Post aus "Deutsche Post-Briefkasten" geklaut

5 Antworten

Offensichtlich weist du nicht was ein "Einwurfeinschreiben" ist. Nicht du sollst es einwerfen, sondern der Zusteller in den Briefkasten des Empfängers und dieses wird dokumentiert. Du musst dir schon die Mühe machen, einen Postschalter aufzusuchen.

Vielleicht ist der Briefkasten noch gar nicht geleert worden oder die Post wurde nur in der Filiale abgestellt und ist noch nicht gescannt., ist ja Wochenende. Wart mal den Montag ab.

Du hättest den Brief nicht in den Briefkasten werfen dürfen. Ein Einwurf-Einschreiben muss man am Schalter aufgeben, dann bekommt man eine Empfangsbestätigung und die Sache ist gescannt. Wenn du das in den Briefkasten wirfst, hast du alle Ansprüche verwirkt.

Das kann nicht sein. Ich habe mir von der Deutschen Post die "Einschreib-Einwurf" Marken gekauft.

Da wird Schritt für Schritt erklärt, wie man vorgehen muss.

Unter Schritt 3: "Jetzt können Sie ihr Einschreiben in einen Briefkasten einwerfen" - daneben ein Logo von einem Deutsche Post Briefkasten.

und darunter ein großes ODER

"geben Sie es in ihrer Fiale ab. "

0

Recht - Behörden Briefe gehen im Postzustelldienst verloren?

Hallo,

ich habe ein relativ grosses Problem mit meinem lokalen Postzustelldienst (nicht die Deutsche Post). Und zwar handelt es sich hierbei um einen kleinen Postzustelldienst der u.a. für unser Rathaus / Finanzamt die Post zustellt. Da ich gewerbetreibend bin, erwarte ich regelmäßig von den og Behörden Briefe. Gefühlt 90% aller Briefe kommen allerdings NICHT bei mir an, (zb Steuerbescheide mit Nachzahlungen, etc) so das ich mittlerweile einen relativ hohen Betrag an Mahngebühren zu zahlen hatte (sowie Vollstreckungsbeamte hier hatte weil ich auf Mahnungen nicht reagiert hab. Wie soll ich reagieren wenn ich nix bekomme?).

Nun habe ich aktuell wieder auf einen Brief vom Rauthaus gewartet (es ging um eine Urkunde). Da bislang nichts ankam habe ich nun den Sachbearbeiter angemailt und ihn gefragt oder der Brief versandt wurde. Dieser hat mir daraufhin zurückgemailt dass die Urkunde vor über einem Monat am meine Hausadresse verschickt wurde.  

Auch dieser Brief mit der Urkunde ist somit "verloren" gegangen (es ging auch nichts ans Rathaus zurück).

Ich habe jetzt mehrfach mit dem Chef des Postzustelldienst geredet und dem das Problem geschildert. Woran es liegt weiß er selbst nicht, eine Besserung scheint aber auch nicht in Sicht zu sein.

Ich habe stark das Gefühl, da es sich um einen kleinen Betrieb handelt, und die Briefe dort (Nachts) in diesem Betrieb von Hand sortiert werden, dass dort jemand arbeitet der Briefe ganz gezielt entwendet (dort muss also jemand arbeiten der mich kennt). Mit dem Zusteller, der die Briefe einwirft, habe ich auch bereits darüber geredet, der versicherte mir aber das er die Briefe zustellt (was ich auch glaube).

Das verschwinden der Briefe kann in der Häufigkeit also kein Zufall sein.

Weiss jemand was man hier (rechtlich) tun kann (bzw hat einen Tipp)? Es ist doch eine Straftat wenn Urkunden in diesem Betrieb verschwinden? 

PS: Ich habe natürlich ein Briefkasten mit Namenschild und es ist auch kein kleiner Ort. Die Post über die Deutsche Post kommt immer an, nur von diesem og Betrieb nicht.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?