Reitbeteiligung Verhalten so richtig?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hei :)

Ich würde mit ihr und ihren Eltern reden und folgendes vereinbaren:

  • Sie hat feste Tage, an denen sie kommt. Möchte sie wann anders kommen, muss sie sich bei dir melden (Anruf/SMS) und auf deine Reaktion warten. Wenn sie sonst auch in dem Stall reitet, soll sie das machen, aber dann hat sie dein Pferd komplett in Ruhe zu lassen. (Hallo sagen ja, mehr nicht!)

  • Sie hat mindestens einmal alle zwei (weiß nicht wie oft du deins putzt, die Hälfte davon ist ihr Job) Wochen das Sattelzeug zu putzen. Es hat nie dreckig im Schrank zu hängen, heißt Schlamm oder grober Dreck wird immer entfernt! Gebiss reinigen gehört auch dazu, sofern du das machst.

  • Kann sie mal nicht, muss sie sich melden! Ob du kannst oder nicht, spielt keine Rolle, aber du solltest wissen, wann und wie oft das Pferd bewegt wurde.

  • Einmal alle zwei Monate (oder sogar jeden Monat) guckst du ihr beim Reiten zu, auf Kritik und ähnliches hat sie einzugehen und sich dementsprechend zu verhalten. Evtl kannst du dir auch mal ein Pferd von jemand anderem ausleihen, damit ihr gemeinsam ausreiten könnt...

  • Sporen, Gamaschen, Gerte etc. hat sie nach deinen Vorgaben zu verwenden.

Überlege dir noch weitere, wichtige Punkte, die dir wichtig sind. Notiere sie dir, mach klar, warum du das willst (ist ganz wichtig: Sonst sieht sie niemals einen Sinn darin, was sie tun soll.). Mache deutlich, dass sie sich entweder an die Regeln halten muss, oder ihre Sachen packen muss. (Jemand der dich anlügt, ist scheinbar eh nicht sonderlich ehrlich und/oder zuverlässig...) Genauso würde ich fordern, dass sie dich über alles, was vorfällt auf dem Laufenden hält (wenns was besonderes ist) und sie dich bei Dingen, die nicht funktionieren, unbedingt informieren muss. Auch, wenn das Pferd was hat! Sag ihr, dass du dankbar um solche Hinweise bist... Das weiß sie vielleicht einfach nicht...

Überlege dir auch: wenn sie was von dir kaputt macht, wer soll es ersetzen? Stell auch das klar.

Eine RB ist total hilfreich und praktisch, aber nur wenn sich beide Seiten an gewisse Regeln halten - du kannst ihr auch nicht jede zweite Woche einen Tag verschieben. Ich zum Beispiel muss als RB immer die Steigbügel zurückstellen. Da gab es nie eine Diskussion. Klar vergisst man das mal, aber das darf nicht öfter als ganz wenige Male im Jahr passieren.

Ich würde auch den Eltern deutlich sagen, dass du sonst das Angebot nicht weiter stellen kannst. Ich meine, wenn du nicht kannst, sie aber schon, was spricht dann dagegen, dass sie mal dreimal kommt, auch zum Reiten? Nichts, oder? Da finde ich, kannst du ja auch entgegen kommend sein, aber eben nur, wenn sie das auch ist...

LG :)

Dankeschön :) Das mit der Liste war ein sehr guter Tipp, die mache ich mir am besten vorher, dann komme ich von nichts ab und vergesse auch nicht. Ich bin eher schüchtern und kann mich da nicht so durchsetzen. Entgegend kommend bin ich schon, ich habe ihr mein Pferd für eine komplette Woche gegeben, als ich nicht konnte, und es wurde nichts mehr gezahlt. Auch mal so am Wochenende bekommt sie ohne Aufschlag manchmal meine Tage, wenns bei mir nicht passt :)
Einen Vertrag würde ich dann gerne aufsetzen und daher wollte ich vorher auch ihre Wünsche hören und das absprechen, sodass ich einen erstellen kann der beiden gefällt :) lg

0
@Kathy4pierce

Danke für den Stern.

