Objektiv für Pferdefotografie?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell würde ich da ein 70-200mm Objektiv empfehlen. Davon gibt es verschiedene Modelle von Canon, Tamron und Sigma. Welches da für Dich in Frage kommen würde, liegt natürlich auch daran, was Du ausgeben willst/kannst. Für Portraits und Aufnahmen bei wenig Licht (Dämmerung oder Innenaufnahmen) würde ich ein 70-200mm f/2.8 empfehlen. Für Aussenaufnahmen bei Tageslicht würde auch ein 70-200mm f/4 in Frage kommen. Die 70-200mm Objektive von Canon sind in der Regel noch etwas schärfer, als die von Tamron und Sigma (aber auch teurer). Und es gibt Versionen mit und ohne Stabi, mit Stabi würd es nochmal teurer. Die Oberklasse wäre hier ein Canon EF 70-200mm f/2.8L IS II USM (ca. 2000,- €).



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von pusteblume52001
13.10.2016, 14:47

danke, kannst du mir erklären was diese beschreibungen bei dem objektiven heißen? also 70-200mm weiß ich das ist ja die Brennweite aber was ist immer dieses"f/4" oder "f/4-5.6l is usm" ? bin recht neu in der fotografie :)

0
Kommentar von pusteblume52001
13.10.2016, 14:47

danke, kannst du mir erklären was diese beschreibungen bei dem objektiven heißen? also 70-200mm weiß ich das ist ja die Brennweite aber was ist immer dieses"f/4" oder "f/4-5.6l is usm" ? bin recht neu in der fotografie :)

0
Kommentar von pusteblume52001
13.10.2016, 19:09

danke das war echt super :) um das mit der offenen blende nutzen zu können muss ich da in den manuellen Modus gehen oder geht das auch im automatikmodus?

0

MetalMaik hat dir ja schon hammergut mit Rat und Tat zur Seite gestanden.

Gerade was das 70-200er anbelangt: Das macht so viel Spaß. Das ist klasse.

Einzige Alternative sind Festbrennweiten. Hier sind das 85er, das 135er und das 200er zu empfehlen. Vorteil gegenüber dem 70-200er 2.8: Jedes der drei Objektive ist leichter und lichtstärker.

RIESEN-NACHTEIL: Du musst oft wechseln. Und wer jemals Hallenaufnahmen mit Pferden machte weiß, dass das eine doofe Idee ist. Daher mehrere Kamerabodies.

Ich weiß, das kommt nicht in Frage, dennoch wollte ich es nicht unerwähnt lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo

- Budget ?

- auch Indooraufnahmen ?

- Springreiten/Military ?

- Grossveranstaltungen von Tribühnenplätzen ?

- Pferdeshows in Hallen ?

- Wildpferde ?

- Fotografieren vom Sattel ?

Ich rate dazu sich eine Lumix FZ1000 für um 650€  aufwärts
anzusehen/auszuprobieren. Die Kamera ist viel schneller als DSLR und hat
obendrauf auch noch eine "bessere" Bildqualität als die alten 18MP
Sensoren von Canon

Und wenn man die DSLR dann weiter sinnvoll einsetzen will dann besorgt man sich dafür zb;

- EFS 10-18 STM (ab 220€)

- EF 50/1.8 STM (ab 110€)

- EF 85/1.8 USM (ab 350€)

- www.digitalkamera.de/Testbericht/Panasonic_Lumix_DMC-FZ1000/8932.aspx

- www.traumflieger.de/reports/Kamera-Tests/Panasonic-Olympus-Nikon-Samsu/Panasonic-Lumix-FZ1000/Video-Bridgekamera-Knueller-Lumix-FZ1000-im-Test-Teil-1::738.html

- www.traumflieger.de/reports/Kamera-Tests/Kameravergleich-Direktvergleich-TABLET-Version-free::1064.html

- www.google.de/search?q=fz+1000+horses

- www.flickr.com/photos/91926995@N08/page1

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?