Ich bin dafür.

Ich bin grundsätzlich für Nacktheit für Jedermann/frau.

Wen es stört, der soll doch bitte woanders hinsehen! Es wird keiner gezwungen, sich einen nackten Menschen anzusehen.

Der Anblick eines Menschen kann doch nicht wirklich als störend angesehen werden, egal wie er bekleidet ist oder ob er es überhaupt ist. Es reicht ja schon aus, wenn man falsch oder nur leicht bekleidet ist, um eine "Erregung der Öffentlichkeit" zu erzeugen.

Auf den FKK-Geländen und am FKK-Strand findet man aufgeschlossene, freundliche Menschen - erheblich mehr als dort, wo Bekleidung zwingend vorgeschrieben ist.

...zur Antwort

Ich möchte Dir sagen, dass es für Dich als Neu-Nacktwanderer am besten ist, wenn Du Dich einer Gruppe anschließt. Da gibt es dann erfahrene Nacktwanderer, die bei Kontakten zu Bekleideten wissen, was sie sagen müssen. So wirst Du nicht in Verlegenheit gebracht, wenn Du jemandem begegnest, der bekleidet ist.

In aller Regel erregt eine Gruppe Nacktwanderer nicht die Aufmerksamkeit Bekleideter, wie es sonst ein einsamer nackter Wanderer tut. Bei einem Treffen gibt es Verwunderung der Bekleideten und die Frage, ob sie sich auf dem falschen Weg befinden oder warum man nackt wandert. Die Erfahrung anderer Nacktwanderer, die vorher schon sich "schlau machten", ist dann Gold wert. So bekommen die bekleideten Wanderer ihre Antwort und dann geht die Wanderei für beide Gruppen weiter.

Sieh Dir deshalb mal die Seite der Nacktwanderer an! Viel Spaß!

...zur Antwort

Ich vermute, Dein Mac hat keinen Kontakt zum Internet. Gehe in die Systemeinstellungen und klicke dort auf "Netzwerk". Steht da wirklich, dass Dein Mac entweder per Ethernet oder per WLAN mit dem Internet verbunden ist?

Hier in den Systemeinstellungen kannst Du diesen Fehler beseitigen

...zur Antwort

Gehew mit der Maus auf das Apfel-Symbol oben links und dann nach unten. Da erscheint: Ausschalten. Klicke darauf, Du wirst nochmals gefragt, ob Du es wirklich ausschalten willst. Das kannst Du ignorieren. Das MacBook schaltet sich dann automatisch nach einer Minute aus oder Du klickst auf "ausschalten" und dann ist es sofort weg.

...zur Antwort

Riskant ist es schon, schädlich ist es nicht unbedingt, es schadet auf jeden Fall der Stromrechnung durch erhöhten Verbrauch.

Wie bei jedem Gerät ist es auch bei einem MacBook so, dass es natürlich Strom verbraucht, wenn es eingeschaltet ist. Auch im Standby verbraucht es Strom, wenn auch wenig aber über Stunden und Tage summiert es sich ganz schön.

Wie auch bei jedem anderen elektrischen Gerät ist es so, dass bei einem Kontakt mit Feuchtigkeit oder Wasser die Gefahr eines Kurzschlusses immer gegeben ist, dann ist das MacBook innerhalb Sekunden nicht mehr zu gebrauchen.

Es kann auch sein, dass durch ruckartiges Bewegen die Festplatte beschädigt wird. Durch das Bewegen "erwacht" das MacBook und damit dreht sich die Festplatte wieder, bekommt dann aber einen Schlag und damit wird es beschädigt. Bei einer SSD-Karte ist das ausgeschlossen.

Ich verstehe so einige junge User nicht, warum sie so einem MacBook der Gefahr durch ständiges Eingeschaltet-Sein aussetzen.

...zur Antwort

Ja, Du kannst später Deine einmal erworbenen Programme wieder auf einem anderen Mac über den App-Store herunterladen und dann benutzen. Voraussetzung ist natürlich, dass dann noch, dass dann das schon älteren Programm auf dem MacOS läuft.

