Pubertierender Sohn. Was soll ich noch machen?

14 Antworten

Habt ihr noch eine zweite Toilette? Dann putze einfach das Bad nicht mehr und stelle Schwämme, Handschuhe und Putzmittel kommentarlos in "sein" Bad. Versuche aber auch, ihn zu respektieren, ihm Freiheiten zu lassen, ihm nicht das Gefühl zu geben, zu sehr eingeschränkt zu sein. Frage ihn mal nach seiner "Expertise", also bei Fragen, die vor allem er beantworten kann, so dass er sich respektiert und wichtig vorkommt. Suche mal so ein Plakat "Bitte im Stehen pinkeln" (da gibt es doch eine Zeichnung/ einen Comic; bekommt man in Läden, in denen man halt Poster kaufen kann) und hänge das kommentarlos innen an die Badezimmertür.

Sage ihm auch, wenn der Freund noch einmal das Bad verunreinigt, fällt der nächste Besuch aus. 

Versuche halt wirklich, ihm das Gefühl zu vermitteln, dass er wichtig ist und respektiert wird und nicht künstlich klein gehalten wird. Eventuell wird dann seine Aggressivität verringert.

Erstelle mal MIT ihm zusammen Regeln UND Privilegien. Also: Was muss im Haushalt gemacht werden? Was muss er machen (in den Bereichen, von denen er profitiert, also sein Zimmer und Zimmer, die er intensiv mitnutzt wie das Bad). Und dann besprich, was du wie oft machst. Und überlege mit ihm, was er bekommen könnte, wenn er das statt dir macht. Nicht mehr Taschengeld oder so, sondern bestimmte Privilegien im Haushalt (Zeiteinteilung, mehr Selbständigkeit etc. - etwas in die Richtung).

Belohne auch deiner Töchter, damit der Sohn nicht lernt, dass erst Rebellion zur Belohnung führt. Überlege mal, was da möglich wäre, z.B., entscheiden, was wann gegessen wird (im Rahmen des Haushaltsbudgets und der Kochkünste der Familie), Übernachtungen bei Freunden, Unternehmungen alleine oder zusammen, Familientraditonen mitentscheiden usw.

Versuch dich nicht provozieren zu lassen. Ich weiß, leicht gesagt, aber ich hab das schon dreimal durch, und auch einen dabei, der mir in der Pubi Zeit alles an Geduld und Selbstbeherrschung abverlangt hat.

Was sagt dein Mann dazu ? Wichtig, das ihr euch einig seid.

Baller ihm den Tag nicht mit Regeln und Verboten zu, sondern wenig Regeln, die aber eingehalten werden müssen.

Das mit dem Kloputzen war richtig so. Ich habe auch durchgesetzt, das alle hier sitzen, ich habe drei Jungs, da käme ich aus dem Ekel nicht mehr raus.

Wenn ihr mal einen guten Tag habt, setzt euch zusammen und versucht rauszubekommen, was ihm wichtig ist, und euch. Diskutiert über neue Regeln und deren Einhaltung. Zu Weihnachten macht sich das vielleicht gut.

Ich würde das Gespräch positiv halten. Nach dem Motto, ihr seit jetzt schon so groß und braucht nicht mehr so viele Regeln. Vieles soll über Vertrauen laufen und ist ein Geben und Nehmen. Werden die Regeln, die bleiben und auf die ihr euch einigt nicht eingehalten, folgt eine Konsequens, das muss allen klar sein.

Falls das auf der Schiene nicht läuft, würde ich dir das Erziehungsberatungsforum

bke-elternberatung.de ans Herz legen.

Viel Glück, alles wird Gut

Hallo bruni150,

du machst im alles richtig indem du Regeln und Grenzen aufstellst, denn das brauchen pubertierende Jugendliche mehr denn je und ich weiß wovon ich spreche, denn ich war auch ein richtig mieser kleiner Sch**ßer.

Ich denke du solltest einen passenden Moment abwarten, z.B. wenn er alleine in seinem Zimmer ist und versuchen in Ruhe mit ihm zu reden, ohne Vorwürde oder Stammpredigten, rede mit ihm wie mit einem Erwachsenen, versuche ihm zu erklären dass du seine Situation verstehst, aber auch wie du dich fühlst wenn es dermaßen ausartet. Erkläre ihm, dass er als älterer Bruder seiner Schwestern eine gewisse Verantwortung hat und mit dir an einem Strang ziehen muß, daß ihr ein Team sein müsst.

