Prozessor Wärmeleitpaste bröckelt ab, muss ich köpfen?

... komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Warum überhaupt kommst du an den gedanken deine CPU zu Köpfen?

Putz die paste mit alkoholischem Reinigungsmittel vorsichtig ab und trag eine neue Schicht auf. Die CPUs sind nicht dazu da geköpft zu werden. Die, die es machen, tuns nur weil sie sich gut auskennen und man dadurch etwas bessere kühlwerte bekommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 21:41

Ergänzung: ich hab mich etwas blöd ausgedrückt, die cpu funktioniert genau wie vor meinem köpfversuch. Ich habe sie nicht beschädigt. Mit versagen meinte ich, dass ich mich nicht getraut habe, genug kraft auszuüben, um den kleber zu durchtrennen. Warum ich köpfen wollte? Wegen der annahme, dass die wärmeleitpaste in der cpu genau so "kaputt" ist, wie außen und meine cpu zu warm ist. Nun weiß ich ja, dass die wlp die lebenszeit der cpu überdauert und 5 jahre für eine cpu nicht alt ist. x) habe die wlp gerade erneuert, die zu hohe auslastung und die abstürze sind dennoch ein problem. Ich weiß langsam auch nicht mehr weiter, 3 virenscanner haben nichts gefunden, prozesse sehen clean aus, neue grafikkarte habe ich vor 3 tagen eingebaut, treiber sind alle aktuell, lüfter staubfrei. Die einzige idee, die mir noch käme, wäre dass der lüfter nicht mehr die leistung erbringen kann... ist 5 jahre für den standart kühler der i5 3570k alt?

0
Kommentar von Neugierlind
26.02.2017, 17:14

Das Problem wird wohl daran liegen das du im System 3 Virenscanner hast😅 Formatiere die Kiste mal, sollte einige Probleme beheben

0

Wärmeleitpaste kommt nur zwischen die CPU und dem CPU-Kühler. Die wird sehr dünn aufgetragen. Und solange man den CPU-Kühler nicht abmacht,braucht man normalerweise keine neu WLP .

http://www.techfacts.de/ratgeber/waermeleitpaste-richtig-auftragen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ListigerIvan
25.02.2017, 16:42

"Wärmeleitpaste kommt nur zwischen die CPU und dem CPU-Kühler."
... ist natürlich unsinn, denn zwischem jedem die und heatspreader befindet sich ebenfalls eine schicht wlp.
und in einigen modellen ist die halt so schlecht, dass sich die temperaturen um ein vielfaches verbessern, wenn man diese austauscht.

aber auch das weiss jeder, der sich nur etwas mit der materie befasst.

höchstwahrscheinlich ist das eigentliche problem des fs natürlich nicht auf die wlp IN der cpu zurückzuführen. aber das ist ein anderes thema.

1
Kommentar von ListigerIvan
25.02.2017, 18:57

hihi, was bist du denn für ein lustiges kerlchen?
was hast du und markus eigentlich für ein problem dass ihr direkt anfangt die leute zu difflamieren, nur weil sie sich einer, zwar nicht ganz einfachen und etwas risikobehafteten, sinnvollen praktik bedienen. die nicht notwendig (oder meinetwegen auch "nur" "interessant") wäre wenn die hersteller mehr auf qualität achten würden.
autotuning ist normal.
cputuning verpönt.
sonst ist alles in ordnung...

1
Kommentar von ListigerIvan
26.02.2017, 02:41

grundlegend, lieber compu, handelt es sich hier um eine ratgeberplattform für ALLE bereiche. für etwas speziellere anliegen auf die es bei google vielleicht nicht ganz passende antworten gibt.
allein aus dem grund ist die frage nach der köpferei absolut legitim und hier richtig aufgehoben. insbesondere, da es sich hierbei - allein aus der thematik bereits - um eine "gute frage" handelt. im gegensatz zu den trölf dutzend sinnlosen teeniefragen die zu faul zum selbergoogeln sind.
ich fürchte also, du hast den sinn dieser plattform nicht ganz verstanden.

