Muss meine mutter einverstanden sein mit der pille?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Du hast ja schon viel antworten bekommen von ja bis nein ist ales dabei. Und so schaut die Sache wirklich aus: Mit 14 kannst du alleine zu einem Frauenarzt gehen. Er wird mit dir ein Gespäch führen und die auch untersuchen. Und wenn der dich dann Körperlich UND seelisch für reif genug hält, dann wird er dir die Pille auch verschreiben. Troztdem solltest du das deiner Mutter nicht verheimlichen. So was ist schlecht und führt meist zu Ärger.

Ich war 15, als ich meine erste pille bekommen habe. Meine mama war damals nicht dabei, aber ich habe vorher mit meiner mutter drüber gesprochen, dass ich die pille, wegen starken regelschmerzen haben möchte. Sie hatte nix dagegen. wenn du dir die pille holen willst, würde ich trotzdem mit deiner mama drüber reden, auch sie war mal jung. und bis 20 bekommst du die pille kostenlos. es tut deiner haut gut, wenn du starke schmerzen hast. und wenn du einen freund hast, gleichzeitig eine kleine hilfe (eine große, wenn du die pille nicht vergisst) bei der verhütung. wenn du die pille holst, wird deine frauenärztin, dir ein paar fragen stellen. und dich auf eine untersuchung ansprechen, die ärztin/arzt, wird vorsichtig sein. vor allem wenn du offen und ehrlich bist.

warum soll deine mutter das nicht wissen? die pille verursacht bei manchen mädchen hormonveränderungen die sich auch auf das stimmungsbild oder das gewicht auswirken können. vermutlich stört dich daran, das damit gleichzeitig die frage im raum steht ob du schon mit einem jungen intim werden darfst und du fürchtest, das sie dich entweder in gespräche verwickelt,oder dir das verbieten will?

grundsätzlich ist es super wenn du für verhütung sorgst. aber ich würde mir schon überlegen deine eltern irgendwann einzuweihen. ansonsten entscheidet der artzt aufgrund von persönlicher reife ob du die pille verschrieben bekommst. ab 16 darfst du das selber entscheiden. deinen eltern wird er aufgrund schweigepflicht nichts sagen. unterschreiben musst du oder deine eltern nichts. da du aber bei deinen eltern mitversichert bist. wird das ja per krankenversicherungschipkarte abgerechnet insofern besteht natürlich die möglichkeit, dass sie irgendwann darüber davon erfahren.

Nein, der Arzt hat Schweigepflicht und kann dir ohne die Einwilligung deiner Eltern die Pille verschreiben

kernstel 01.04.2012, 11:39

Den Arzt möchte Ich sehen ,der das macht.

0
Laury95 01.04.2012, 13:14
@kernstel

Ab 14 bekommt man die Pille ohne Einwilligung verschrieben. Bestes Beispiel ist ne Freundin von mir ;)

0

Nein, deine Mutter muss davon nichts wissen. Aber es wäre besser, wenn du sie einweihst. Ansonsten könnte sie sich übergangen fühlen.

Grundsätzlich nicht. Der Arzt wird sich mit Dir unterhalten und Dich untersuchen, wenn er den Eindruck hat, Du hast die nötige geistige und körperliche Reife für die Pille wird er sie Dir ohne Wissen oder Zustimmung der Eltern verschreiben. Auch hier gilt grundsätzlich die ärztliche Schweigepflicht. Nur wenn er etwas schwerwiegendes feststellt, z.B. Drogenmissbrauch oder eine lebensbedrohliche Erkrankung muss er Die Eltern informieren.

Nein, muss sie nicht. Der Arzt wird es ihr auch nicht erzählen.

Du bist doch erwachsen. Da brauchst du die Eltern nicht mehr fragen :)))).

Was möchtest Du wissen?