Passt ein Noriker zumir?

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ciao :-)

Wir haben eine Norikastute (9) seit 4 Jahren und sind sehr zufrieden mit ihr. Sie ist total unerschrocken und ist absolut zuverlässig.

Unsere ist nicht stur, aber sehr klug! Sie macht fast alle Türen auf und dreht auch den Wasserhahn ab. Sie lernen sehr schnell und wollen arbeiten. Wenn sie nicht beschäftigt werden, dann machen sie blödsinn und werden stur und faul.

Da sie Gewichtsträger sind macht es ihnen nichts aus, wenn auch ein etwas schwerer Reiter auf ihren Rücken sitzt. Unsere kann Zirkuslektionen und macht sehr gerne Bodenarbeit. Im Gelände sind sie sicher und lieben es zu galoppieren und über Baumstäme zu springen.

Wir hatten schon verschiedene Rassen, aber keine war so einzigartig wie sie. Nicht anfällig für Krankheiten und gut händelbar.

Denk aber immer daran, dass sie beschäftigt werden wollen, also 5 Tage die Woche solltest du auf alle Fälle Zeit haben, notfalls eine Reitbeteidigung.

LG

Flekja 01.09.2017, 14:32

Was du da schreibst klingt wirklich wundervoll. Das ist genau das, was ich mit meinem Pferd erreichen wollen würde und da ich mir das Pferd zusammen mit meiner Mutter kaufen werde, also sind 5 Tage die Woche mal hinschauen und arbeiten gar kein Prolem.

2

Alles in Allem klingt das recht vernünftig, lediglich Springreiten ist absolut nix. Springen geht nur sehr bedingt bis gar nicht. Muss auch nicht, die Wertigkeit dieser Pferde liegt wo ganz anders, u.a. der von dir angesprochene ruhige Charakter und ihr ruhiges Wesen. "gechillt" eben ;-)

Vergiss gerade beim Springen nicht, dass Kaltblüter die entsprechende Bascule wegen des oft kompakten Rückens gar nicht hinbekommen und somit kann das bei übermäßigem Springen und daraus resultierenden Haltungsfehlern zu Gebäudeschäden kommen, gerne in der Wirbelsäule oder in den Halswirbeln, was gern Blockaden und ein riesen Trara auslösen.

Klar, wer mal spaßeshalber über einen Graben hüpft oder einen Cavalettisprung macht, bringt sein Pferd deshalb nicht um. Aber direkt ein E-Springen o.ä. würde ich definitiv lassen.

------------------------------------

Selbst hab ich u.a. eine südd. Kalte, ein Herz auf vier Beinen, die wirklich jeden verlässlich von A nach B trägt, Dressureinheiten motiviert mitarbeitet, zuverlässig und ruhig vor der Kutsche geht und mit mir das ganze Jahr über Holz aus dem Wald zieht.

Was du auch noch machen könntest, wenn´s dich interessiert, wäre einfach Arbeit an der Doppellonge bzw. dein Pferd vom Boden aus fahren. Fahren und ziehen ist eigentlich genau das, für was man diese Rassen wirklich brauchen kann und was ihnen meist auch Freude macht. Probier´s evtl aus, ggf. gefällt´s euch beiden.

Flekja 01.09.2017, 14:30

Das mit der Doppellonge ist ein guter Tipp und hört sich dehr interessant an.

Beim "Springen" hatte ich auch absolut vor es bei einem Cavaletti zu belassen, kein Parcour oder E-Springen, nur vielleicht mal ein kleiner Hüpfer. Nicht regelmäßig, nur zwischen druch, aber das muss absolut nicht sein.

0

Also ich kenne 4 Exemplare dueser Rasse näher.

Zum Thema Springen kann ich nichts sagen, weil es meines Wissens bei allen 4 nicht erprobt ist. Allerdings habe ich einen schon im Schritt über ein Hindernis Spazieren sehen, dass ihm bis zum Bauch reichte, ohne dass er sich verletzt oder das Teil umgerempelt hätte. Fand ich beeindruckend..

In allen anderen Punkten, die du anspric hst, wären 2 der mirbekannten Noriker absolut das Richtige für dich. Einer dagegen ist ein "Büffel", vor dessn Hinterhufen du dich auch im Stall sehr in Acht nehmen mußt, und der 4. ist eine Diva wie sie im Buche steht - sensibel wie eine Prinzessin, schreckhaft und wegen jeder Fliege entsetzt.

Mein Resümee: jedes Pferd hat seinen eigenen

Chatakter und Eigenschaften, aber dievChancen, unter dUmständen n Norikern bei entsprechender Auswahlmund Erziehung den richtigen für dich zu finden, stehen sicher sehr gut!😊 

Flekja 01.09.2017, 17:56

Vielen dank für deine Antwort ;) Einen Büffel möchte ich nicht umbedingt, aber ich möchte beim Kauf ohnehin auf eine leichte Linie achten. Das jedes Pferd seinen eigenen Charakter hat ist klar, aber das ist auch gut so, genau das liebe ich schließlich so an ihnen

1
Urlewas 01.09.2017, 23:30
@Flekja

Klar - wefer den Typ Büffel noch Diva könntest du fur die geplanten Unternehmungen wirklich brauchen. Aber die anderen beiden, die ich kenne, sind echt super Kumpel, die alles mitmachen, immer brav, fleißig und zuverlässig. Und ja, der eine von beiden ist au h so ein schlauer...