mir ist nur immernoch nicht so ganz klar aus welchem grund du dich so wichtigtuerisch sträubst.
köpfen ist absolut gängige praxis und schon lange im heimanwenderbereich bei dem ein oder anderen enthusiasten angekommen und längst nicht mehr nur im bereich den extremen übertaktungswettkämpfe zu finden.
wenn du es für risikobehaftet findest - was es zweifelsohne ist - dann gib einen hilfreichen(!) warnhinweis.
dein satz "wer da dran geht ist ein idiot" zeugt allerdings ebenfalls von idiotie - und hilft niemandem.

und, wie der fs bereits schrieb, sicher niemand der diesbezüglich völlig fremd ist wird sich jetzt aufmachen seine cpu zu köpfen.
wenn er den begriff nicht kennt, hat er unzureichendes basiswissen und wird vermutlich bereits an den haltenasen seines kühlers scheitern. sofern er das gehäuse aufkriegt...
und jeder der den begriff kennt hatte in der vergangenheit auch schonmal kontakt mit basteleien am rechner und ist (höchstwahrscheinlich) clever genug sich erst einmal ausgiebig über das thema zu informieren.
btw: jeder regelmäßige leser der pc games hardware zum beispiel ist bereits über diese praxis informiert. in einer vergangenen ausgabe (ich werde jetzt nicht recherchieren in welcher, der lesende interessent ist selbst in der lage) wurde das thema sehr detailliert erläutert.
und das nicht hinter vorgehaltener hand - wer hätte es gedacht.

1
Kommentar von ListigerIvan
26.02.2017, 12:23

nun, zwar werde auch ich des öfteren von purer dummheit überrascht, nicht ohne grund gibts den aufdruck "vorsicht! heiss!" auf mc donalds kaffeebechern, aber mal so ganz unter uns: sollte diese frage wirklich ein mensch lesen der eine, hm sagen wir mal "eingeschränkte auffassungsgabe" hat, und daraufhin sich aufmachen das ding zu zerlegen - dann ist ihm schlecht nicht mehr zu helfen.
ich bin es zugegebenermaßen auch leid mich nach den dümmsten der welt zu richten.
ein gesunder mensch braucht keinen warnhinweis auf kaffeebechern.
im zweifelsfall ist das "natürliche auslese" ;-)

0

Sie müssen und sollten die CPU nicht köpfen. Die Wärmeleitpaste zwischen Die und Headspreader hält schon, da diese komplett vergossen ist.

Dazu muss man sagen, dass mein PC kaum läuft, Spiele stürzen nach 5
Minuten ab und ich bekomme regelmäßig bluescreens. Lässt sich das nur
auf die fehlende Außenpaste zurückführen?

Der erste Verdächtige bei sowas ist defekter Hauptspeicher, der 2. eine defekte Grafikkarte. Die CPU's haben Thermal Throttling, d.h. sie takten runter oder schalten gar ab sobald sie der kritischen Temparatur zu nahe kommen. Im Übrigen kann man die CPU temparatur auch messen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 22:03

Achso, das ist gut. :)

Defekter Hauptspeicher? Also RAM? Ich lade gerade Memtest runter, ob das zu prüfen.

Grafikkarte habe ich vor 3 Tagen ersetzt, da ich sie die ganze Zeit verdächtigt habe (und sie wirklich veraltet war). Habe jetzt eine neue Asus Radeon RX480 OC Edition mit 8GB. Also das kann man wirklich ausschließen :)

Ich habe Coretemp, spuckt mir aber unrealistische Werte aus. Springt durch einen 20° Rahmen innerhalb von Sekunden. Bei einem Spiel wurden mir 105° C angezeigt. Bei echten 77°C konnte ich allerdings, wie du schon sagst, Windows nicht mehr starten. 

Ich melde mich nochmal, wenn ich ein Ergebnis aus Memtest habe :)

0
Kommentar von EsoGurke
26.02.2017, 02:26

Beim Ausführen des Memtests ist mein PC fast wieder abgeschmiert, musste einen von 4 Durchläufen beenden. Die anderen 3 habe ich bis 150% durchlaufen lassen und kein einziger Error. RAM scheint okay zu sein. Meine Festplatten überprüfe ich gerade, scheinen allerdings auch okay zu sein. In der Zwischenzeit ist mein PC 5x abgeschmiert :D

