Praktikum bei Zeitarbeitsfirma - Gewissensbisse

5 Antworten

Für viele Leute ist die Zeitarbeit durchaus eine Hilfe. Was nicht in Ordnung ist, wäre dass Leute durch Sanktionsandrohungen in ein solches Verhältnis "grepresst" werden.

Auf der einen Seite kann ich Dich verstehen. Auch ich stehe den Zeitarbeitsfirmen skeptisch gegenüber.

Nicht, weil sie mit Menschen "dealen", wie Du es ausdrückst, sondern weil viele ZAF ihre Mitarbeiter über den Tisch ziehen und oft ihre Unwissenheit bezügl. geltender Arbeitsgesetze ausnützen. Es gibt aber auch durchaus seriöse Leihfirmen.

Andererseits solltest Du bedenken, dass solche Firmen für viele AN erst einmal die einzige Möglichkeit sind, wieder in Lohn und Brot zu kommen und diese deshalb froh sind, wenn man sie vermitteln kann. Immer wieder sind solche Jobs für die MA auch ein Sprungbrett um wieder einen festen Job zu bekommen.

Wenn Du das Praktikum jetzt vorzeitig beendest, verpasst Du auch die Chance, noch mehr Einblicke in Praktiken der Zeitarbeitsfirmen zu bekommen. Wer weiß, Du bist selbst arbeitslos. Vielleicht schickt Dich die Arbeitsagentur (was ich Dir nicht wünsche) irgendwann auch einmal zu einer solchen Firma. Ich würde an Deiner Stelle dieses Praktikum durchziehen.

Danke. Ich bin vielleicht auch etwas voreingenommen, da in der Firma, in der mein Vater gearbeitet hat, die Leiharbeiter übel ausgenommen wurden. Die haben nur einen Bruchteil vom Gehalt eines Festangestellten bekommen und mussten dazu noch viel länger schuften (ist eine körperlich harte Arbeit). Und wenn ich dann daran denke, ich soll Leute in ähnliche Verhältnisse vermitteln, kommt es mir hoch... da wäre ich an deren Stelle lieber arbeitslos, ganz ehrlich.

0
@EthelBaccarat

Wie gesagt, auch ich bin nicht unbedingt ein Freund dieser Firmen aber ich habe festgestellt, dass es dort auch einigermaßen "faire" Betriebe gibt.

Bei uns in der Firma haben wir Zeitarbeiter von verschiedenen Verleihfirmen. Der Betriebsrat hat aber mitgeholfen, dass diese i.d.R. nach 6-9 Monaten vom Betrieb übernommen werden und so von der Zeitarbeit wegkommen. Sieh es deshalb auch als Chance für den einen oder anderen Mitarbeiter.

0

Oh, Du Ärmste! Wenn Du der Zeitarbeit absolut nichts positives entnehmen kannst, solltest Du zuzusehen, dass Du da schnellstens weg kommst. Mit Positivem meine ich, dass Leute, die keinen Job haben, evtl., wieder aus Hartz-4 kommen und eine Perspektive erhalten; dass es auch genug andere Unternehmen gibt, die ihre Mitarbeiter drangsalieren, ausbeuten und unter Tarif bezahlen. Von denen wird kaum gesprochen. Wieso verstehen das nur wenige? Gute Jobs gehen meist unter der Hand weg (auch wenn sie ausgeschrieben sind). Arbeit ist (leider) Mangelware und wo Mangel verteilt wird, wird es für den, der verliert, immer ungerecht sein. Sieh doch die Zeitarbeit als Chance für die Mitarbeiter (und auch für Dich). Ihr Einkommen ist oft nicht immer) schlechter, als auf dem freien Markt, aber sie haben eine Chance. Bleiben Sie in Hartz-4, haben sie gar keine. Ich weiss nicht, bei welchem Unternehmen Du Dein Pratikum machst, aber es gibt auch gute Zeitarbeitsfirmen (wenn man überhaupt von gut sprechen kann). Für ein gutes Gewissen gibt Dir keiner etwas. Bstel an Deiner eigenen Kariere. Evtl. kannst Du das Praktikum als Sprungbrett benutzen, um im Personalbereich irgend einer Firma mal unterzukommen. Man lernt bei einer Zeitarbeitfirma nicht nur Negatives. Du lernst das AGB kennen, das SGB, und Du lernst sicher auch die Personalchefs von anderen Firmen kennen. Also wo ist das Problem? Wenn Du in einer anderen Firma arbeitest und siehst, dss Leute eventuell ungerecht behandelt werden, mischt Du Dich dann auch ein oder schmeißt alles hin? Sicher nicht. Also warum bei einer Zeitarbeitsfirma?