Gehe über das Apfel-Symbol auf "App-Store", melde Dich dort an und sieh nach "Käufe". Da sind alle Programme gelistet, die Du jemals heruntergeladen hast. Hier könntest Du auch Programme neu installieren, falls Deine Festplatte mal "das Zeitliche segnet" und Du alles neu installieren müßtest. Da findest Du auch MacOS-Versionen, die es sonst nicht mehr zum Herunterladen gibt!

...zur Antwort

Vergessen wir mal für eine Minute den Preisunterschied.

Ich rate denjenigen, die oft und viel weit weg von jeder Steckdose sich ein MacBook Air zu beschaffen. Es ist zwar technisch gesehen nicht ganz so gut ausgestattet wie die Pro-Version, aber damit kann man viel länger ohne Stromversorgung über den Akku arbeiten.

Bist Du nur selten von einer Steckdose entfernt, dann kaufe Dir die Pro-Version. Da bist Du technisch gesehen sehr gut ausgestattet. Das MacBook pro hat "einfach mehr Dampf unter der Haube" als die Air-Version, sein Akku hält deshalb allerdings nicht ganz so lange.

Ich würde schon mehr auf das Touchbar verzichten, wenn dafür mehr Ram eingebaut wurde. Aber das ist Geschmackssache.

...zur Antwort

Oh, je, wieder jemand, der den MacKeeper installiert hat!

Mit etwas Glück funktioniert dieser Trick: klicke mit der Maus auf irgendeine Stelle des Monitors. Es muss oben die Leiste mit dem Finder auftauchen. Dann gehe mit der Maus auf das Apfel-Symbol und darunter auf "sofort beenden". Damit bringst Du jedes Programm zum Beenden, hoffentlich auch den MacKeeper.

Gehe anschließend in den Programm-Ordner und entferne dort den MacKeeper. Der richtet bei so gut wie allen Mac-Rechnern mehr Schaden an als das er nutzt.

Wenn er entfernt ist, dann kannst Du über die Software-Aktualisierung das aktuelle MacOS installieren.

...zur Antwort

Gehe oben auf dem Bildschirm auf das Apfel-Symbol und dann darunter auf "über diesen Mac". Da wirst Du schnell auf "Software-Aktualisierung" stoßen. Klicke darauf und lasse den Mac arbeiten. Ich gehe davon aus, dass er mit dem Internet verbunden ist. So wird er erst einmal mit den aktuellen Programmen versorgt. Treiber brauchst Du nicht zu installieren, das macht der Mac so auch von sich aus.

Grundsätzlich muss ich Dir sagen, dass dieses MacBook wirklich sehr sparsam ausgestattet ist. 2 GB Ram, das ist wirklich sehr wenig, 4 GB Ram sind eigentlich das Minimum, um mit dem MacBook gut arbeiten zu können. Auch die 1,8 GHz sind sehr wenig. An diesem Prozessor kannst Du nichts machen, aber wenn das MacBook etwas älter ist, dann kann man bei ihm noch den Ram-Speicher auswechseln bzw vergrößern. Das würde ich auf jeden Fall machen!

Einen Downgrade vom MacOS, dem Betriebssystem von Apple ist nicht leicht. Das würde ich an Deiner Stelle nicht machen. Das MacBook würde dadurch kaum schneller. Auf der anderen Seite müsstest Du dann damit rechnen, dass die Programme nicht mehr richtig funktionieren, weil sie das aktuelle MacOS verlangen.

...zur Antwort

Ob es technisch gesehen sich lohnt, den iMac aufzurüsten, kannst Du leicht selbst überprüfen. Lade Dir iStat herunter und benutze es als Widget. Das Zuatzprogramm ist kostenlos und belastet den Mac nicht. Bei meinem MacPro laufen diese kleine Zusatzprogramme über "F13". Mit iStat ermittelst Du genau, wo bei Deinem iMac die Schwachstellen liegen. Da siehst Du beispielweise gut, wie die CPU und die Speichermedien ausgelastet sind. Danach kannst Du selbst entscheiden, wo bei Deinem iMac nachgerüstet werden muss.

