Referat über Sternzeichen/Sternbilder. Welche Themen soll ich nehmen?

4 Antworten

Hallo PaigeTownson,

also als erstes solltest Du unbedingt noch einmal mit dem Lehrer das Thema abklären. Das kann sonst ein echt übler Reinfall werden.

Sternzeichen und Sternbilder sind nämlich grundverschiedene Dinge.

Nahezu alle Kulturen haben in den Sternen am Himmel Muster gesehen: Gestalten, Tiere, Figuren aus der jeweiligen Sagenwelt oder auch nur Alltagsgegenstände wurden da in die Anordnung der Sterne hineininterpretiert. Zu solcher Erkennung bekannter Muster neigt unser Gehirn eben - was man eindrucksvoll demonstrieren kann, indem man einem Wasserhahn eine Brille aufsetzt.

Diese Muster am Himmel, das sind die Sternbilder. Man hat sie von alters her benutzt, um sich am Sternhimmel zurechtzufinden und bestimmte Sterne wieder zu finden, an denen man sich dann orientiert hat.

So, jetzt wandert die Erde ja einmal im Jahr um die Sonne. Entsprechend verdeckt im Jahreslauf die Sonne von uns aus gesehen einige dieser Sternbilder - nämlich die, die irgendwann im Jahr einmal genau uns gegenüber von der Sonne liegen.

Das sind die Sternbilder des sogenannten "Tierkreises" oder "Zodiakalkreises". Das ist so gennnt worden, weil halt unter den Sternbildern einige Tiere sind, Löwe, Steinbock, Krebs, Fische..

Weil es im Jahreslauf praktisch war, hat man diesen Tierkreis in 12 gleiche Abschnitte unterteilt, wie eine Art Uhr. Diese Abschnitte hat man dann nach einem der Sternbilder im Tierkreis benannt - sie sind aber nicht identisch damit. Diese Abschnitte sind die "Tierkreiszeichen".

In Horoskopen wurden aus diesen Tierkreiszeichen dann die "Sternzeichen". Sternzeichen haben mit dem realen Sternhimmel und den realen Sternbildern also nichts zu tun. Sie haben lediglich im alten Aberglauben der Astrologie bei der Erstellung der Horoskope eine Bedeutung.

Weil Astrologie nun weder mit Geographie (oder irgendeiner anderen seriösen Naturwissenschaft) was zu tun hat, solltest Du Dich noch mal erkundigen:

  • Soll das Referat über Sternbilder gehen?
    Dann könntest Du zum Beispiel einen Überblick geben über wichtige Sternbilder und ihren mythologischen Hintergrund; oder warum die Sternbilder der Südhalbkugel so anders heißen; oder ein paar Tipps geben, wie man sich am Sternhimmel orientiert - wie man den Polarstern findet zum Beispiel. Und Du kannst erklären, warum wir im Frühling andere Sternbilder beobachten als im Herbst - und im Sommer wider andere, und im Winter auch. Und warum das so ist. Und natürlich kannst Du erzählen, wie man sich früher am Sternhimmel orientiert hat, um sich zurechtzufinden.
  • Oder soll das Referat wirklich über Horoskope und Sternzeichen gehen? Ich hoffe doch nicht...
  • Oder sollst Du den Unterschied zwischen Sternzeichen und Sternbildern erklären?

Grüße

Sternzeichen und Sternbilder - werde ich mir merken. Ich hätte da keinen Unterschied gemacht, weil ich mich bisher nicht näher mit... ...dem anderen, seltsamen Thema beschäftigt habe

Gute Nacht

1

  " Hier wirst du geholfen " ; schließlich war Astronomie mein erstes Hobby; und immer wieder habe ich als Gilgamesch der ===> Wanderer ferner Wege zu ihr zurück gefunden. Schließlich verpflichtet eine wunderkindphase ...

   Kannst du dir als Demo einen Himmelsglobus besorgen? Frag deinen Lehrer, ob die Schule einen hat oder ob du dir einen kaufen sollst.

   " Am Himmel wie auf Erden " ; das geografische Koordinatennetz der Längen-und Breitengrade projiziert man einfach an den Himmel. Stratt " Breite " sagt man aber " Deklination " ; und die Länge bei dem Alten über den Wolken wird nicht in Grad gemessen, sondern in einem Stundensystem von 0 h - 24 h und heißt " Rektaszension " Diese Himmelsuhr ist übrigens in min und sec unterteilt.

   Sterne und andere Himmelsobjekte in ===> Katalogen enthalten genau diese Koordinaten; du könntest ja mal üben umzurechnen. 24 h entsprechen 360 ° , demnach kommen auf eine STERNZEITstunde 15 Winkelgrad.

   Jetzt ist das große Wort schon gefallen; schlag mal die Rotationszeiten der ganzen Planeten nach. Bei der Erde - nein da steht NICHT 24 h , sondern nur 23 h 57 min 4.1 sec . Weiß das dein Lehrer? Was ist da los???

      Ich schick erst mal ab, weil dieser Editor so rätselhaft instabil ist. Es folgt aber noch eine Fortsetzung Teil 2 .