Wie schon in meinem Kommentar von Hexle2 von mir angemerkt, bin ich Zeitarbeitsfirmen etwas voreingenommen, weil Zeitarbeiter dort schlechter als Festangestellte behandelt werden. Dass auch nicht-Zeitarbeiter zu niedrig bezahlt und ausgebeutet werden, ist mir klar. Deswegen hoffe ich auch, dass der Mindestlohn wirklich durchgezogen wird. Wird Zeit.

0
@EthelBaccarat

Du solltest Dich dann darüber auch mal informieren, weshalb die ZA-Nehmer weniger verdienen, als die fest angestellten Mitarbeiter in den Unternehmen. Die Firmen müßten bereit sein, an die ZA-Firma mehr Geld für die zeitweise Überlassung der Mitarbeiter zu bezahlen. Das sind sie aber meist nicht. Jeder will die besten Mitarbeiter für das wenigste Geld haben. Dadurch sind natürlich den Zeitarbeitsfirmen die Hände gebunden. Einerseits it es gut, dass der Mindestlohn endlich kommt. Allerdings wird dies sicher auch Arbeitsplätze kosten. Wenn mir mein Frisör z.B. künftig evtl. 10 Euro mehr berechnet, werde ich nur noch 2 x im Monat hingehen. Wird das Essen im Restaurant teurer, werde ich auch nicht mehr so häufig Essen gehen. Wenn dann viele so denken, kostet es logischerweise Arbeitsplätze. Da gibt es noch andere Beispiele. Für die, die allerdings ihre Jobs behalten, wird es wirkich Zeit. Das geht meiner Meinung nach noch nicht weit genug. Dies wurde ja beschlossen, weil man festgestellt hat, daß man von diesen zum Teil sehr niedrigen Löhnen einfach nicht leben kann. Allerdings sollten sie dann auch die Mindestsätze für Hartz-4 Empfänger deutlich raufsetzen. Denn auch von diesem Geld kann man nicht leben.

0

Die Vergütung 11 Euro Pro Stunde bei Zeitarbeit. Bekomme ich diese Summe auch auf Zeitarbeitskonto?

Ich arbeite bei einer Zeitarbeitsfirma. Im Vertrag steht der Gehalt 8,5 Euro pro Stunde. Aber ich arbeite jetzt in einem anderen Betrieb über diese Zeitarbeitsfirma und die ZAfirma hat mir gesagt, dass dieser Betrieb bezahlt mehr und deshalb bekommst du 11 Euro pro Stunde. Ich arbeite 8 Stunde pro Tag, 5 Tage in der Woche. Meine Frage ist folgendes: ungefähr 30 Stunden werden in diesem Monat auf Zeitarbeitskonto gehen. Bekomme ich für diese 30 Stunden so gleicher Lohn, 11 Euro oder wird das 8,5 Euro vergütet? Danke im Voraus

...zur Frage

Zeitarbeit - Abrechnung (zeit) - Fahrgeld - Arbeitskleidung?

Guten Tag zusammen,

ich bin seit kurzem erstmalig bei einer Zeitarbeitsfirma tätig (IGZ Tarif).

