Clexane ist der Handelsname von Enoxaparin-Natrium, einem niedermolekularen Heparin. Das Medikament ist also ein Gerinnungshemmer.

Anwendungsgebiete sind sowohl die Behandlung als auch die Prophylaxe von Blutgerinnseln.

Einfacher gesagt: Kann bei Herzinfarkt oder Venenthrombose gegeben werden, um das Gerinnsel aufzulösen, kann aber auch zB vor langen Flugreisen oder Bettlägerigkeit bzw mangelnder Mobilisierung vorbeugend verwendet werden.

Nachdem diese Anwendungsgebiete fast ausschließlich auf Erwachsene zutreffen, hat der Hersteller bei den klinischen Tests vor der Zulassung auch nur diese Altersgruppe berücksichtigt.

Da Kinder und Jugendliche teilweise anders auf Medikamente reagieren, werden Medikamente zur Anwendung in dieser Altersgruppe zusätzlichen Tests unterzogen. Der Hersteller hat darauf verzichtet (mangels Anwendungsfällen) und muss daher diesen Warnhinweis anbringen.

Das bedeutet aber nicht, dass die Anwendung komplett verboten ist, sondern "nur" die Nutzen-Risiko-Abwägung besonderer Sorgfalt bedarf.

...zur Antwort

Nein.

Im schlechtesten Fall würde die Ummantelung der Bombe beschädigt und etwas radioaktives Material im näheren Umkreis (einige Meter) verteilt.

Um eine Nuklearwaffe zu zünden, muss nämlich das Spaltmaterial durch eine konzentrische Druckwelle zu einer überkritischen Masse komprimiert werden.

Diese Druckwelle wird durch Sprengstofflinsen erzeugt, die rund um das Spaltmaterial verteilt sind. Dabei ist die Anordnung so gewählt, dass selbst das gleichzeitige Zünden des gesamten Sprengstoffs (zB ein Cook-off einer Nuklearwaffe nach Absturz des Bombers und anschließendem Brand) nicht zu einer nuklearen Explosion führt.

Nur wenn der Sprengstoff in einer ganz genau definierten Reihenfolge und Timing gezündet wird, baut sich eine ausreichend starke Druckwelle auf, um das Spaltmaterial bis zur kritischen Masse zu komprimieren und die nukleare Explosion auszulösen.

...zur Antwort

Auf GAR KEINEN FALL selbst kündigen.

Sollte man dir am Montag eine fristlose Kündigung in die Hand drücken, dann fordere deinen AG dazu auf, die Kündigungsgründe SCHRIFTLICH zu benennen (§ 626 Abs.2 Satz 3 BGB)

Der nächste Schritt ist der Gang zur Arbeitsagentur - du musst dich innerhalb von 3 Tagen als arbeitssuchend melden. Bei einer fristlosen Kündigung droht auch eine Sperre beim Arbeitslosengeld (egal ob Du oder der AG kündigt!), also teilst Du der Arge sofort mit, dass Du die Kündigung für ungerechtfertigt betrachtest und Klage erheben wirst. Die Arge ist zwar prinzipiell verpflichtet, unabhängig vom Arbeitsgericht die Kündigung zu prüfen, aber dabei wird leider oft geschlampt...

Die nächste Frist, die du unbedingt einhalten musst: Spätestens 3 Wochen nach der Kündigung musst Du Kündigungsschutzklage beim Arbeitsgericht einreichen - entweder über einen Anwalt (Rechtsschutzversicherung? Gewerkschaft?) oder direkt bei Gericht. Keine Angst, das funktioniert sehr einfach: Du gehst zum Arbeitsgericht und frägst dort nach der Rechtsantragsstelle. Dort hilft dir ein Sachbearbeiter bei der Formulierung der Klageschrift.

Noch ein Punkt: Gibt es in eurem Betrieb einen Betriebsrat? Der muss vor Kündigungen nämlich gehört werden, ansonsten ist die Kündigung ungültig.

Gibt es keinen Betriebsrat, dann könntest Du mit 2 Kollegen auch die Vorbereitung zur Gründung eines Betriebsrats beginnen. Sobald diese Erklärung notariell beglaubigt ist, greift für alle 3 ein erweiterter Kündigungsschutz gemäß §15 (3b) KschG. Hilft zwar nicht direkt gegen eine fristlose Kündigung, ist aber vor Gericht immer ein guter Hinweis, dass der Arbeitgeber keinen tatsächlichen Kündigungsgrund hat, sondern nur die Gründung eines Betriebsrates sabotieren will - und darauf reagiert der Arbeitsrichter meist nicht sehr erfreut.

...zur Antwort

Ein Atomkraftwerk wäre im Auto schon aus Platzgründen nicht möglich.

Radionuklidbatterien wären prinzipiell möglich, aber aus diversen Gründen (geringe Effizienz, Unfallrisiko) nicht praktikabel.

"Saubere" Energie gibt es nicht aus nuklearen Quellen, da immer das Problem mit der Endlagerung des radioaktiven Abfalls besteht.

...zur Antwort

Nein, Raketentriebwerke benötigen keine Lufthülle.

Newtons 3. Gesetz "Actio gegengleich Reactio" in Aktion.

...zur Antwort

Nein, der Schnelltest wird nicht positiv, wenn man Fruchtsaft trinkt!

Es gibt ein Video, in dem direkt Fruchtsaft auf den Teststreifen gegeben wird. Das entspricht aber weder der Realität noch ist klar, dass das Video nicht manipuliert wurde:

https://correctiv.org/faktencheck/2020/12/21/video-keine-belege-dass-ein-corona-schnelltest-positiv-auf-fruchtsaft-reagierte/

Es gab auch schon Versuche, Cola auf den Teststreifen zu geben, um ein positives Ergebnis zu provozieren - die Phosphorsäure in der Cola kann auch zu einem falsch positiven Ergebnis führen.

