Entziehung betroffen und muss separat entzogen werden bzw. der Richter muss die Auflage aussprechen, dass du auch kein Mofa mehr fahren darfst.

Wenn dein Roller diese Kriterien erfüllt, dann darfst du fahren.

Das steht in deiner polizeilichen Akte drin dass du mpu machen musst. Von daher wissen die dass wenn die dich anhalten und deine personalien überprüfen.

Das steht in deiner polizeilichen Akte drin dass du mpu machen musst.

falsch

1

na klar, da geht denen ja auch nichts an, und ist deine Privatsache. Ich habe auch mal den Führerschein 4 Wochen abgeben müssen, und bin zum Abholtermin mit dem Auto gefahren. Da darf man sich nicht so anstellen. mfg

in dem Moment wo die Polizisten über Funk Deine Daten kontrollieren kommt raus, dass Du zur MPU musst...Und dann kannst Du davon ausgehen, dass Du Deinen Lappen nicht wiedersiehst...

Falsch! Es kommt lediglich raus, dass eine gerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis vorliegt! Das mit der MPU interessiert keine Sau!

Ausserdem kann er durchaus legal Mofa fahren, wenn er eine Prüfbescheinigung hat oder vor dem 01.04.1965 geboren ist.

1
@lupfi

Da bei einer Abfrage nicht raus kommt, dass eine MPU angeordnet ist kann es auch keinen interessieren, da man es ja nicht weis!

Und das andere kannst du nachlesen. Gilt natürlich nur, wenn eine gerichtliche Entziehung der Fahrerlaubnis angeordnet wurde und nicht bei einem 1 monatigem Fahrverbot wegen zu schnell fahren. Denn eine Prüfbescheinigung fürs Mofa ist keine Fahrerlaubnis und deshalb auch nicht von einer gerichtlichen Entziehung betroffen.

Anders beim Fahrverbot: Dieses verbietet alle motorisierten Kraftfahrzeuge zu führen!

2
@lupfi

Das glaube ich nicht...

solltest/kannst du aber glauben

0

in dem Moment wo die Polizisten über Funk Deine Daten kontrollieren kommt raus, dass Du zur MPU musst...

der Fragesteller muss erst zur MPU wenn er seine Fahrerlaubnis wieder beantragt.

wenn er seine FE nicht beantragen will, und 15 Jahre wartet bis die MPU verjährt ist, kann es also nicht in seinen Daten drinstehen

0

bei einer überprüfung werden sie das aber feststellen und dann braucht du die MPU in den nächsten jahren nicht mehr zu machen....

das nennt man fahren ohne führerschein und wenn die polizei die abfrage macht stellen sie sehr wohl fest das du keinen gültigen führerschein hast und für die mpu gemeldest bist

Fahren ohne Fahrerlaubins! Fahren ohne Führerschein kostet 10€ und ist ne Ordnungswidrigkeit!

0
@Mau00

§21stvg fahren ohne führerschein.(straftat) wenn er einen führerschein hätte und er hat ihn nicht bei dann sind es 10€(ordnungswidrigkeit)

0
@Mau00

ich entschuldige mich in aller öffentlichkeit das ich ausversehen statt fahrerlaubnis- führerschein geschrieben habe. man streue asche auf mein haupt. bin ja froh das ihr alle so perfekt seit.

0
@LxelA

War ja nicht so gemeint. Nur macht es einen gewaltigen Unterschied, ob man Fahren ohne Fahrerlaubins oder Fahren trotz Fahrverbot oder Fahren ohne Führerschein schreibt! Da dies 3 völlig unterschiedliche Dinge sind!

0

Finger weg ist verboten!!!! Und du machst die sache nur noch schlimmer!!!!

Falsch! Kann durchaus erlaubt sein, wenn er vorm 01.04.1965 geboren ist oder seine Prüfbescheinigung für das Mofa erworben hat! Dann darf er auch bei einer gerichtlichen Entziehung der FE fahren, wenn sein Roller die Kriterien erfüllt.

1

Was möchtest Du wissen?