Pfannkuchen ohne Eigelb?

6 Antworten

Für MEINE Pfannkuchen benötige ich nur Mehl, Hefe (egal ob Frisch-oder Trockenhefe) etwas Milch eine Prise Salz und etwas Zucker. Das Wichtigste ist, dem Teig genügend Zeit zum "Aufgehen" zu geben: Vor dem Abbacken in Butterschmalz sollte der Teig zähflüssig und blasig sein. Wenn ich nicht aufpasse, quillt der leimähnliche Teig über den Rand des Gefässes, in dem ich ihn angemischt habe. Am Liebsten verwende ich Trockenhefe, weil die sich gut mit den anderen trockenen Zutaten (Mehl,Zucker und Salz) VOR der Zugabe von Milch mischen lässt.


ich würde es versuchen ,aber das eiweiss schaumig schlagen und leicht unter rühren ,vielleich klappt es ja,viel glück dabei.

Du musst Eiweiß an die Kartoffeln oder das Mehl tun. Das ist sozusagen der "Kleber" der alles zusammenhält.

Ich würds nicht machen, da das Eigelb den Geschmack gibt, aber du kannst es ja mal probieren und mir Bescheid geben obs geschmeckt hat, würd mich auch interessieren.

120g Vollkornmehl

2 Eiweiß (aus Eiern der Größe M)

15-20 Tropfen Süßstoff (kann man auch weglassen, wenn man einen pikanten Belag oder Füllung nehmen möchte, wie z.B. Spinat oder Champignons)

250 ml Milch

Oder :4X1 (1 Eiweiß, 1 T. Löffel Mehl( Weißes), 1T. Löffel Milch)

Was möchtest Du wissen?