Pille gegen starken haarwuchs & starke Regel??

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo :) hatte die selben Symptome und habe beim Endokrinologen (kannst du aber auch beim FA machen lassen) einen Hormonstatus bestimmen lassen.
Bei mir waren die männlichen Hormone erhöht. Das habe ich dann mit Cortison therapiert. Habe zum Glück 6 Kilo zugenommen (wiege jetzt so 57 bei 1,74), meine Brüste sind gewachsen und die vermehrte Behaarung ist auch weg:)

also vielleicht ist es das nicht aber bevor du die Pille nimmst würde ich das probieren. Man muss die Pille nämlich mindestens 4 Monate abgesetzt haben, um den Test machen zu können

Alles Gute!

Vielen Dank! :) ich werde das beim FA ansprechen!

0

Guten Morgen schneeflxcke,

Welche Risiken bringt die Pille mit sich?

Das kannst du ganz einfach im Internet recherchieren bzw. der Packungsbeilage entnehmen.

Die Pille ist ein hormongesteuertes Empfängnisverhütungsmittel. Sie greift massiv in deinen Hormonhaushalt ein und beeinflusst dich enorm.

Nebenwirkungen sind hier an der Tagesordnung.

Welche Alternativen gibt es?

In deinem Fall helfen wohl - wenn überhaupt - nur Hormone. Und da gibt es zwar auch andere Mittel aber keine Alternative die keine Risiken & Nebenwirkungen mit sich bringt.

Bzgl einer Verhütung gibt es allerdings sehr viele Alternativen. Das betrifft aber ja nicht deinen Fall..

Wie kann ich meine Mutter evtl überzeugen?

Jetzt warte erstmal den Beratungstermin beim Frauenarzt ab. Am Ende rät er dir ohnehin davon ab (was ich zwar nicht glaube denn Ärzte schmeißen die Pille einem ja regelrecht hinterher..)

Vorher würde ich mir da keinen Kopf drüber machen..

Am besten nimmst du deine Mutter auch einfach mit die kann sich dann ja vom Arzt "überzeugen" lassen.

Ich möchte die Probleme langfristig beheben!

Das schaffst du aber auch mit der Pille nicht unbedingt. Auch unter Pilleneinnahme werden dir Haare wachsen, das sollte dir aber klar sein oder?

Ersteinmal sollte die Ursache abgeklärt werden. Nur so kannst du wirklich langfristig dagegen angehen.

Lg

HelpfulMasked

Soll dass heißen, dass ich lernen muss mit meinen Problemen umzugehen?

0
@schneeflxcke

Kommt drauf an wie groß das Ausmaß ist. Ich kenne dich ja nicht.

Aber wenn du es umgehen kannst die Pille zu nehmen würde ich aufjedenfall diesen Weg gehen.

0

Erstens: Die Risiken und Nebenwirkungen der Pille kannst du im Internet leicht finden, diese Seite www.pillen-fragen.de ist sehr gut.

Zweitens: Die Pille beeinflusst nicht die Körperbehaarung im allgemeinen! Haare auf Armen und Beinen haben manche Frauen mehr und manche weniger. Die  Pille kann nur dann auf die Behaarung wirken, wenn wir von "männlicher Haarverteilung" sprechen - also Damenbart, Schamhaare, die bis zum Nabel wachsen (statt der weiblichen Dreiecksform) und  im Extremfall auch Brusthaare. Das deutet auf zuviel männliche Hormone hin, und da kann die Pille tatsächlich helfen - allerdings nur solange du sie nimmst.

Drittens: Auf eine Gewichtszunahme und einen größeren Busen würde ich nicht setzen. Die meisten Pillen verändern da gar nichts oder höchstens sehr vorübergehend (unangenehme Brustschwellung in den ersten zwei, drei Monaten).

Viertens: Gegen eine zu starke Regelblutung wirkt die Pille tatsächllich sehr gut. Noch besser, wenn du sie im Langzyklus nimmst.

Zusammengefasst: Ich denke, deine Hoffnungen bezüglich der Pille werden sich größtenteils nicht erfüllen. Bis auf die Regelblutungen.

Aber da du die Pille bisher nicht zur Verhütung brauchst und deine Mutter eher dagegen ist, könnte man auch erstmal etwas anderes versuchen. Frag mal nach pflanzlichen Mitteln. Die wirken zwar eher auf unregelmäßige Blutungen, aber vielleicht hat die Frauenärztin ja auch Erfahrungen bei starker Blutung.

Alles diese Fragen beantwortet dort am besten dein Gynäkologe. 

Was möchtest Du wissen?