Regeln für Kinder die ein Handy haben 10 Jahre?

Sry für den langen text aber ich muss ein bisschen ausholen, damit ihr die Zusammenhänge versteht und man mir besser helfen kann...

Also mein Verlobter(Oskar) hat eine Tochter (die ich liebe als wäre sie meine eigene) und die Tochter wächst bei seinen Eltern auf, weil er damals durch die Selbstständigkeit keine eigene Wohnung hatte.

Jetzt wohnt die kleine nennen wir sie mal Lisa immer noch bei seinen Eltern, weil sie in dem Ort zur Schule geht usw.

Ihre Mutter hat das geteilte Sorgerecht und sieht die Lisa alle 2 Wochen oder weniger und war für Lisa noch nie so eine Mutter die sich um die kleine viel gekümmert hat.

So und die Lisa ist 10 Jahre, und nachdem Sie mit dem Bus in die Schule fährt hat auch die Lisa schon ein eigenes Smartphone.

Ca. vor einem halben Jahr habe ich auf ihrem Handy dann die Musically App gefunden und ihr dann gesagt dass Sie für diese App noch viel zu jung ist und sie die löschen soll. Dieses Wochenende ist sie dann wieder mal bei uns gewesen und ich habe mir die Freiheit genommen mal zu schauen was sie so mit ihrem Handy treibt, und hab dann in einem WhatsApp chat entdeckt dass sie ein Profil auf TikTok hat, (so heißt musically jetzt) und habe mir die App auch geholt um zu schauen was ich da so finde. Weil von ihrem Handy aus konnte ich die App nicht öffnen, weil sie ja auch nicht dumm ist und die App noch schnell deinstalliert hat bevor sie zu uns gekommen ist. Tatsächlich habe ich mehrere Videos gefunden die Lisa dort online gestellt hat und ihr Profil war natürlich öffentlich.

Das schlimme ist dass die Oma das nicht wirklich unter Kontrolle hat weil sie sich nur wenig mit dem Handy auskennt.

Oskar hat mit ihr dann gesprochen und Sie mehrmals gefragt ob Lisa diese App auf dem Handy hat und ob sie damit schon mal Videos gemacht hat. Und Lisa hat jedes Mal verneint. Sprich sie hat uns angelogen.

Oskar und ich haben sie dann damit konfrontiert dass wir das wissen und dass sie ihr Profil vor unseren Augen löschen soll.

Dann haben wir mir Oskars Eltern auch darüber gesprochen und der Oma erklärt wo sie schauen muss um zu sehen ob Lisa sich diese App wieder holt.

Danach hat die Oma mit Lisa noch ein ernstes Gespräch geführt und sie damit gewarnt dass sie wenn Lisa nochmal diese App auf ihr Handy lädt, eine Prepaidkarte bekommt.

Ich finde, dass zu wenig Konsequenzen gezogen worden sind, (Anlügen, Hintergehen)

Außerdem finde ich, dass eine Prepaidkarte das Maximum wäre was sie in ihrem alter haben sollte, aber die Oma hat einen Vertrag für sie bei dem sie von überall aus ins Internet gehen kann..

Was sagt ihr zu dem Thema Handy mit 10 und dürfen die Eltern kontrollieren und sollte man Regeln aufstellen Z.B: Uhrzeiten von wann bis wann sie das Handy haben kann und sollte sie wirklich schon einen Vertrag haben?

...zur Frage

Wir haben 2018, vor 20 Jahren wurde auch immer gesagt: Du bist zu jung für einen Gameboy, du bist zu jung für einen Fernseher, etc. Das ist die Zeit, wir leben im Jahr 2018 und in ein paar Jahren werden auch Vorschulkinder Smartphones besitzen und im Kindergarten mit Tablets arbeiten. Ist halt so.

Da kann man sich jetzt drüber aufregen, dass früher alles besser war, blabla. Ändert nichts an der Tatsache, dass nicht mehr früher ist.

Trotzdem sollte man als Elternteil immer ein Auge drauf werfen und ggf. Apps sperren.