Also wenn du dich da umsiehst, findest du bestimmt was. Und nebenbei: man sitzt erstaunlich gut drauf! Manches Warmblut mit breitem Rippenbogen ist unbequemer als so ein Noriker.

1

Wenn du darauf achtest, dass es ein eher sportlicherer Noriker ist und kein zu schwerer, dann sollte das schon möglich sein. Allerdings brauchen gerade die Kalten eine sehr gute Grundausbildung und sorgfältige Dressurarbeit, damit ihr Bewegungsapparat auch lange zum Reitpferd taugt. Nicht irgendeinen Noriker von einer Bergalm kaufen, sondern wenn er eben nicht zur Fleischgewinnung sein soll, sondern als Reitpferd genutzt werden soll, einen aus einer "Sport"-Zucht, die darauf ausgerichtet ist, stabile Reitpferde hervorzubringen. Noriker sind ausgesprochen selbstbewusste und manchmal auch recht sture Pferde. Der, bei uns am Stall stehende, ist komplett schmerzfrei, was die Wünsche an ihn angeht, wenn er es denn nicht will. Da muss man sich dann auch durchsetzen können. Nur dutzidutzi-machen klappt bei diesem Exemplar schon mal gar nicht. Deshalb rate ich zu einem vollausgebildeten und gut gerittenen Noriker, gerade, wenn es ein erstes Pferd sein sollte. Alles andere wäre Quatsch und zu 99% zum Scheitern verurteilt.

Flekja 01.09.2017, 10:44

Ich habe bereits einen guten Züchter in Aussicht, der Noriker fürs Freizeitreiten züchtet. Ist zwar mein erstes komplett eigenes Pferd, aber ich habe schon sehr sture Pferde mit ausgebildet und habe gelernt mich komplett gewaltfrei durchzusetzen. 

0

nach deiner beschreibung würde ein etwas aus dem mass gewachsener freiberger viel besser zu dir passen.

der vorteil gegenüber dem noriker ist, dass freiberger schon länger auf reitpferdepoints gezüchtet wird.

der noriker ist im schnitt eher ein kutsch-, arbeits- und holzrückepferd und ist als reitpferd nur bedingt geeignet. die schulter ist zu steil, der rücken zu kurz, die kruppe überbaut und aufgrund der überbauung und des kurzen rückens kommt es besonders leicht bei rückenbelastung zu kissing spines.

mit einer ausnahme: es gibt in tschechien gezielt gezüchtete "bunte" noriker, die sich meist sehr gut als reitpferde eignen. die sind ein bisschen leichter, haben mehr schulterfreiheit und sind nicht ganz so hoch aufgesetzt. das würde gehen.

sonst würde der freiberger besser zu dir passen. es ist ebenfalls ein kaltblut, auch wenn er von seinen points her einem schweren warmblut entspricht.

https://www.stallniderorn.ch/fotos/pferde_fiona2_p.1410100449.jpg

Flekja 01.09.2017, 14:34

Die Freiberger hatte ich mir auch angesehen, aber sie hatten für mich nicht den gleichen Charme wie die Noriker. Dazu habe ich einen Züchter gefunden, der die Rasse explizit als Reitpferde züchtet und das auch schon seit einigen Generationen ;)

0

Es gibt einige Kaltis die als Freizeitpferde in Frage kommen. Schleswiger oder Freiberger zB. Aber Noriker sind zu schwer dafür. Ganz davon abgesehen wirst du kaum einen bekommen. Hast du eine Vorstellung, wie schwer es ist, ein reinrassiges Kaltblut zu kaufen ? Außer die zwei og Rassen wird das kaum gelingen

Flekja 02.09.2017, 09:37

Noriker werden seit einigen Jahren auch als Freizeitpferde gezüchtet und es gibt so vele Züchter in D und Östereich, die diese Rasse verkaufen.

1
Paulina42 02.09.2017, 11:10

Echt? Aber da ist den was anderes drin zum leichter machen oder wie?

0
Flekja 03.09.2017, 10:10
@Paulina42

Naja, ich nehme an, dass ist einfach ein leichter Schlag Scag, der ne Weile lang unter sich gezüchtet wurde. Es gibt ja aber auch verschiedene Hengstlinien, Pferde der Diamantlinie sind meistens leichter als Vulkanpferde.

0

Ja, das hört sich ganz gut an. Nur Springen lass gut sein, dass muss - auch zu Trainingszwecken - mit solchem Pferd nicht sein... 

Ja klar.

ja, finde ich schon. nachdem ich seit über 25 jahren mit pferden zu tun habe, erlaube ich mir, das zu schreiben^^.

bei uns im stall gibt es sogar eine noriker-stute, die wirklich gut springt.

viel erfolg bei der suche und viel freude mit dem neuen hoppa!

Was möchtest Du wissen?