0

generell ist die köpferei, sofern man sich damit auskennt, immer ne gute idee - aber auch bei routiniers immer mit einem risiko verbunden. gott sei dank gibts das entsprechende "gefahrlos"werkzeug. musste dir halt überlegen ob sich die anschaffung lohnt.
generell würd ichs erstmal ohne den aufwand testen.
die bluescreens werden auch eher weniger von den temps aufgrund alter paste kommen. lies die doch mal mit coretemp aus.
klingt für mich eher nach allem anderen. software, cpu beim alten köpfversuch beschädigt, stromversorgung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 05:14

Erstmal danke für deine antwort :)

Hm, womöglich. Nicht wenig Geld, aber könnte man auch wieder verkaufen x)

Coretemp schwankt bei mir extrem und gibt nur eine generelle einschätzung. Grundsätzlich schwankt er zwischen 60 und 80° C, wenn ein Spiel läuft zeigt er auch mal 105° an, obwohl alles flüssig läuft. In dem Bereich kann ich aber auch mit einem bluescreen rechnen. Allerdings werde ich schon bei 77 echten °C daran gehindert, windows zu starten. (Der wert wurde mir im bios angezeigt). Also wie gesagt, sehr grobe einschätzung 😁

Nach meinem köpfversuch hatte ich die cpu noch nicht benutzt. Ich denke auch, dass sie unbeschädigt ist. Ich bin nicht durch den kleber gekommen, weil ich zu pingelig bin. 😂 Wäre etwas anderes, wenn ich wüsste, dass sie ohne Köpfen sowieso nicht mehr zu gebrauchen ist.

Ich habe 3 virenprogramme scannen lassen und bin nochmal manuell alle prozesse durchgegangen, nichts. Und da die fehler bei jedem spiel auftreten, muss es ein "globales" problem sein. :/ Treiber sind auch alle aktuell.

Stromzufuhr habe ich noch nicht kontrolliert, ist mir gar nicht in den sinn gekommen. Also im rechner habe ich nochmal alle stecker nachgedrückt, aber das hauptstromkabel? Muss ich mal nach schauen, wenn die leitpaste da ist... aber halte ich auch für unwahrscheinlich, das kabel liegt so sicher und gesund.

0

Braucht man nicht, die paste ist dafür gemacht das die die lebenszeit der CPU durchhält.

Nein die abstürze haben nichts mit der paste zu tun. 

Kannst die paste auch komplett weglassen und das system stürzt deshalb nicht ab es dient nur der besseren leitugn der wärme zwichen 2 oberflächen

Und lass das köpfen bringt dir nichts kümmer dich leiber um die bluscreens

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 05:21

Danke, da bin ich ja mal beruhigt. 😂 Aber wie lange ist soeine lebenszeit einer cpu?

Mein pc stürzt meistens bei hoher cpu auslastung ab, coretemp zeigt bis zu 105° C an (vielleicht nicht ernst zu nehmen, aber definitiv erhöht haha) und 2x wurde mir beim hochfahren schon gesagt, dass der cpu zu heiß ist, sodass ich windows nicht mal ausführen konnte.

Also zusammenhänge gibt es definitiv x)

0

kühler runter,neue leitpaste drauf,kühler drauf ......fertig

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von linus87
25.02.2017, 03:48

warum hast du die cpu gekröpft? wer tut sowas?

0

Also, mal für die Klug-shy-sser hier:

Wärmeleitpaste wird brüchig, wenn sie wieder an der Luft abkühlt. Deshalb wechselt man die Paste, wenn man den Kühler wechselt. Sonst lässt man die Finger weg davon, denn sie hält richtig lange.

Wer seine CPU nach 10 Jahren immer noch am Laufen hat, kann ja mal aus Spaß nachschauen. Aber dann muss halt ohnehin neu aufgetragen werden (s.o.).

Die Wärmeleitpaste muss ganz sparsam über die CPU verstrichen werden. Es darf auf keinen Fall so viel drauf gepanscht werden, dass es an den Seiten raus quillt, denn sonst entstehen u.U. Kurzschlüsse!

Wer seine CPU selbst auseinander nimmt, ist ein ldiot und man sollte ihm/ihr am Besten nie wieder einen PC verkaufen dürfen, geschweige denn schenken.
Ehrlich, ich weiß nicht, wie ich das netter ausdrücken könnte!

Fazit:

FINGER WEG VON DER PASTE!!!
– Es sei denn der Lüfter wird gewechselt.

