PC Case mit Fenster auf RECHTER Seite?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das Problem ist, dass man das Fenster auf der Rechten Seite haben will, man auch das Mainboard und alle anderen Komponenten auf dem Kopf haben muss.

Das bedeutet einerseits, dass alle Schriftzüge und Dekorelemente auf dem Kopf sind, was meist blöd aussieht, und man sich anderseits ein paar mehr Gedanken um die Kühlung machen muss.

Deshalb gibt es praktisch keine normalen Cases, die nur auf rechts ausgelegt sind. Auch Cases, die man auf rechts umbauen kann, sind teuer und selten. Aus Ingenieurssicht ist es ein enormer Aufwand, ein Gehäuse so zu konstruieren, dass man es mit zwei völlig unterschiedlichen Layouts verwenden kann. Wo bei einem Standard-Gehäuse ein paar Stahlbleche gestanzt und genietet oder gefalzt werden, muss so ein invertierbares Gehäuse in seine Einzelteile zerlegbar sein, und jedes involvierte Teil muss in beiden Ausrichtungen funktionieren, auch, wenn des plötzlich auf dem Kopf und unten am Case ist, wenn es zuvor irgendwo oben war.

Der einzige Hersteller, von dem ich aus dem Stehgreif weiß, dass sie sowas haben, ist BeQuiet. Natürlich nicht bei allen Modellen, aber die High-End Modelle (900er, 800er und 700er Serie) können invertiert werden.

Aber selbst das günstigste davon kostet etwa das Dreifache eines Deep Cool CC360.

Hallo Max

Bei meinen Cooler Master MasterBox Q500L geht das problemlos. Das Teil ist so modular aufgebaut, das man eigentlich nur die "Füsse" versetzen muss.

Das Gehäuse habe ich ihnen und außen silber lackiert.

Bild zum Beitrag

Bild zum Beitrag

https://www.coolermaster.com/catalog/cases/mid-tower/masterbox-q500l/

Bei dem Deepcool sieht's so aus, als wäre das USB-Panel fest oben verbaut. Das wäre dann unten.😭

Woher ich das weiß:Berufserfahrung – Computer- und Techniknerd seit den 80ern.
 - (Computer, Technik, PC)  - (Computer, Technik, PC)

Ich denke, das hat einen Sinn, dass das Fenster immer auf der linken Seite ist. Man soll ja das Innenleben des Rechners sehen können. Ist das Fenster auf der rechten Seite, schaut man nur auf die Rückseite (Platine) des Mainboards und den Metallrahmen. Da das Mainboard immer so eingebaut wird, dass die bestückte Platinenseite und auch CPU, Kühler, Grafikkarte, etc nach links zeigen, würde man nichts davon sehen.

Bei dem von Dir genannten Gehäuse scheint man die Seitenteile tauschen zu können. Ganz genau enau kann man das aber auf dem Bild nicht erkennen.
Eine andere Möglichkeit wäre ein komplett transparentes Gehäuse wie das hier:

https://www.computerwissen.de/hardware/komponenten-peripherie/gehaeuse/caseking-praesentiert-acryl-gehaeuse-von-sunbeam/

Ne, das Mainboard wird dann gedreht.

0
@simoncaspar

Nicht bei jedem Gehäuse kann das Mainboard auf der anderen Seite gedreht eingebaut werden. Ich habe schon einige Rechner zusammengebaut und bei den meisten Gehäusen geht es nicht.

0
@Schlappentiger

Natürlich geht das nur bei wenigen Gehäusen. Aber es geht, weil du hast nämlich geschrieben, dass das gar keinen Sinn ergibt, dass es linksorientierte PC Gehäuse gibt.

0
@simoncaspar

Ausgehend von meinen bisherigen Erfahrungen ergibt es keinen Sinn. Selbst wenn man das Mainboard umgedreht - also links - einbauen kann, wird es um die Längsachse gedreht, damit die Slots für Grafikkarte etc. zur Gehäuserückseite zeigen. Es steht quasi auf dem Kopf und der Slot für die Grafikkarte ist evtl. oben und da befindet sich in der Regel das Netzteil. Daher ergibt es für mich keinen Sinn. Aber ich habe bisher auch nur Rechner gebaut, bei denen das Mainboard "normal" eingebaut wird.

0
@Schlappentiger

Das ergibt schon Sinn, das wird nicht um 180 Grad gedreht, sondern um 90 Grad rotiert, dann zeigen die Mainboard und Grafikkartenanschlüsse meistens nach oben.

0
@Schlappentiger

Hersteller wie BeQuiet haben solche Gehäuse im Programm (Die Serien 900, 800 und 700 können invertiert werden), die sind dann natürlich schon durchdacht und alle Teile finden ihren Platz. Auf dem Kopf sind sie dann natürlich trotzdem.

Allerdings ist die Aussage, das Netzteil sei in der Regel oben, auch nicht mehr der Stand der Technik. Bei den meisten, verglasten Gehäusen ist es unten, oftmals unter einer Abdeckung, weil keiner den Kabelsalat sehen möchte. Ist auch für die Kühlung besser. Ist aber eigentlich seit vielen Jahren in dem Bereich so.

0

Nein, das geht nur bei ganz wenig Gehäusen, zum Beispiel dem hier:

https://www.bequiet.com/de/case/silent-base-802/4363

Da wird das Mainboard dann gedreht.

Woher ich das weiß:Hobby – Corsair ist scheiße. Außer Case und PSUs

Hallo,

ja die gibt es..such mal nach "Inverted PC Case"

und hier bei YT in der beschreibung:

https://www.youtube.com/watch?v=-ROhXzMJqGI