  Also weiter im Text; die Erde vollführt ja zwei Bewegungen. Zum einen rotiert sie; zum anderen umkreist sie die Sonne. Die obige Rotationszeit aus dem Lexikon von 23 h 57 min heißt  ===> Sterntag. Nach Ablauf eines Sterntages wiederholt sich also der Himmelsanblick.

    Da die Erde auf ihrem Weg um die Sonne aber inzwischen ein Stück weiter gewandert ist, wird die Sonne nach Ablauf eines Sterntages NOCH nicht wieder im Süden stehen; da musst du dich noch 3 min gedulden.

   Der bürgerliche 24 h - Tag heißt ===> Sonnentag und ist eben 2 min 56 sec LÄNGER  als ein Sterntag ( Mach dir das jetzt bitte klar; die Erde rotiert ===> rechtläufig von West nach Ost; im gleichen Drehsinn erfolgt ihre Bahnbewegung. )

   Im Laufe eines Jahres gleicht sich dieses Defizit ganzzahlig aus;

      366 Sterntage = 365 Sonnentage

   Die Astronomen intressiert das aber nicht; die können nur etwas anfangen mit Uhren, die - nein; nicht nach dem Mond gehen; das fehlte noch - sondern nach den Sternen. Hierbei wird der Sterntag unterteilt in 24 Sternzeitstunden; d.h. die Sternzeitsekunde ist im Verhältnis 365/366 kürzer als die Atomsekunde der ===> PTB 

   Und wo befindet sich am Himmel der Nullmeridian? Das ist der Meridian, der durch den ===> Frühlingspunkt ( FP ) geht. ( So bald du verstanden hast, wie der astronomische Frühlingsanfang definiert ist, verstehst du automatisch, was der FP ist; ein ===> Kardinalpunkt des Himmelsgewölbes. Das wird jetzt deine Eigenleistung; Wiki erwarte ich mindestens. )

   Kennst du das Sternbild Kassiopeia; das Himmels-W? Genau so, wie der Polarstern die Nordrichtung angibt, bezeichnet man den mittleren Stern der Kassiopeia als ===> Kolurstern; der Kolurstern ist der Zeiger, der dir am Zifferblatt des Himmels die Sternzeit anzeigt.

   Übrigens wer sich näher mit Sternkarten und Himmelsbeobachtung befassen möchte: Meine Einstiegsdroge war Widmann-Schütte

   " Welcher Stern ist das? " / Kosmosverlag

   Weil der Widmann-schütte ist das einzige Werk, wo die Karten genau so aussehen, wie der natürliche Himmel wirkt ( das ewige Problem; wie projizierst du eine (Halb)kugel auf die Ebene? )

    Vorträge soll man ja immer mit intressanten Einwürfen würzen. Wie hältst du's übrigens mit Verschwörungsteorien? Z.B. der Mondverschwörung, d.i. jene Behauptung, die Mondlandung sei nur im Studio getürkt.

   Also ich sage immer; wer so argumentiert, leidet an dem ===> Asperger Syndrom der ===> autistischen Verblödung (  Doofheit schafft es oft, sich geschickt zu tarnen. )

   Weil jeder weiß doch, dass sich Amis und Russen Spinne feind sind; jeder der sowas denkt, hat zu erklären, warum die Russkis nicht als erste ganz laut geschrien haben; alles bloß im Studio gedreht. Na siehste; diese Verschwörungsteoretiker sind irgendwo unterbelichtet.

   Ich sage das nur, weil wir hier in diesem Zusammenhang mit einer anderen Verschwörungsteorie  zu tun kriegen; sie stammt von Hartmut Illig; ich will sie nennen die " Karlsverschwörung " Die Behauptung ihrer Anhänger

  " KARL DER GROSSE HAT NIE GELEBT; IST EINE REINE ERDICHTUNG. "

    Hmmm; wer will das nach nunmehr 1200 Jahren noch so genau wissen? Kennst du sie überhaupt; zu Mindest solltest du recherchieren.

   Ich zitiere immer gerne die Augsburger Puppenkiste; die haben einen Spruch für alle Lebenslagen. ===> Bill Bo

  " Männer macht Tempo; in der Zeit habbe die damals bei uns in Frankfott die Hauptwach gebaut. "

   " Na weeßte; des is nu schon 400 Jahre her; SOO GENAU GANN DAS GEEENER MEHR WISSN ... "

   "  Widersprisch mernet; des kannisch net vertraache ... "

   Die wesentliche Aussage; im Mittelalter wurden ja Urkunden gefälscht, was das Zeug hält. Denk nur an die ===> Konstantinische Schenkung oder jenes ( angebliche kaiserliche ) Privileg, dem Österreich seine Eigenstaatlichkeit verdankt - der Name ist mir leider entfallen.

  Und durch Vergleich Zahl reicher Urkunden und des Datums ihrer Fälschung will dieser Illig dahinter gekommen sein, dass in einer gigantischen konzertierten Aktion 300 Jahre SYSTEMATISCH ERFUNDEN wurden; die gesamte Geschichte von 800 - 1100 sei mithin fiktiv; und wir leben im Jahre - 1717 ...

