Wird mein Fasten angenommen, wenn ich nicht bete?

12 Antworten

nunja der Sinn von Fasten ist ja, seinen Körper zu "erniedrigen" und dafür durch Gebet etc seinen Geist zu stärken. Daher ist fasten ohne beten einfach nur wie eine Diät, da das verzichten auf essen für dich in dem Fall nicht religiös ist. Also fang besser an zu fasten, wenn du weißt, wie man betet. Also das ist zumindest meine Meinung

Du lernst zu beten, auch wenn du wollen würdest, könntest du deine Pflichtgebete gar nicht verrichten, da du noch gar nicht beten kannst. 

Dann ist doch logisch, dass du im Moment nicht beten kannst. Wie soll Gott etwas von dir verlangen, das du noch gar nicht kannst?

Es ist wirklich zum Verzweifeln, in welche völlig überflüssigen Konflikte junge Menschen durch Religionen (welche auch immer) gestürzt werden.

Ich wünsche dir alles Gute für dein Leben, und liebevolle weise Menschen um dich herum.

Dass die Pflichtgebete ein Kriterium dafür sind, dass das Fasten angenommen wird, habe ich noch nie außer hier auf gutefrage gehört. Ich fragte auch nach und es wurde mir von meinem Hoca verneint (dass beides voneinander abhängig ist).

Außerdem selbst wenn, du bist ja dabei es zu erlernen und fastest auch, du hast ja die richtige Absicht. So wird es inshallah angenommen.

Viel erfolg beim lernen!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Kein "Islam-Experte"/Gelehrter aber praktizierender Muslim

... kann aber jedoch noch nicht beten aber ich bin am lernen wie man beten ...

Du kannst nicht beten? Du kannst doch schreiben und vermutlich auch sprechen. Wichtig ist, dass du mit aufrichtigem Herzen mit Allah sprichst, die Sprache ist dabei vollkommen egal, denn Allah kennt alle Sprachen. Mit dem sinnlosen Nachplappern unverstandener Formeln bist du Allah ein Greuel! Also bete zu Allah und sprich' mit ihm darüber, was dein Herz bewegt!

MfG

Arnold

Was möchtest Du wissen?