Ramadan ohne beten?

5 Antworten

Fasten ist immer gut, schon allein wegen der Gewichts Reduzierung.

Gewichtsreduzierung ist nur sinnvoll bei Übergewicht und dann nur mit regelmäßiger ärztlicher Kontrolle.

Fasten an sich bedeutet kontrollierter Verzicht und hat nur bedingt mit Gewichtsreduzierung zu tun.

0

Hallo, also insallah wird dein Fasten dennoch angenommen. Wenn du nicht beten kannst, dann gib dir alle Mühe, es am kommenden Ramadan zu lernen, das ist sehr wichtig.

Wenn du beten lernen willst, dann bete die Psalmen Davids: z. B. Psalm 90, 91 und 103. Wenn du auf den Geschmack gekommen bist, dann wirst du ganz vorn in der Bibel weiterlesen und dann das Johannes-Evangelium, wo es heißt, dass Jesus das Wort Gottes ist - usw.

Uff Jesus ist kein Gott wie oft noch

0

Natürlich wird das Fasten angenommen, wenn es korrekt ausgeführt wurde und die Absicht täglich erneuert wurde, zu fasten. Dennoch musst du das Gebet dringend erlernen. Es gibt keine Entschuldigung für die Unterlassung, nicht mal für Kranke oder im Krieg.

Das Gebet ist die zweite Säule im Islam. Es ist wichtiger als das Fasten. Bedenke das.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung – Autodidakt Islam seit 2010 und Online-Studiengang Tauhid

Das ist kein fasten, sondern zeitversetze Aufnahme von Nahrung und Flüssigkeit.

Was möchtest Du wissen?