Musically ist etwas, wo man selber Videos hochlädt? Sehe ich auch skeptisch, aber solange sie nur normale Videos hochlädt, kein Problem. Ist halt wie Instagram Normalität für die Kinder.

Wenn ihr es verbietet, wird sie es hinter eurem Rücken machen.

Eine Prepaidkarte ist ebenso nicht mehr zeitgemäß und jedes Kind besitzt schon einen Vertrag, sehe ich auch kein Problem drin.

...zur Antwort

Wenn das Kind während des Gefängnisaufenthaltes kommt, dann gibt es extra Gefängnisse für Mutter+Kind. Die Plätze sind aber rar und ich denke nicht, dass sie einen bekommt bei einer einjährigen Haftstrafe. Denn sobald das Kind auf der Welt ist, dann muss sie nur noch ca. 2 Monate sitzen und so lange kann eventuell die Oma oder ein anderer Verwandter das Kind zur Pflege nehmen, das muss sie aber mit dem Jugendamt abklären.

Wegen Betruges 1 Jahr zu bekommen; da muss sie ja schon vorbestraft sein, einen schweren Betrug begangen haben oder die Geldstrafe nicht gezahlt haben..

Sie sollte sich aber sofort stellen, denn es wird nur unschöner für sie, falls sie nach Monaten oder Jahren gefunden wird. Und sie wird definitiv irgendwann auffallen. Und wenn sie jetzt weiterhin wegläuft, dann hat sie keine guten Karten bzgl. des Jugendamtes.

...zur Antwort

Übernachten sehe ich in dem Alter skeptisch. Wenn es klappt, ist alles gut aber ihr solltet immer erreichbar sein, falls der Kleine dort nicht schlafen kann.

Noch besser wäre es, wenn jemand zu dir nach Hause kommt und auf den Kleinen aufpasst. Dann schläft er in gewohnter Umgebung.

...zur Antwort

Ich habe mit Familienmitgliedern abgeschlossen, die sich nicht mehr melden oder verlangen, dass wir vorbeikommen.

Du sagst ihm, entweder er kommt oder eben gar nicht.

Entweder, sie zeigen echtes Interesse und kommen dann selbst vorbei oder sie sollen es lassen.

...zur Antwort

Ich wäre auch sehr wütend, wenn ich 100 km umsonst gefahren wäre, das ist schon einiges an Sprit-und Zeitkosten. Aber wenn du wirklich einen Grund gehabt hattest, dann kann man da nichts machen.

...zur Antwort

Nur, wenn du ein sehr großes Gehege mit Rückzugsmöglichkeiten hast, aber selbst dann würde ich davon abraten. Halte sie besser getrennt.

...zur Antwort

Erst mal Glückwunsch, bei 500 Euro Sofortkauf müsste die switch ja noch einiges an Zubehör und Spiele beinhalten und neuwertig sein. Für 300 Euro hast du damit sicherlich einen sehr guten Fang gemacht und ich habe leider nie so ein Glück, dass ich nicht überboten werde. Gerade bei Konsolen ist es ja fast unmöglich, zu gewinnen^^

Er scheint aber nicht der Hellste zu sein, denn nur weil die letzten Tage niemand außer Dich geboten hat, heißt das nicht, dass in den letzten Minuten keiner bietet. Und der Preis wäre sicherlich noch in die Höhe gegangen, also ganz schön dumm vom Verkäufer, außer, seine Aussage ist richtig. Aber eine switch steht normalerweise in dem Ding drin oder man benutzt es als Handheld, aber selbst dann sehr unwahrscheinlich, dass es dann ins Wasser fällt.

Ich würde dir auf jeden Fall erst mal dazu raten, ihm eine letzte Frist zu geben, dir das Gerät zu liefern und ihm zu sagen, dass du ansonsten rechtliche Schritte einleiten würdest.

Bezahl aber wenn nur per PayPal Dienstleistungen oder hole es ab.