Deswegen wird bei der korrekten Durchführung des Tests auch das Wattestäbchen zur Neutralisation in der Pufferlösung geschwenkt!

Kurz: Der Test ist vermutlich korrekt, du solltest dich zu Hause isolieren.

...zur Antwort

Nein, das ist noch nicht das Ende. Zumindest vorläufig.

Affenpocken sind fast nur durch direkten körperlichen Kontakt übertragbar und die in Europa auftretende westafrikanische Variante hat "nur" eine CFR von 1% (bei afrikanischen Versorgungsstandards).

Ist also beherrschbar.

Allerdings müssen wir uns im Klaren darüber sein, dass Klimawandel, Vernichtung von Lebensräumen, etc zum häufigeren Auftreten von Zoonosen führen werden.

Und irgendwann ist da auch sicher was richtig Fieses dabei...

...zur Antwort

Zuerst einmal: Der Stein der Weisen hat weder etwas mit Farbe (Weiß) noch mit dem Ableben der Eltern (Waise) zu tun.

Dann: Würde man das Lithium im Fusionsteil einer Nuklearwaffe durch Wasserstoff ersetzen, dann wäre die Sprengkraft deutlich reduziert.

Denn sowohl 6Li als auch 7Li zerbrechen beim Einfangen der schnellen Neutronen aus dem Fissionsteil und liefern Tritium (3H), das dann nicht nur für weitere Fusionsreaktionen zur Verfügung steht, sondern verbraucht auch wesentlich weniger Energie als Deuterium (2H) für die Fusion.

Das bekannteste Beispiel für diese Reaktion war der Atomwaffentest Castle Bravo.

Wasserstoff (1H) hingegen ist ein schlechter Neutronenfänger und liefert dann nur Deuterium, dh es hat keinen Vorteil.

Ein weiterer Punkt: Lithiumdeuterid ist ein Feststoff, der relativ einfach gelagert werden kann, eine Wasserstoff-Deuterium-Mischung müsste aufwendig bis fast zum absoluten Nullpunkt gekühlt werden.

Und zum letzten Punkt: Man kann auch schwerere Elemente fusionieren. Allerdings sind die Voraussetzungen (Temperatur / Druck) so extrem hoch, dass wir sie auf der Erde nur unter riesigem Energieaufwand sehr kurzfristig und im Mikro-Bereich herstellen könnten (Stichwort: Teilchenbeschleuniger wie das LHC).

Selbst das Universum produziert Gold und andere schwere Elemente nur selten und mit enormen Aufwand. Google: Supernova.

...zur Antwort

"Ens Fragestellens ist vor ens Haus von ens Freundens angefahren worden."

Heißt das jetzt:

  • Der Fragesteller ist vor meinem Haus von deiner Freundin angefahren worden
  • Die Fragestellerin ist vor deinem Haus von meinem Freund angefahren worden
  • Das Fragestell ist vor seinem Haus von seiner Freundin angefahren worden
  • ...

Wo soll jetzt der Rettungsdienst hin? Und wen soll die Polizei verhören? Ens Ens?

...zur Antwort
Sind die Worte nicht wert

Ja, genau, Pereswet holt alle Drohnen vom Himmel - obwohl die russische Armee derzeit nicht mal genug Reifen hat, um ihre LKWs am Rollen zu halten.

Und Poseidon überschwemmt die britischen Inseln mit einem radioaktiven Tsunami - obwohl das nächste Viertel der russischen Marine mit dem Beitritt von Schweden und Finnland Schachmatt gesetzt ist.

Und Sarmat zerstört mit weniger als 5 Minuten Vorwarnzeit London, Paris und Berlin - bleibt nur die Frage, warum Russland am 9. Mai solche Angst hatte, dass die Flugshow zur "großen vaterländischen Parade" abgesagt wurde.

Das gab es doch schon mal, dass "Wunderwaffen" angekündigt wurden, um die Moral der Truppe aufzubessern. Wir wissen ja, wie das geendet hat...

...zur Antwort

Ein negativer Exponent bedeutet Kehrwehrt, dh 1/5 = 5^-1

Ein gebrochener Exponent bedeutet Wurzel, zB x^0,5=√x

Das kann man natürlich auch kombinieren

√1/5 = √5^-1 = (5^-1)^0,5=5^(-1*0,5)=5^-0,5

...zur Antwort

Zinseszins ist der Zins, der auf die Zinsen der vorigen Periode ausgeschüttet wird.

Als Beispiel:

Du legst 100€ zu 10% Zins an.

Im 1. Jahr erhältst Du

100€ * 10% = 10€ Zinsen.

Du hast dann 100€+10€ = 110€ auf dem Konto.

Im 2. Jahr werden auch die Zinsen aus dem 1. Jahr mitverzinsts (Zinseszins).

Du erhältst also keine 10€ Zins, sondern

110€*10%=11€

Der Kontostand nach 2 Jahren ist dann 110+11€=121€

Im 3. Jahr wären es dann

121€*10%=12,10€

121€+12,10€=133,10€

Und so weiter.

Einfacher und schneller kann man das mit der Zinseszinsformel berechnen:

Summe = Geld * (1 + Zins%) ^ Jahre

...zur Antwort

M steht für Memory - also Speicher. Du kannst mit der Taste M+ /M- Werte zum Speicher addieren bzw abziehen.

Falls Du mit Winkelfunktionen wie Sinus / Cosinus / Tangens hantierst, sollte dir aber der Unterschied zwischen D / R / G (Grad / Radians / Neugrad) bekannt sein, sonst bekommst Du falsche Ergebnisse!

...zur Antwort