Sollte man Rigipsdecken und -wände in einem Fertighaus streichen oder tapezieren?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Antwort von Maulaaf kann ich unterstreichen. Wir haben in unserem alten Haus nur Putz haben wollen, und die Decken wurden in großen Teilen mit Rigips ausgebessert und mit diesem Vlies überzogen. Gespachtelt und gestrichen sieht es aus wie eine glatte Putzfläche. Und später sehr flexibel, wenn ihr was anderes haben wollt. Wir haben früher mal Rigipsdecken nur mit normalem Rissbrücken beklebt. Aber die Übergänge waren dennoch immer sichtbar.

hallo alsheimer ich als selbständiger Maler empfehle die: sämtliche Rigipsflächen mit Reno-Vlies bekleben. Dies hat den Vorteil, daß einer Rißbildung an den Stoßstellen des Rigips vorgebeugt wird, bzw. evtl auftretende Risse überbrückt werden. Reno-Vlies ist ein fast glattes Glasgewebevlies, welches mit Glasgewebekleber trocken in das Kleberbett auf Stoss eingelegt wird. Das Gewebe wird mit einem Kunstsfoffspachtel, den du im Fachhandel erhältst, blasenfrei angerieben. Danach 2x mit Farbe nach Wahl beschichten. Meine Erfahrung sagt, das im Laufe der Jahre jede Rigipsnahtstelle irgendwann aufreißt, dieses Problem hast du mit Reno-Vlies dann nicht mehr. Ausserdem kann es jederzeit übertapeziert werden.

man kann auch die GKB platten nur streichen vorraussetzung die plattenstöße müßen sauber gespachtel werden und dann muß die ganze fläche gespachtelt werden (oberflächen versiegelung)damit die farbe gleich aussieht mit der platte und fuge.wenn alles richtig verbaut wurde und gespachtelt wurde gibt es auch keine rissbildung.

Was möchtest Du wissen?