Reperatur Mini Backofen - Beim Einschalten fliegt Sicherung raus. Warum?

...komplette Frage anzeigen foto1 - (Technik, Elektronik, Reparatur) foto2 - (Technik, Elektronik, Reparatur) foto3 - (Technik, Elektronik, Reparatur) foto4 - (Technik, Elektronik, Reparatur)

9 Antworten

mit relativ hoher warscheinlichkeit wird es so sein, dass eines der beiden heizelemente für ober und unterhitze duch ist. wenn du die stecker mal abziehst und gut isolierst, kannst du das ganze im Auschlussverfahren überprüfen... was das heizelement betrifft, das könnte ggf. schwer werden, preiswert einen passenden ersatz zu finden...

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

habe einen 4 Jahre alten Mini Backofen, ... Er hat bis vor kurzem tadellols funktioniert, jetzt fliegt beim einschalten allerdings sofort der FI-Schalter raus.

Geplante Obsoleszenz / Desinged for the Dump / Kaufen für die Müllhalde / absichtliche Lebensdauer-Verkürzung -> Vermutlich Heizung defekt (Kurzschluss) wie bei den Meisten heutigen (Desinged for the Dump zur Profit Maximierung) Waschmaschinen (leider auch von Namen-haften Deutschen Herstellern)

FI-Schalter raus = Kurzschluss

Warnung: Strom / Lebensgefahr + Brand-Gefahr

Man muss wissen, was man Tut ( & wissen, wie man defekte erkennt ) möglichst einen befreundeten (ggf. in Rente) Elektriker fragen

kannst ja mal die Beiden Heizelemente total abklemmen & deren Widerstände messen mit einem Multimeter - (Eine E-Heizung / Backofen ist auch nur ein einfacher Widerstand ^^ )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
surfenohneende 20.11.2013, 05:16

die ganzen Anschlüsse mit den schlecht verarbeiteten nicht isolierten Kabelschuhen ( Heizungen, Schalter Links oben & Erdung) die so aussehen als wollen die Raus-fallen & diese Flickwerk Kabel-Hütchen rechts unten zeigen, das Gerät ist "Desinged for the Dump / Kaufen für die Müllhalde"

-> und auch: die Erdung Sollte grün + Gelb gestreift sein & mit einer nicht tragenden Schraube am Gehäuse befestigt sein -> dass es nicht so ist ist ein weiteres Anzeichen für "Desinged for the Dump"

selbst meine Billige mechanische Ching-wang-Peng Mikrowelle (Magnetron-Röhre) ist viel besser konstruiert & optisch sicherer ! ( & hat sogar einfache Netzfilter auf einer extra mini-Platine)

0

FI (RCD) = Fehlerstrom = Verbindung der Bestriebsspannung zur Betriebserde (Der Widerstand kann bei 30mA auch bis zu 7666Ω betragen!).

Hauptschwachpunkt aller beweglichen Elektrogeräte ist das Netzkabel. Wird das Gerät oft bewegt oder der Stecker oft gezogen/gesteckt, so kann es auf Dauer zu Kabelbrüchen an den Zugentlastungen kommen. Also an der Steckereinführung oder an der Geräteeinführung. Knoten unter dem Kabelmantel sind ein recht eindeutiges Indiz dafür. Daher würde ich erst einmal die Zuleitung lösen und kontrollieren, ob es einen Schluss zum Schutzleiter gibt. Die gleiche Messung gilt für den Ofen selber. Die Heizelemente dürften eigentlich keinen Fehlerstrom verursachen, aber möglicherweise ist an einer unübersichtlichen Stelle eine KabelIsolierung durchgescheuert oder verschmort.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
answeringNick 18.11.2013, 17:30

die Heizelemente sind es nicht nur selten sondern fast immer.

0
EddiR 19.11.2013, 19:25

So isses...... Das ist warscheinlich Fehlerursache Nr. 1

Ist ein Heizelement durch und hat der Draht innen Kontakt zum Gehäuse (Mantelrohr Heizung) dann fliegt sehr wohl der FI raus! und zwar noch VOR einer Sicherung. Zum Glück.

Übrigens bekommt man ein neues Heizelement bei normalen Elekto Fachhandel, die meist auch Haushaltsgeräte verkaufen. Typenschild vorzeigen bestellen. Den defekten Heizstab heraus zu finden ist auch nicht schwer. Die Kabel an den Keramikdurchführungen abziehen und mit einem Multimeter auf Durchgangsprüfer ein Kontakt auf die Geäusemasse und den anderen der Reihe nach auf die Kontakte. Da wo Durchgang angezeigt wird, ist der Defekt. Wiederstand messen ist auch möglich, wird aber warscheinlich sehr unterschiedliche Werte anzeigen...