––––––––––

Das andere Problem mit der Überhitzung auf mehr als 70°C ist auf jeden Fall ein Problem. Wer sich aber nicht um eine ordentliche Kühlung bemüht (staubfreier Kühler, mehrere Ventilatoren, etc.), seine CPU übertaktet und dann den Rechner auch noch mit exzessiven Games quält, der muss sich wirklich nicht wundern, wenn der arme PC den Hitzetod stirbt. Da ist Wärmeleitpaste sowas von das kleinste Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von wellicreep
25.02.2017, 12:28

Kurzschlüsse? Höchstens bei Pasten die auf Mental basieren...

0
Kommentar von wellicreep
25.02.2017, 12:29

Metall*

0
Kommentar von ListigerIvan
25.02.2017, 16:52

"Wer seine CPU selbst auseinander nimmt, ist ein ldiot und man sollte ihm/ihr am Besten nie wieder einen PC verkaufen dürfen, geschweige denn schenken. "

bisschen albern - und auch noch falsch - diese formulierung.
im regelfall sind es doch eher "die" overclocker, die einen sport daraus gemacht haben eine cpu ans limit zu kriegen und ein solcher fall setzt ein köpfen ja beinahe schon voraus. es handelt sich hierbei deiner meinung nach allesamt um idioten.
genau wie alle anderen menschen, die versuchen irgendein produkt zu verbessern. deiner logik nach sind (ausnahmslos) alle sportler pauschal idioten. mediziner natürlich auch. forscher natürlich sowieso. handwerker dürften da ebenfalls drunter fallen.
hm... also... eigentlich ... alle.
dich eingeschlossen.
merkste was?

1
Kommentar von ListigerIvan
26.02.2017, 03:12

ja, selbstverständlich kommt man - hat man einmal damit angefangen - vom hölzchen aufs stöckchen. scheinbar ist die übertreibung ja angekommen. ;-)

grundlegend ist es, je nach modell, eine zwar aufwendige und risikobehaftete operation, die viel gefühl, wissen und handwerkliches geschick benötigt aber dennoch einiges an ertrag einbringt. nämlich im regelfall deutlich kühlere temperaturen. und, ich denke nicht dass wir über diesen punkt streiten müssen: kälter ist immer besser als wärmer.
spätestens wenn ich ein so verhuntzes exemplar erwischt habe, bei dem es keine rolle spielt ob ich einen untere-mittelklasse-luftkühler verwende oder eine high-end-wakü. letztenendes brachte das köpfen, das ersetzen des hauseigenen wärmeleitmittels und das erneute anbauen des spreaders den gewünschten erfolg.
sicherlich ein extremes beispiel aus dem privaten bereich.

allgemeines overclocking ist inzwischen ohnehin "normal".
ich selbst lasse meinen betagten 2500k seit (mehr oder weniger) release mit 4,5ghz laufen. bis auf ein, zwei umzüge und wartungsarbeiten 24/7.
in der konfig ist er unwesentlich langsamer als der damalige i7, kostete aber deutlich weniger.

ich kann beim köpfen auch keinerlei "vergewaltigung" erkennen.
im gegenteil. man verbessert die wärmeabfuhr.
das ist in etwa so als ob man an einem fahrzeug mit aufgeladenem motor einen auspuff mit größerem durchmesser anbringt, damit er widerstandsloser ausblasen kann.
hach, nein - noch viel einfacher: ladeluftkühler. oder ölkühler. oder man entfernt die nebler zugunsten eines luftkanals der die bremse kühlt um auch beim thema kühlung zu bleiben.

ob man dann höher taktet (oder schneller fährt) - das ist wieder ein anderes thema.

letztenendes ist es ein ganz normales tuninghilfsmittel.
ob cpu, auto oder mofa - kommt aufs selbe raus.

0

Wärmeleitpaste wird in einer HAUCHDÜNNEN Schicht zwischen CPU und Kühler aufgetragen um den Kontakt zwischen den beiden Oberflächen zu verbessern.

Wie kann da was bröckeln?

Ist diese Schicht zu dick, ist das kontraproduktiv und die Wärmeleitung verschlechtert sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sleighter2001
25.02.2017, 07:36

wenn sie vertrocknet...?