...zur Antwort

Das Meiste hast Du bereits erledigt. Schiebe nun noch dieses "kleine Fenster" per Maus (drücken und halten) in diesen Ordner auf dem "Applications" steht. Das ist in Wirklichkeit der Programm-Ordner.

Wenn erst das Icon in diesem Ordner ist, dann kannst Du von dort aus das Programm, also "Origin" starten, klicke dazu einfach das Icon doppelt an.

Wenn Du oft "Origin" benutzen willst, dann verschiebe das Icon in das Dock also dorthin, wo Du unten auf dem Bildschirm auch das lächelnde Icon siehst. So kopierst Du nur das Icon, das eigentliche Programm bleibt im Programm-Ordner liegen.

...zur Antwort

Programme befinden sich im Programm-Ordner und auch im Dienstprogramm-Ordner. Wenn Du von dort aus die Programme oder die Icons in den Papierkorb schiebst und diesen löschst, dann sind die Programme wirklich weg.

Die Icons auf dem Dock, also dort unten auf dem Startbildschirm sind nur Stellvertreter für die Programme des Programm-Ordners. Wenn Du vom Dock Icons oder Programme löschst also das Icon in den Papierkorb schiebst, dann ist lediglich dieses Icon weg, das Programm bleibt Dir in dem Fall immer noch erhalten.

Bitte lade Dir keine "Hilfs"-Programme zum Löschen herunter. Diese Programme schaden mehr als sie nützlich sind.

...zur Antwort

Ja, das ist normal. Wenn dieser Ladebalken erscheint, dann wird das Betriebssystem (MacOS) von der Festplatte auf dem Rechner installiert. Dabei wird auch überprüft, ob alle Treiber in Ordnung sind. Es werden Installations-Dateien erstellt, die gleich anschließend wieder gelöscht werden, nur um sicher zu gehen, dass anschließend der Mac problemlos arbeiten wird.

...zur Antwort

Wie ich schon im Kommentar schrieb, juristisch gesehen ist es keine "Erregung öffentlichen Ärgernisses" sondern allerhöchstens "Belästigung der Allgemeinheit". Bei einer "Erregung öffentlichen Ärgernisses" hätte der Radfahrer nicht nur radfahren, sondern darüber hinaus noch eine sexuelle Handlung ausüben müssen. Das wäre eine zirkusreife Aktion gewesen!

...zur Antwort

Da muss ich erst einmal fragen, was für eine MacOS-Version Du eigentlich benutzt? Es gibt doch für alle MacOS-Versionen eine passende Imovie-Version. Da würde ich auf keinen Fall zu einer Alternativen raten. Imovie ist ein wirklich gutes Programm.

...zur Antwort

Wenn Du MacOS aktualisieren willst, dann geht das so:

Gehe auf das Apfel-Symbol oben links, dann auf "diesen Mac" und danach auf "Softwareaktualisierung". Das ist alles! Bitte, in Deinem Sinn, lade Dir keine zusätzlichen Hilfsprogramme herunter. Sie schaden in aller Regel mehr als das sie Dir helfen.

...zur Antwort
Ja schlafe immer Nackt

Da ich grundsätzlich nackt bin, schlafe ich natürlich auch nackt. Mein Besuch kennt mich ja auch kaum anders. Da wäre es blöd, wenn ich im Bett unter der Bettdecke bekleidet aber sonst immer nackt wäre.

...zur Antwort

Freundschaft, Zuneigung und Familie in Verbindung mit FKK?

Im Sommer hab ich eine nette Frau kennen gelernt, sie hat einen 10 Jährigen Sohn und ist Nudistin, wie ich eigentlich auch und doch stecke ich in einer Art Zwickmühle.

Ich habe ja eine Familie und damit eben auch eine Partnerin mit der ich glücklich bin, diese weis auch von der Frau mit Sohn und auch, dass wir zusammen eigentlich immer nackt sind! Auch bei uns (wen ich mal bei meiner Partnerin bin, hab ja eigene Wohnung!) dominiert seit längeren wieder die Ungezwungenheit und trotzdem ist es anders als bei der Frau mit Sohn.