0

Ich denke,hier sind die Heizungsdrähte durchgebrannt.Es ist wahrscheinlich schwer ranzukommen,wenn ja,dann mußt du nachsehen,ob sie durchgebrannt sind oder irgendwo am Gehäuse anliegt.Die Reparatur ist meist teurer als neues Gerät.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hast Du mal danach geguckt, ob irgendwo Stromführende Drähte, Lüsterklemmen oder Ähnliches mit dem Gehäuse in Kontakt stehen? Was ist wenn Du einen Anschluß benutzt, der keinen FI-Schalter besitzt? Kann man im Dunkeln vielleicht einen verräterischen Funken beobachten?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
EddiR 19.11.2013, 19:29

Ein Anschluß (Steckdose) ohne FI kann in so einem Fall maximal tödlich enden. Aber gib nur weiter solche Ratschläge... wofür gibt es eigentlich FI´s???

1
surfenohneende 20.11.2013, 04:56
@EddiR

Ein Anschluß (Steckdose) ohne FI kann in so einem Fall maximal tödlich enden. Aber gib nur weiter solche Ratschläge... wofür gibt es eigentlich FI´s???

DH !

Außerdem gibts auch Leute die sich trauen PC-Netzteile für unter 20 € zu kaufen ^^ = Garantierter Exitus (selbst bei Billigst-Büro-PCs sollte man mindestens 30 € ausgeben)

0

Noch 'ne Antwort:

Auf dem ersten Bild sehe ich unten rechts ein schwarzes Kabel mit einem Kabelschuh, welches auf dem Gehäuse liegt. Rein von der Logik der Farbgebung her könnte dies schon die Ursache sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Peppie85 18.11.2013, 16:21

m.e. sieht es so aus, als wäre es tatsächlich der schutzleiter. auch wenn die farbgebung nicht passt. außerdem wo sollte das steckerchen sonst hin. ich sehe nichts, wo es abgegeangen sein könnte.

0
electrician 18.11.2013, 20:32
@Peppie85

Habe ich auch mal dran gedacht, Anna.

Aber dank der "guten" Auflösung des Bildes und der Tatsache, dass man nun wirklich auf keinem der Bilder ein passendes Gegenstück am Gehäuse entdecken kann, lag die Vermutung nah, dass dieser Kabelschuh lose ist.

Und meistens ist die Fehlerursache so offensichtlich, dass man sie nicht sieht. Man steckt ja nicht drin ;-)

0

Messe den Isolationswiderstand von jedem Heizelementanschluss gegen Masse, also Blech! Wenn diese Widerstandswerte größer 10000 Ohm sind, dann schau mal ob es irgendwo in dem Gerät einen sogenannten Netzentstörkondensator oder -filter gibt. Wenn ja, prüfe dieses mal mit dem Ohmmeter gegen Masse bzw ziehe mal die Masseverbindung zu diesem Teil. Funktioniert nun der Backofen ohne auslösen des FI, dann hast du die Störquelle gefunden.

Falls das nichts brachte, schau mal ob es eine Anzeigelampe als Glimmlampe gibt, oder ob der Antriebsmotor einen Masseschluss, oder Massefeinschluss hat.

Hätte ich das Ding vor mir stehen, wüsste ich längst was los ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der FI abschaltet, ist ein Kurzschluss gegen Erde vorhanden, z.B. ein Heizelement durchgebrannt und gegen das Gehäuse kurzgeschlossen. Bild 4 ist übrigens ein Thermostat, der beim Abschalten unterbricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
cumstain 18.11.2013, 14:30

Beim letzten Benutzen des Backofens hatte sich eine Menge Kondenswasser im Backofen gebildet. Ich denke, dieses wird dann zum Kurzschluss geführt haben. Die Heizelemente selbst sehen noch vollkommen i.O. aus. Nichts durchgebogen o.ä.

0
realistir 18.11.2013, 17:11
@cumstain

Erkläre mir mal, wie in einem Backofen Kondenswasser anfallen kann! Du scheinst nicht nur wenig vom elektrischen zu verstehen, sondern auch nichts aus der Wärmelehre.

Ein FI nennt man genauer wie? Fehlerstrom-Schutz-Schalter! Nun versuche mal zu kapieren was mit Fehlerstrom gemeint ist! Dann kommst du deinem Problem viel näher und weißt wonach du zu suchen bzw zu schauen hast.

0
cumstain 19.11.2013, 12:19
@realistir

Ganz Einfach:

Essen mit viel Flüssigkeit aufgewärmt und nicht sofort aus dem Backofen entnommen. Das führt dazu das weitere Flüssigkeit durch die Restwärme des Essens im Ofen verdampft und sich anschließend auf die abgekühlten Seitenwänden und der Glasscheibe kondensiert.

Aber Hauptsache erstmal rumkacken....

0

Lass es beim Hersteller richtig reparieren oder kauf dir einen neuen. Die sind ja nicht so teuer! Wenn du Pech hast brennt nicht nur die Sicherung durch, sondern es brennt dir die ganze Bude ab, wenn du selber daran herumbastelt und dich nicht auskennst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?