0
Kommentar von Sleighter2001
25.02.2017, 07:51

Bissl zu viel aufgetragen und du hast den Salat, ist mir bei meinem allerersten Build auch passiert

0
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 22:31

Ich weiß auch nicht, alt :D musste den lüfter entstauben, darum demontiert. Ist mir alles entgegengeflogen. Ich habe jetzt eine neue dünne schicht aufgetragen. Alles wieder beim alten, inklusive zu hohe cpu auslastung.

0

Das Köpfen einer CPU ist an sich nie von Nöten, egal ob die CPU 1 , 3 oder 10 Jahre ist... CPU's Köpfen eigentlich nur X-trem Overclocker, welche die Paste auf dem Heatspreader vorsichtig entfernen und durch liquid Metal ersetzen.

In deinem Fall heißt es wohl erstmal: Kühler runter, CPU und Kühler Reinigen, neue WLP drauf und fertig. Was hast du denn für einen Kühler und wie dreckig ist er mittlerweile, das kann ebenfalls ein Grund für eine Überhitzung sein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sleighter2001
25.02.2017, 07:43

Außerdem sind, sofern ich mich nicht irre, I5 seit der IvyBridge Generation verlötet

0
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 22:46

Ich reinige die lüfter alle paar monate, jetzt das erste mal mit demontiertem lüfter. Habe noch ein wenig staub gefunden, aber nicht genug, als dass es einen einfluss auf die kühlung hätte haben können.

Neue wlp ist nun auch drauf, aber mein pc läuft genau wie vorher. Immer noch mit zu hoher cpu auslastung.

"Ich weiß langsam auch nicht mehr weiter, 3 virenscanner haben nichts gefunden, prozesse sehen clean aus, neue grafikkarte habe ich vor 3 tagen eingebaut, treiber sind alle aktuell, lüfter staubfrei. Die einzige idee, die mir noch käme, wäre dass der lüfter nicht mehr die leistung erbringen kann... ist 5 jahre für den standart kühler der i5 3570k alt?"

0
Kommentar von Sleighter2001
26.02.2017, 08:04

Seltsam... Da bin ich mit meinem Latein vorerst am Ende, sry

0
Kommentar von Sleighter2001
26.02.2017, 08:05

Aber ich kann mir sehr gut vorstellen, dass ein akzeptabler Kühler einen Haufen verändert... Wieso hast du bei einem K Prozessor den Standardkühler? :D

0

von was für einer Außenpasta redest du?

CPU- Wärmeleitpaste - Kühler

sonst kommt keine Paste oder Kleber drauf oder dran

Was versuchst du mit "köpfen" zu sagen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ListigerIvan
25.02.2017, 04:11

na, köpfen bezeichnet das entfernen des heatspreaders der den die schütz.
weiss aber eigentlich jeder der sich halbwegs mit rechnern befasst.

1
Kommentar von EsoGurke
25.02.2017, 04:13

Mit Außenpaste meinte ich die Paste außerhalb des cpus, also zwischen cpu und kühler.

Doch, innerhalb des cpus ist auch noch leitpaste, zwischen chip und heatspreader. Beim köpfen wird dieser heatspreader gelöst, um die paste auszutauschen. Ich denke wenn die paste außen am kühler kaum noch vorhanden war, kann es im cpu nicht besser aussehen, oder?

0
Kommentar von ListigerIvan
25.02.2017, 16:32

markus hat offenbar keinen blassen dunst von der thematik.

1
Kommentar von ListigerIvan
26.02.2017, 03:21

markus, compu und ich sind ja tatsächlich etwas abgedriftet aber beim thema kühler möchte ich auch nochmal einhaken:
nutzt du tatsächlich den boxed-, also den originalkühler von dem ding?
wie schon von markus richtig beschrieben ein kleines, rundes alugerippe mit oben liegendem lüfter der darauf bläst?
in etwa das da nur ein wenig höher?
https://www.google.de/aclk?sa=L&ai=DChcSEwjKmrXD2azSAhWLQBsKHdv2Da4YABABGgJ3bA&sig=AOD64_2YpxXNbDD_GSDrEEhhGIquvsQe_g&ctype=5&q=&ved=0ahUKEwiDkbPD2azSAhVLLsAKHSSbCGUQwjwIBg&adurl=

0

Was möchtest Du wissen?