Pudel, Goldi, Labi oder andere Rassen als Zweithund?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Also ich könnte euch noch einem Goldendoodle empfehlen. Eine Paarung zwischen Pudel+goldenretriver in gibt es in verschiedenen größen (klein medium standart) und ist leicht zu erziehen.

Husky und Pudel können unterschiedlicher nicht sein: Der Husky ist sehr lauffreudig und möchte in einem Hunderudel leben, der Pudel will immer sehr nahe bei seinen Menschen sein. Mein Rat wäre daher: Nehmt lieber einen zweiten nordischen Hund dazu!

Du machst dir sorgen wegen der auslastung beim border collie und hältst einen husky!? XD

Sry musste ich jz fragen, also wenn du einen husky artgerecht auslasten kannst, sollte es mit einem border collie auch keine schwierigkeiten geben.

Ich persönlich rate dir eher zu den rassen, die nicht so in mode sind wie zb labi und goldi

Pudel zb sind echt intelligente und leicht erziehbare hunde

Ja ich weiss nicht beim Border Collie wird irgendwie alles so extrem gestellt... das er jetzt seeehr viel Auslastung braucht z.B.:4 Stunden am Stück agility oder so. der jamie rennt jeden tag nur ca. 2-4 Stunden aber die sind aufgeteilt und ich tu auch nicht wirklich viel mit Intelligenz machen weil er den Sinn eines Gambling Tower bzw. des appotierens oder des zerrspielzeuges nicht versteht -.- ich tu nur einpaar Tricks und versuche auch mal etwas agility aber danke für die Antwort 😀 👌

0
@Huskygirl

Aso ok, aber 2-4 std sind finde ich schon viel auslastung(braucht ein husky ja aucg, bin froh das du nicht e

0
@Amyy15

...nicht einer von den besitzern bist was einen husky nur hält weil sie hübsch sind und dann 2x täglich eine kurze gassi runde gehn :)

Aber denke das ihr kein problem mit einem border haben solltet(etwas unterordnung, tricks usw schadet keinem hund)

0
@Amyy15

Aja noch was...weil manche schreiben das zb der pudel und husky zu verschieden sind...

Ich denke das sollte kein größeres problem darstellen, solang du keinen bernhardiner o.ä. nimmst die ja keine wirklichen sportskanonen sind xD

Wir haben eine junge boxerhündin und einen alten australischen terrier opi.

Beide sehr unterschiedliche Rassen und es funktioniert trotzdem

0

diese hunde sind nicht sturr,sie wurden halt gezüchtet um in lebenswidrigen umständen zu überleben und zu laufen...deine wunschzweitrassen sind alles hunde die absolut nicht zu einem husky passen,alleine wegen der ausdauernden lauffreude...ich würde euch empfehlen,euch nach einem nordischen mischling umzuschauen...husky-in-not findest du auch notfälle die dir das mit ihrer liebe danken werden...

Danke aber meine Mutter ist jetzt eher dagegen noch einen Hund zu adoptieren (jamie ist auch adoptiert)

0

Ein Laprador wäre da echt Ideal ja;-)

American Staffordshire Bullterrier gibts nicht.

Da Listenhunde in deiner Auflistung sind, solltest du vielleicht mal über das Hundegesetz deines Bundeslandes gucken. (Außer du wohnst in Niedersachsen)

Was möchtest Du wissen?