Rigips zweilagig - Gewebeband nötig?

5 Antworten

Mit Band ist es sicherer, auch bei den speziellen Spachtelmassen wie Uniflott. Wenn danach mit einer rissüberbrückenden Tapete tapeziert wird (Vliestapete, Glasfaser...) könnte darauf verzichtet werden. Wenn die Wand nur gestrichen werden soll oder nur eine normale Raufaser drankommt, würde das Band Sinn machen. So viel Mehraufwand ist es ja nicht, und die Kosten sind auch im Rahmen.

Die Frage wäre ob es reicht das Gewebeband auf der ersten Lage aufzubringen? Ich hab es sonst auch immer mit Band gemacht aber an wenigen Stellen hat man später dann das Band mit angeschliffen - das sieht dann bei direktem Anstrich halt nicht sooo schön aus.

0
@BlimBlamBam

Das Band sollte in die erste Lage eingebettet werden. Erst die groben Vertiefungen spachteln, dann das Band einlegen und leicht in die Masse reindrücken, danach nochmal dünn drüberspachteln. Das alles nass in nass, also ohne dass der Spachtel zwischenzeitlich antrocknet. Erst danach trocknen lassen und dann nochmals drüberspachteln, evtl. auch mehrmals.

Ist man nicht ganz so geübt, fällt es leichter, mehrmals dünn aufzutragen. je glätter gespachtelt wird, desto weniger muss man später schleifen. Das Band sollte überall gut mit Spachtel überdeckt sein, dass so viel Spachtelmaterial drüber ist, um vernünftig schleifen zu können.

Wenn an einzelnen Stellen bis auf das Band geschliffen wird, können diese Stellen später nochmals dünn überspachtelt und vorsichtig nachgeschliffen werden. Schleift man an den heiklen Stellen von Hand, hat man mehr Gefühl und trägt weniger ab.

Vor der nachfolgenden Beschichtung (egal ob Farbe oder Tapete) den Tiefgrund nicht vergessen. Viel Erfolg.

0

Ich würde trotzdem auf die äußere Platte eine Gewebeband einlegen. Gerade als Heimwerker kannst Du nicht garantieren ob die Wand Spannungsfrei gebaut ist. Auch Erschütterungen (Tür!) können Risse erzeugen. Bei einer Doppelbeplankung wird die erste Lage nur einmal grob verspachtelt ohne Einlage. Bei normalen Rundkanten trägt das Band auf, stimmt. Hier musst Du weiter (breiter) ausspachteln und die Übergange anschleifen.

Das "einsumpfen" macht das Du das Material länger verarbeiten kannst.

privat200


Bei vielen Neubauten sehe ich das selten ein Gewebeband oder das Glasfaserband verwendet wird. Denke auch das nichts passiert. Ichpersönlich nehme selten eins, und Schäden treten überhaupt nicht auf. Aberdas kann auch daran liegen das eh meistens Malervlies drüber kommt und das ja auch nochmal Rissüberbrückend ist.
So ne Rolle kostet ja nicht viel. Liegt an deinem Interesse. Ich würde verzichten darauf

Das mit dem Malervlies ist mir auch schon in den Sinn gekommen -gucke ich mir an.

0

Was möchtest Du wissen?