Ich weis, verwirrend - deshalb will ich auch zur eigentlichen Frage kommen:

Ich pflege eine enge Freundschaft mit der Frau und ihrem Sohn, ich mag die Beiden sehr und hege eine ziemliche Zuneigung zu der Frau. Sie ist eben unkompliziert, zuvorkommend und sehr aufgeschlossen, dazu eben auch noch FKK Fan, wie ich auch seit meiner Jugend. Genau deshalb hat sich auch diese tiefe Freundschaft recht schnell gebildet als wir uns im Sommer näher kennen lernten - es war ein wenig wie bei Naket Attraction denn wir trafen uns ja nackt und nur die Menschliche Ausstrahlung usw. verband uns recht schnell ....

Jetzt ist sie aber eine wirkliche Powernudistin, was heißt, dass sie eigentlich ständig nackt ist ebenso wie ihr Sohn auch und so will sie "natürlich" auch, dass ich bei ihnen ständig nackt bin und dazu noch eine Art Vorbildwirkung für ihren Sohn übernehme, dessen Vater als er noch klein war abgehauen ist.

Ich persönlich bin doch aufgeschlossen und offen, verberge wenig und halte Sexualität für was normales, so wie eben auch die Nacktheit, aber trotzdem hab ich da bei ihr meine Zweifel, obwohl ich gerne nackt bin und wie erwähnt auch wieder mehr "Zuhause" [bei mir Daheim sowieseo nur FKK :-) ] und da plagen mich keine Zweifel - bei den Beiden aber schon!?

Nicht, dass ich dort nicht auch gerne nackt bin, aber irgendwie ....!?!
Ich weis nicht was in meinem Kopf vor geht und das mit über 50 Lebensjahren und viel Lebenserfahrung sowie mehr als 35 Jahre FKK Erfahrung(en)

Frage:
Soll ich mich bei der Freundin zurücknehmen und auch mal nicht nackt sein, auch wenn sie das so will in ihrem Haushalt oder würde sie das vor den Kopf stoßen und unsere enge Freundschaft in Gefahr bringen?

...zur Frage

Grundsätzlich solltest Du nackt sein, wann immer es geht.

Nudismus hat aber grundsätzlich kaum etwas mit Sexualität zu tun. Diese Gefühle entsteht auch ohne dass man nackt ist.

Es scheint wirklich, dass Du Dich in diese Nudistin leicht verliebt hast, auf der anderen Seite aber eine Partnerin hast , die in einer anderen Wohnung lebt, ihr also nicht verheiratet seit. Stimmt das so? Wenn es bisher "nur eine Freundin" war, die Dich zwar nackt akzeptierte aber selbst kaum nackt ist, dann solltest Du Dich auf Dauer von ihr trennen. Du würdest sonst dieser neuen Beziehung immer hinterher trauern.

Für mich ergibt Deine Frage ein Bild, in dem eine Nudistin mit Kind einen nackten Partner vielleicht gesucht aber nun doch wohl gefunden hat. Willst Du so eine nackte Familie mit ihr und ihrem Kind bilden, damit dem Jungen auch ein guter nackter Vater sein oder doch lieber mehr ungezwungen mit der bisherigen Partnerin zusammen sein? Da musst Du schon selbst Deine Gefühle überprüfen

...zur Antwort

Merkwürdig, dass der preiswerte Drucker nicht kompaktibel mit MacOS High Sierra sein sollte.

Darf ich Dich auf Gutenprint aufmerksam machen? Das ist ein schöner Treiber, um exotische Drucker auch mit dem Mac zum Drucken zu bewegen. Gutenprint kostet nichts! Sieh Dir die Liste von Gutenprint an und wähle dann den Drucker aus, der Dir gefällt.

Das hier sollte ein guter Link sein:

http://gimp-print.sourceforge.net/MacOSX.php

...zur Antwort