   Ich bin ja nun stolzer Abonnent der HÖR ZU ; und zufällig fällt mein Blick auf eine Rezension. War bei euch in Physik schon die ===> Kreiselpräzession dran? ( Eine Experimentalvorführung würde den vortrag würzen; erkundige dich bei einem Physiklehrer. Der Kreisel, der horizontal auf einer Flasche liegt und trotzdem nicht abstürzt. )

   Hier musst du recherchieren, warum dass die Erdachse präzediert im Laufe eines ===> Platonischen Jahres von 26 000 Jahren. In diesem Zeitraum wandert der FP ===> rückläufig einmal durch sämtliche ===> Tierkreisbilder.   ( Somit wird in 12 000 Jahren die ===> Wega, ===> Größe 0 m , Hauptstern im Sternbild ===> Leier , Polarstern. Und das ===> Kreuz des Südens wird dann zur Winterszeit an unserem Nordhimmel erstrahlen. )

   ( Ich geh erst mal essen. )

1
@gilgamesch4711

Bon appetit - 

Den V-Theoretikern darfst du nicht mit Logik kommen. Mir hat mal einer bez. der Mondlandung geantwortet, die Russen seien Teil der Verschwörung gewesen.... :)

0

Ich komme auch aus der Schweiz. Ein 4.5 ist doch nicht so übel.

Ich kenne mich da nicht so gut aus. Vielleicht gibt es ja die Sternzeichen aus einem bestimmten Grund.
Stelle dir Fragen zu deinem Thema und suche Antworten. Wenn es heisst das kann man nicht sagen sind es viele und auch so etwas kannst du rein nehmen (mögliche Antwort bei untenstehende Frage Nr.1).

z.B.
Wie viele Sternzeichen gibt es?
Gibt es ein Grund für die Sternzeichen?
Welche Sternzeichen haben welche bedeutung?
Welches sind die bekanntesten Sternzeichen?

Hoffe konnte helfen.

Ich weiss es nicht gar nicht so schlecht die Note, aber bis jetzt hatte ich ja immer über 5er im Zeugnis und das ist jetzt mein Abschlussjahr, da würde ich auch gerne wieder eine 5 haben.
Danke :)

1

Facharbeits Thema Geografie Universum?

Hey Leute ich muss eine Facharbeit schreiben aber es gibt so viele Themen. Immoment überlege ich das Thema das universum und die Planeten zu nehmen in Geografie. Hattet ihr schonmal erfahrungen und könnt mir ein gutes thema für eine facharbeit nennen in Geografie was meint ihr? Universum und die Planeten. die Facharbeit uss 10 Seiten lang sein hättet ihr ein ´großes Thema?

LG :D

...zur Frage

Referat über Brasilien, welche Themen soll ich nehmen?

ich muss nächste woche ein referat über brasilien abgeben, da wir momentan das thema südamerika in Geografie haben. Mein Lehrer hat gesagt, das der Schwerpunkt das Thema 'Kultur' ist, also er wird auf das am meisten achten. Man kann aber auch so allgemeines übers land sagen und so. Ich weiss aber nicht was ich bei allgemeines schreiben soll? Habt ihr sonst ideen zu einpaar themen oder so? würde mich über eure hilfe freuen

...zur Frage

Englisch Referat Thema für 15 min

Hallo Leute,

ich bin auf der Suche nach einem Thema was ich in Englisch präsentieren soll.

Ich weiß nicht was ich nehmen soll, dass 15 min gehen muss.

Das Thema soll halt etwas mit Englisch zutun haben...

Habt ihr gute Ideen für mich?

Ich stehe momentan auf einer 3,5 in Englisch und muss irgendwie um 0,1 Note besser werden...

...zur Frage

sonnensystem - Facharbeit

hey...

ich habe eine min. 7- seitige facharbeit abzugeben. (meine erste) ich habe das thema 'sonnensystem' also die 8 Planeten und halt das sonnensystem allgemein..

ich möchte von euch wissen was da noch dazu gehört.. also ich mache grade die gliederung . :D

...zur Frage

Kann etwas schneller sein als Lichtgeschwindigkeit?

Hab mir überlegt bevor ich die Frage schreiben ( Gedanken sind doch schneller als Lichtgeschwindigkeit)

...zur Frage

Warum wird unser Planet nicht größer / bzw. wächst er?

Hallo zusammen, zunächst mal ne kurze Frage, also ich habe im TV gesehen ( auf ZDF - Lesch Kosmos ), dass täglich ca. 40.000 Tonnen Weltraumgestein / Staub / Partikel ect. ( nicht der unsere Müll, also Satelliten usw. ) auf unsere Erde prasseln. So, nun stelle ich mir die Frage, wenn so viel Zeugs auf uns runterprasselt, dann müsste doch unser Plant ständig am wachsen sein, oder ? ( Also selbst wenn ich die natürliche Erosion abziehen würde, müsste er größer und größer werden = Warum ist das nicht so ? Oder stimmt dies, was ich mir da denke ? um ne Antwort würde ich mich sehr freuen, wünsche allen von euch noch einen schönen Abend lg. Toni

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?