Das mit dem Vertrag ist eine sehr gute Idee. Wenn sie da nicht drauf eingeht, würde ich sie raussetzen. Ist dein Pferd, deine Entscheidung und dein Hobby, das Spaß machen soll! :)

Alles gute! :)

1
@Sucher135799

Das Gespräch fand gestern statt. Vertrag wurde ohne weitere Diskussion von ihr/ der Mutter abgelehnt. Die Mutter war total aggressiv mir gegenüber. Ich konnte kaum meine Kritikpunkte vernünftig mit Erklärung äußern, ohne unterbrochen zu werden. Mir wurde an den Kopf geworfen, dass ich sie belogen hätte (was ich 100% nicht gemacht habe). Es wurde eindeutig betont, dass ich mich doch glücklich zu schätzen habe, weil die RB doch so unterstützend und toll sei. Die Sache mit dem Sattelzeug wurde abgewendet, dass ich es auch total dreckig (woran ich mich nicht erinnern könnte) hinterlassen würde und ich selbst erstmal meine Pflichten zu erfüllen hätte( wobei ich das ja regelmäßig mache). Die Urlaubsvertretung wurde auch abgesagt und eigentlich wurde deutlich, dass sie ein eigenes Pferd will, weil mein Pferd doch nur ein Springpferd sei (komisch dass er schon A Dressuren lief und eine dressurliche Abstammung hat und sie nicht mal auf A Niveau reitet?) = Ich versuche es jetzt nochmal mit einer netteren Einstellung und ohne Einmischung in das Reiten (überlasse ich der RL) und spätestens nach meinem Abitur nächstes Jahr, stelle ich ihn einer kompetenten, älteren Person zur Verfügung und ganz sicherlich nicht ihr ;) Rein theorethisch braucht er die Bewegung von 2x die Woche von ihr nicht, weil ich eh immer mindestens 4 mal die Woche komme und er im Offenstall steht, wo er genug Auslauf bekommt. Trotzdem haben wir uns auf eine weitere Chance geeinigt auch wenn ich weiß, dass ich mich einfach nicht durchsetzen kann -.-" Dankeschön :)

1
@Kathy4pierce

Hei...

wenn ich ehrlich bin: Ruf sie an und sag ihr, dass du es dir anders überlegt hast, sie braucht nicht mehr zu kommen.

Ich weiß, gerade wenn man schüchtern ist, hat man damit gewisse Probleme, aber es muss meiner Meinung nach sein. Was diese Familie da abzieht, geht mal gar nicht.

Such dir jemand anderen, du wirst jemanden finden. Gerade wenn du sagst, er braucht sie nicht unbedingt, dann ärgere dich nicht weiter mit ihr herum. Ist nicht dein Problem, wenn sie ein eigenes Pferd will und es nicht kriegt. Er kann sich bewegen, du gibst ihm alles, was er braucht...

Ist natürlich deine Entscheidung, aber ich würde es machen. Ich würde mich nicht mit so jemandem rumärgern! Falls du dennoch eine Entlastung suchst, such einfach ein bisschen weiter und stelle die Regeln von vornherein klar, dann brauchst du dir darüber im Nachhinein keine Gedanken mehr zu machen.

Alles Liebe! :)

1
@Sucher135799

Das Verhalten deine Reitbeteiligung geht gar nicht!

Schreib Ihr eine sms wenn du dich nicht anrufen traust und beende den Vertrag fristgerecht.

30 Euro sind sowieso geschenkt

oh gerade erst gesehen das der Beitrag ja schon älter ist :/ sry

0

Ich finde schon, dass du überreagierst, zumindest aus dem Kontext, den du geschildert hast. Dass sie dich nicht grüßt ist schon ziemlich unhöflich, aber vielleicht ist sie vom Charakter her eher schüchtern? Und ich finde auch nicht, dass sie dich angelogen hat - Sie hat ja nur gesagt, dass sie am Wochenende Zeit hat, oder? Nicht, dass sie nicht auch an anderen Tagen kann. Also du steigerst dich da vielleicht etwas zu sehr rein, aber wenn dich ihr unfreundliches Verhalten sehr stört sprich einfach mit ihr! Ich fand es manchmal auch echt schwer mit meiner Besitzerin zu reden, da ich immer Angst hatte, ihre Erwartungen irgendwie nicht richtig erfüllen zu können. Das war einfach meine eigene Unsicherheit, vielleicht ist es bei ihr ja auch sowas. Wünsche euch weiterhin viel Spaß zusammen und gute Kommunikation. :)

Sorry sie hatte gesagt, dass sie keine Zeit hätte das Wochenende. Schüchtern ist sie eher nicht, weil sie auch durch den ganzen Stall schreien kann mit den anderen :D Zu sehr reinsteigern kann wohl stimmen aber mir liegt das Wohl an meinem Pferd sehr zu Herzen und gerade wenn man dann Probleme mit der Person hat, die den eigenen Liebling reitet, dann geht einem das doch ziemlich nahe..