Bei mir hat es damals klick gemacht als meine Mutter dieses Gespräch mit mir geführt hat und ich denke er wird es auch verstehen.

Viel Glück

MFG

Sexuellebelästigung vom eigenen Bruder? - HILFE!

Hallo Leute,

Ich bin ein 13 jähriges Mädchen, und habe ein Problem undzwar:

Heute war ich auf toilette und mein Bruder (fast 16 Jahre alt), war auch im Bad und wollte ein Wattepad in die Toilette schmeißen, ich weigerte mich etwas nachvorne zurutschen, und er wurde wütend, trotzdem ließ ich ihn sein Müll nicht in die Toilette werfen, auch weil genau neberder Toilette ein Mülleimer ist. Ich saß noch auf der Toilette und spühlte, die Spühlung war fertig und mein Bruder zog mich von der Toilette und meine Hose war noch unten, ich sagte ihm er sei 'Ekelhaft' etc. weil er seine eigene Schwester halbnackt von der Toilette zog, er meinte er müsse auch mal, ich ging in mein Zimmer und dort schlug er mich, weil ich ja zu ihm sagte er sei 'Ekelhaft' ich schrie ihn an er solle aus meinem Zimmer raus doch er ging einfach nicht. Dann als er doch gegangen ist klopfte er als an meiner Tür, und nervte mich ich fragte meine Beste Freundin gleich was ich machen sollte und sie sagte ich solle es meinen Eltern erzählen, jedoch habe ich nicht so ein gutes Verhältniss zu ihnen, doch sie sagen immer sie helfen mir wenn ich Probleme haben und alles.

Ich habe Angst dass er mir was 'Antut' und weis nicht was ich machen soll bzw. wie ich damit umgehen soll.

...zur Frage

Wie bändige ich einen Pubertierenden?

Hallo…

habe gerade Ärger mit meinen pubertierenden Sohn.

Ich bin alleinerziehende Mama von drei Kindern zwei Mädels und jetzt is noch mein Sohn dazugekommen der aber bisher bei seinen vater lebte, da dieser Aber sich nicht um meinen Sohn mehr kümmern will und auch agressiv wurde habe ich ihn zu mir genommen und ich möchte das es ihn gut geht. Da sich vlt die Art meines ex auf ihn übertragen hat, mein Sohn is sehr pampig und komisch und auch wie soll ich sagen fast ein pubertierendes Monster.

gab ein wenig Ärger wir waren halt bisher nur ein Damenhaushalt, und mein Sohn pinkelt im Stehen und das möchte ich nicht allein wegen mir und auch nicht meiner Töchter. Ich will nicht ständig meine Toilette putzen .

Doch er will nicht drauf hören, habe jetzt schon 4 mal heute das Klo geputzt und die Fliesen dahinter.

ich sagte ihn nochmal in ruhigen er soll sich doch bitte aufs Klo setzen zumal sich Männer beim (aa) machen ja auch hinsetzen müssen

Er sagte dann das sei für Männer ungesund wegen der prostata und die blase würde sich nicht ganz entleeren. Und wenn er sich hinsetze dann müsste er gleich ..groß..

Und ohnehin findet er unser Bad schwul, weil es nen rosa ton hat und die Toilette auch rosa is.

Aber ich kann mir ja deswegen kein weißes kaufen..

...zur Frage

Was tun wenn Eltern mich sehr schlecht erziehen(zb Ungesunde Ernährung oder Gewalt)?