Ich bin in Teilzeit mit 6 Std tätig. In meiner Abrechnung werden immer nur die 6 Std berechnet, egal wie viel ich tatsächlich da bin. Ich habe klar Anweisung vom Entleiher etwas früher da zu sein um Pünktlich mit der Arbeit zu beginnen. Genau umgekehrt ergibt sich das es immer etwas mehr wird wenn der Arbeitsplatz verlassen wird. Zudem ist Arbeitskleidung vorgeschrieben die im Betrieb angelegt wird. So ergibt sich i.d.R ca 15-20 min Mehrarbeit am Tag. Eine Stechuhr wird geführt.

Ist es rechtens das die Zeitarbeitsfirma die Zeit nicht berechnet?

Dazu kommt, wenn ich richtig informiert bin das die Zeitarbeit das Fahrgeld vom Verleiher bis zum Entleiher zahlen muss auch wenn das Vertraglich ausgeschlossen wird. Das wird generell einfach abgelehnt ohne Begründung. Ist das rechtens?

Darüber hinaus ist Arbeitskleidung im Betrieb Pflicht, jedoch möchte die Zeitarbeitsfirma die Kosten nicht übernehmen. Normalerweise müsste sie das doch?

Gruß Hannes

...zur Frage

Praktikum im krankenhaus? (neunte klasse)

Hallo :)

Also ich bin 14 und in der neunten klasse. Dieses Jahr machen wir eine Woche ein Praktikum (im mai). Da ich mich sehr für Medizin interessiere, würde ich am liebsten ein Praktikum im Krankenhaus machen. Am liebsten im Klinikum Großhadern (in München, falls es jemand kennt) Ein Verwandter von mir arbeitet dort als Oberarzt. Was dürfte ich denn dann alles so machen dort? Ist ja klar, dass ich nicht irgendwie in den OP darf oder so, aber wie würde ein tag da so ablaufen? Und muss man diese Krankenhauskleidung tragen?

Danke im voraus! :)

...zur Frage

Kindergarten Stuhlkreisspiel zum Thema Herbst

Ich mache momentan ein Praktikum in einer Kita und würde gern etwas mit den kindern im Stuhlkreis machen hab aber nicht so viele ideen am liebsten etwas zum thema Herbst aber auch gerne was anderes. Die kinder sind von 2 bis 6 Jahren. Danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Darf ich das Praktikum frühzeitig beenden?

Hallo, ich bin 18 jahre alt und mache momentan fachabitur und das dazugehörende jahrespraktikum. Normalerweise endet das Praktikum am 28.7.16 jedoch hat mein Vater einen gemeinsam Urlaub in amerika geplant und auch schon die karten für die flüge gekauft Der flug in die usa ist jedoch schob am 7.7.16 Ist es irgendwie möglich dass ich das jahrespraktikum schon etwas früher z.b am 6.7.16 beenden kann? Oder ist das nicht möglich? Als urlaubstage sind die ferien angesehen worden. Kann ich trotzden mein praktikum schon früher beenden?

...zur Frage

Mädchen/Frauen selbst schuld an Vergewaltigung?

Hey ich bin ein junge und las Grad ein paar Themen hier wo viele meinten das Mädchen/Frauen an einer Vergewaltigung selbst schuld sind. Da hab ich im ersten Moment gedacht das es auf keinen Fall so ist. aber wo ich genauer nachdachte ist es für die Vergewaltiger sehr verführerisch halbmackte Mädchen/Frauen Grade im Sommer überall zu sehen. und die "können" dann nicht wiederstehen. Natürlich erklärt das nicht diese grauenhafte Tat, aber wenn Mädchen/Frauen nicht so freizügig währen halt statt Hotpants einfache kurze Hosen und statt so durchsichtige Shirts einfach ein undurchsichtigiges Shirt. Wären weniger Vergewaltiger aabgeturnt wodurch die kein Interesse mehr daran haben.

Was ist eure Meinung dazu würde mich interessieren.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?