Pony hat Schuppen?

 - (Gesundheit, Tiere, Pferde)  - (Gesundheit, Tiere, Pferde)

7 Antworten

Hallo, 

ich habe unten bereits gelesen, dass dein Pferd Müsli und Silo bekommt. Evtl liegt es daran. Denn das ist kein so optimales Pferdefutter. Müsli hat extrem viel Zucker etc und Silo ist schwer zu verdauen und äußert sich dann eben durch die Haut. Es schadet auch unheimlich den Darm und führt zu Kotwasser. Irgendwann haben unsere Pferde auch Fladen und keine Äpfel mehr... 

Pferde brauchen immer Heu zur Verfügung und ein gutes Mineralfutter (z.B Iwest). Und vielleicht noch ne Hand voll ungequetschter Hafer als Kraftfutter (hat aber nicht jedes Pferd nötig). Mehr braucht ein Pferd nicht. 

Stelle mal die Ernährung um und schau, ob die Schuppen dann immer noch da sind bzw. ob sie nach dem raus waschen wieder kommen. Wenn ja, dann lass ein Blutbild machen. 

Mit freundlichen Grüßen

Sesshomarux33

Das würde mich bloß wundern, denn wir haben ihn jetzt etwas über ein Jahr und er ist in dem Stall stehen geblieben, in dem er vorher auch war. Und er steht dort seit über 15 Jahren und hatte noch nie Probleme :/

0
@Cookie5309

Das kann im Laufe der Zeit eintreten. Vielleicht war die Fütterung aber auch mal anders. Früher war das Heu nicht so teuer. Heute ist Silage eben billiger und wird leider Heu vorgezogen, was eigentlich jedem Tier schadet (auch den Kühen). 

1
@Sesshomarux33

Meine Stute stand auch schon mehrere Jahre bei uns, bis die Probleme anfingen und sie ist jetzt 25 Jahre alt....

Und das Ganze fing vor ungefähr 3 Jahren an.....

1
@kruemel84

Es kommt aber auch auf das Müsli an. Die Sorte die wir verwenden, holen wir direkt von der Mühle und wird von unserem Tierarzt auch gerne empfohlen. Seit wir unseren eigenen Stall haben und dieses Müsli füttern, hat meine Stute keine Probleme mehr, weder mit der Verdauung noch mit der Haut.

Qualitativ gutes Heu ist sehr wichtig. Wir selbst haben da einen sehr guten "Lieferanten" gefunden.  Wenn ich Freundinnen besuche, die ihre Pferde woanders stehen haben, bin ich manchmal echt schockiert, was die Tiere da vorgesetzt bekommen.

0
@BlackRose10897

Nenne mir mal ein Müsli wo kein Zucker, Apfelreste etc enthalten sind. Tierärzte arbeiten oft mit Futtermittelindustrien zusammen und empfehlen daraufhin irgendein Futter. Bestenfalls kommen extra kleine gesundheitliche Schäden, Tierärzte verdienen damit. 

Pferde fressen normalerweise kein Getreide. Ihre Verdauung ist darauf nicht ausgelegt. Drum füttert man das Hafer am besten in so vielen kleinen Rationen wie möglich. Alles andere ist unnötig. 

1

Hi Cookie5309,

ich würde das mal vom Tierarzt anschauen lassen, bei meiner Stute hat so das Sommerekzem begonnen.....

Solche "schuppigen Stellen" deuten auf ein Stoffwechselproblem hin, lass es am Besten per Bluttest abklären.

Ausserdem würde ich die Silage komplett vom Speiseplan streichen, ich hab damit keine guten Erfahrungen gemacht.

Gutes Heu sollte 24h am Tag zur Verfügung stehen, Mineralfutter, eventuell etwas Hafer bei Belastung und ausreichend Bewegung, am Besten Offenstall.

Vielleicht kann dir friesennarr hier mehr dazu schreiben;-)

Lg kruemel;-)



Meine Stute hatte das auch öfters, vorallem im Winter oder wenn der Fellwechsel losging.

Ich wasche das Fell, die Mähne und dem Schweif mit Kernseife (unparfümiert) aus und gebe regelmäßig Aloe Vera Öl oder Kokosöl drauf. Seither hat sie damit keine Probleme mehr.

Was bekommt das Pferd denn für Futter? Das macht nämlich auch viel aus. 

Wir geben nur Müsli, kein Hafer oder Gerste.

Er bekommt Müsli und Silo :)

0
@Cookie5309

Wie schon geschrieben worden ist, ist es zum komplett abduschen noch zu kalt, wenn man keine Wärmelampen hat. Am besten machst Du das, wenn es bereits etwas wärmer ist und der Fellwechsel beginnt. Du kannst natürlich versuchen, nur die Mähne zu waschen.

Aber mit dem Öl kannst du jetzt schon starten. Das Öl sollte auf jeden Fall gut einmassiert werden.

0

Kernseife ist auf jeden Fall gut. wobei, es ist noch kalt; weiß nicht, ob du das hinkriest, ausschließlich  den Mähnemkamm zu waschen...? Denn die Seife ist ja nicht wie Regen, sondern würde die  Wärmeregulierung am übrigen Fell beeinträchtigen.

Auch Balistol ( ist außer Öl auch desinfizierend) ist meist hilfreich; gern auch beides in Kombination.

Da es schon wieder länger Tag ist, könnte sich eine Sommerallergie breit machen.

Auch eine Futterunverträglickiet kann sich in Hautproblemen  bemerkbar machen. Zum Beispiel gibt es Pferde, die so auf Möhren reagieren; wenn auch vielleicht weniger wegen der Möhre an sich, sondern wegen Stoffen, die die Möhre je nach Anbau aufnimmt. Dann könnte schon ein Wechsel der Herkunft der Futtermöhre helfen.

Könnte, vor allem falls das Tier älter ist, auch Begleiterscheinung einer Stoffwechselerkrankungen sein. Daher jedenfalls Tierarzt kontaktieren. 



Könnten Schuppen sein.
Entsteht durch eine trockene Kopfhaut.
Versuche Stylingprodukte wie Schaumfestiger,Haarspray, etc. erstmal zu meiden bis es weg ist.

Kauf dir ein Schuppenshampo. Es gibt auch sehr gute in der Apotheke.

Ich glaube kaum, dass sie Stylingprodukte bei ihrem Pferd verwendet😂

1

Oh. dachte es ist "Ihr Pony". Also ihre Haare 🙈

1

Süß😂

1

Was möchtest Du wissen?