0
@Kathy4pierce

Achso, ja, also das ist dann schon dreist. Ja, da kann ich dich verstehen. Aber solange sie mit deinem Pferdi gut umgeht, ist ja noch alles im Rahmen. Richtig schlimm wird es ja erst, wenn sie mit ihrem Verhalten deinem Pferd schadet. Dann könntest du ihr ja auch immernoch die RB kündigen. Soweit muss es aber ja nicht kommen, sprich einfach mit ihr, dass du ihr Verhalten nicht ganz in Ordnung findest und dass dir die Kommunikation wichtig ist. Ich denke dann regelt sich das alles. :) Kannst ja mal schreiben, wies gelaufen ist..:)

0
@OpheliaMaus

Ja sprechen will ich ja schon nur sie hält davon nicht viel! Ich werde versuchen, dass die Eltern dabei sind, sodass sie vielleicht etwas einsichtiger wird! Dem Pferd schaden tut sie nicht, aber das Reiten ist halt nicht so gut, dass ich sagen könnte, dass es eine unheimliche Erleichterung ist, dass sie ihn reitet. Da steckt jetzt halt viel Korrekturreiten meiner seits dahinter. Aber das wird ja vielleicht noch besser. Sie hatte ja schließlich einen RB gesucht und ich habe es nur zufällig gesehen und ihr eine Möglichkeit bieten wollen ;) Aprobos sie meldet sich jedoch auch nicht, wenn das Pferd z.B ein stark tränendes Auge hat, was der TA ja natürlich sofort untersuchen sollte. Da war ich schon etwas enttäuscht, weil sie auch meinte, dass es ihr aufgefallen wäre.

0

Du reagierst überhaupt nicht über. Sie sollte dankbar dafür sein, dass sie dein Pferd reiten darf und nicht so unverschämt dir gegenüber sein.

Sprich erstmal in Ruhe mit ihr. Sag ihr, dass du dich von ihr verarscht fühlst und dir ihr Verhalten nicht gefällt. Wenn nötig, droh ihr an, dass sie die Reitbeteiligung vergessen kann, wenn es so weiter geht. Ein guter Kontakt zu ihr ist eigentlich sehr wichtig. Du solltest ihr schon sehr vertrauen können.

Hallo, Ich würde mich mit ihr an den Tisch setzen und mal ernst mit ihr reden! Ich habe ne rb und bin eigentlich mit der besi (28) befreundet :) Und wenn sie noch n Tag will würde ich 35-40€ verlangen und wenn sie das nicht will dann rauschmeissen. Es Suchen soviele Kinder eine rb und ja.. Aber ich würde sie wenn es nicht passt rauswerfen✌�? Lg😘

sprich das auf jeden fall an und bedien dich dabei der Technik über deine Gefühle zu sprechen... geh vo dir aus, mir ist es wichtig, dass wir uns gut absprechen, ich fühle mich "verletzt" durch dein verhalten.... ich find das hört sich echt frech an.... sie muss ihr zeug machen und du deins... wenn sie dich nicht grüßt ist das unhöflich, aber du kannst es ihr nicht vorschreiben... aber wenn sie was oft nicht macht oder sich nicht an absprache hält bzw sagt sie hättte keine zeit obwohl sie welche hat geht das nicht... frag dich aber evt. auch mal woran das liegen könnte und ob du evt. unfreundlich zu ihr warst, weshalb sie dich meidet oder so

Naja das mit dem meiden kann ich nur daraus schließen, dass sie mit den Mädels dort so viel zusammen rumhängt. Die sind nämlich nicht besser :D Ich war nämlich immer nett und zuvorkommend habe sie des öfteren mitgenommen und zusätzlich reiten lassen, sie ermutigt, wenn was nicht klappt. Ihr das Pferd fürs Turnier komplett fertig gemacht und generell immer nette Tipps gegeben. Jedoch sind die anderen Mädchen dort ziemlich dreist und albern und nun verhält sie sich mir so gegen über, obwohl das ja eine ganz andere Beziehung ist als zu ihren Freundinnen. Wahrscheinlich hat sie auch gemerkt, dass ich unzufrieden am Ende nun war, weil sie sich ja eben so verhält.

1
@Maddy9

Entschuldigung, ich hab deinen Kommentar jetzt erst gesehen. Rein technisch braucht er nicht unbedingt eine RB. Ich würde in der Zeit, wo es im Abi stressig wird, trotzdem 3-4 mal die Woche zum Stall fahren, einfach aus dem Grund für die Ablenkung, weil man ja nicht nur durch lernen kann. Außerdem steht er in einem Offenstall und kann sich selbstständig bewegen und da dient das Reiten mehr zur Muskelerhaltung als zur Bewegung, weil die bekommt er genug :D eine Woche ohne reiten hält der locker aus :D

0
@Kathy4pierce

naja du musst wenn du auf sie angewiesener bist vorsichtiger sein, als wenn nicht....

0

Was möchtest Du wissen?