Hallo, ich m14 bin kurz vor dem Zusammenbruch, meine Mutter (Arbeitslos) macht mir nie bis selten Essen, sie kauft nur ungesunde Sachen ein, Dieses eine Obst oder Gemüse kauft sie zwar auch selten ein aber ungenügend um sich fit zu halten, immer wenn ich mit ihr streite und ich viele Argumente gegen sie habe und sie nichts mehr sagen kann, schreit sie mich an und mein Vater schlägt micht obwohl ich Recht habe und sie nicht. Sie geben mir keinen Taschengeld und schreien meinen kleinen Bruder(9) immer an wenn er mal etwas falsch macht, das eigentlich nicht so schlimm in dem Alter ist (zB eine Note 4) Ich kann meinen kleinen Bruder nicht helfen da ich auch volle Pulle lernen muss. Natürlich gehe ich wie jedes andere Kind zur Schule (habe meistens sehr spät Schulschluss). Nochmal zu dem Verhalten meiner Mutter die uns seehr selten Essen macht: Ich kann zwar ein bisschen Kochen, aber kann es nie machen da mir manche Zutaten zum Beispiel fehlen und meine Mutter mir nie Geld gibt um einzukaufen. Ich bin zwar sehr beliebt in der Schule und sonstiges aber bin immernoch extrem unzufrieden mit meinem Leben, ich habe schon nachgedacht zu meiner Tante oder meinem Opa wegzuziehen, aber irgendwie bin ich da eher zurückgezogen da ich nicht weiß ob das die richtige Entscheidung wäre.... (Ich liebe meine Tante und meine Großeltern eigentlich würde ich bei denen sehr gerne Leben.) Meine Noten sind jetzt auch nicht die Allerbesten aber auch nicht die Allerschlechtesten (2,7 Durchschnitt 9.klasse realschule) Sie waren früher viel besser, da wo meine Eltern noch sehr nett zu mir als kleines Kind zu mir waren... ich finde es traurig wie schnell sich ein Mensch verändern kann... jede Antwort wäre jetzt hilfreich!

Mit freundlichen Grüßen.

...zur Frage

Mit dem Sohn vom Chef in Ausbildung geschlafen, der eine Freundin hat?

Hallo ich bin 17 Jahre alt und habe im August 2017 meine Ausbildung angefangen. Der Sohn vom Chef (23) arbeitet auch da. Ich fande ihm schon am ersten Tag toll, weil er einfach gut aussieht. Ich habe natürlich auch mit ihm zusammen gearbeitet, bzw er mir was gezeigt (Ausbildung halt).

Es fing halt alles irgendwie damit an, dass er mir wenn wir in der Mittagspause immer Pizza bestellt haben, er mir immer ausgegeben hat. Meinte halt immer weil ich ne arme Azubine sei (finanziell). Wir haben uns recht schnell gut verstanden, war aber normales Verhältnis. Aber ich dann manchmal schon das Gefühl gehabt ihn sehr zu mögen.

Dann kam die Weihnachtsfeier, da hat er mich nach Hause gefahren weil kein Bus mehr fuhr (Dorf halt) und während der fahrt hat er "ausversehen" meine Hand berührt. Wir haben uns unterhalten und ich habe ihm meine Nummer gegeben. Zu hause habe ich dann noch die ganze nacht mit ihm geschrieben

Ja und dann hat er mich mal privat eingeladen auf ne feier. Und dan haben wir uns dann auch geküsst und er hat mir zwischen die beine gefasst und ich habe ihm gesagt, dass ich ihn lieb und dann habe ich auch 2 mal mit ihm geschlafen. (Also an unterschiedlichen abenden, er hat eine eigene Wohnung) und das eine mal war mein aller erstes mal, war davor noch Jungfrau.

Ja und eines Tages, war ich in der Firma und ich hörte nur wie er zu einer Kollegin sagte dass er jetzt sarah vom Flughafen abholt. Und habe halt die Kollegin gefragt wer dass ist und, die hat dann gesagt, dass ist seine Freundin die ein Jahr in Amerika war.

Und seitdem will er auch nichts mehr von mir wissen und mein chef also sein vater hat schon um ein Gespräch mit mir gebittet weil ich mich halt in letzter Zeit so verändert hätte, aber der weiß nicht dass ich was mit seinsm sohn hatte.

Also das Gespräch habe ich am Montag, aber ich will ihm nichts sagen, und obwohl mir die Ausbildung total spaß macht, weiß ich nicht wie ich die nächsten 2 jahre aushalte, weil mir das mega weh tut und so.

Kann mir jemand helfen? Meine Eltern wissen davon auch nichts.

...zur Frage

Sollte ich meinem Kumpel erlauben mir einen zu blasen?

Hi Leute, ich bin 15 Jahre alt und, das mal vorweg, definitiv hetero. Ich habe auch ne Freundin. Jetzt aber mal zum Thema: Mein Kumpel, ebenfalls 15, hat vor kurzem geäußert, dass er mir gern einen blasen würde. Auch er hat eine Freundin, und jetzt weiß ich nicht so recht was ich machen soll. Ich kann ihn echt gut leiden und ekle mich auch nicht vor ihm, wäre daher nicht gänzlich abgeneigt es ihm zu erlauben. Er sagte zudem es sei sein größter Wunsch, und wenn , dann wolle er es nur mit mir machen. Was meint ihr, soll ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?