Manche lenken dann schon ein, weil der Schaden letztendlich größer wäre, wenn es zu einer Verhandlung kommen würde.

Sollte der Verkäufer die switch noch einmal reinstellen, kannst du davon ausgehen, dass seine Aussage falsch war.

Ich hoffe, es werden seine Kontaktdaten gefunden und du bekommst die switch!

...zur Antwort

Ich finde es in Ordnung, nicht so früh zu impfen, sondern erst mit ca. 1 Jahr oder wenn es die Krippe besucht. Durch das Stillen hat das Kind ein paar Monate einen Nestschutz.

Ich habe meine Tochter mit 1 Jahr das erste Mal impfen lassen und bis zum Krippeneintritt war sie mit den Grundimpfungen durch. Der einzige Nachteil beim späten Impfen ist, dass die Kinder kurzzeitig oft Angst vor dem Arzt haben könnten.

Aber sobald das Kind viel mit anderen Kindern zu tun hat oder man selber sehr oft mit dem Kind reist und fremde Personen es anfassen, dann ist eine Impfung auf jeden Fall auch nötig, um auch ungeimpfte nicht zu gefährden, die nicht geimpft werden dürfen.

...zur Antwort

Hast du mittlerweile beim Support angerufen? Der müsste jetzt erreichbar sein. Das Geld steht dir auf alle Fälle zu, aber PayPal wird für dich lebenslang gestrichen sein.

Oder du macht es so, wie es darkmalvet geschrieben hat.

...zur Antwort

Ich spiele es auch noch ab und zu, aber eher weniger als ACNL, weil man viel schwieriger zu Sternis kommt, da man keine Insel hat und abends sehr wenige gute Insekten spawnen.

Ich denke aber, dass es noch einige spielen und auch online ihre Städte besuchen.

Ich habe es damals nur mit Freunden via Bluetooth (?) gespielt und nie über Internet, deswegen kann ich dir nicht mehr dazu sagen.

...zur Antwort

Mach einen Käuferschutzfall auf, wenn der Verkäufer weiter verneint und die Ware nicht losschickt.

...zur Antwort

Schau mal bei Youtube, dort gibt es eine Youtuberin die mit 13 einen extremen Kinderwunsch hatte und mit dem rebornen angefangen hat. Reborn sind Puppen, die wie echte Babys aussehen und bei sehr hochwertigen auch einen Herzschlag haben und Geräusche machen. Mittlerweile ist sie 18 und schwanger.

Maggie heißt die, oder schau mal unter maggie reborn welt

...zur Antwort

Du kriegst wohl eine schlechte Bewertung und wirst eventuell gesperrt, der Verkäufer kann auch rechtliche Schritte einleiten, aber ich würde niemals 2000 Euro per Überweisung zahlen und rate dir, den Verkauf abzubrechen. Du kannst nur hoffen, dass der Verkäufer nicht seinen Anwalt einschaltet.

...zur Antwort

Mit einer Bürgschaft ist das möglich, aber nicht viele Vermieter lassen sich darauf ein. Meine Freundin ist mit 16 ausgezogen und hat mit ihrem Ausbildungsgehalt die Wohnung bezahlt und ihre Mutter war Bürgin. Hat alles gut geklappt, man muss nur erst mal einen Vermieter finden, der das mitmacht.

...zur Antwort

Hast du vielleicht einen Link zu dem Angebot?

...zur Antwort

Lass es bitte. Das ist doch nicht ganz koscher.

Der Vertrag an sich hört sich normal an. Trotzdem kann der Verkäufer dich übers Ohr hauen und gefälschte Daten & Perso angeben.

Ihre Begründung kann ich nicht ganz verstehen.

Eventuell ist es ein ganz normaler Verkäufer, der wirklich sicher gehen will, dass ER nicht vom Käufer betrogen wird. Trotzdem wäre mir die Sache zu riskant und für so viel Geld würde ich nur eine Barzahlung bei Abholung machen.

...zur Antwort

Du kannst den Vermieter kontaktieren und um Ratenzahlung bitten.

...zur Antwort