Paket per Nachnahme versenden Frage?

4 Antworten

Das ist ein großer Irrtum des Käufers. Teile ihm das mal mit. Er bezahlt natürlich den Versand, aber noch zusätzlich die Nachnahmegebühr. Meine Empfehlung ist, sich nicht darauf einzulassen. Wenn er es nicht annimmt oder die Anschrift fehlerhaft ist, kommt es an Dich zurück und Du bleibst auf den nicht unerheblichen Kosten sitzen. Entweder er zahlt Vorkasse auf Dein Konto oder er lässt es.


würde ich nicht machen , es gibt keinen grund dazu. Wen er meint wegen sicherheit , kann man ja sagen du kannst ja auch steine einpacken ;) auch kann er es sich noch "überlegen" sprich die annahme verweigern..

entweder vorkasse oder barzahlung bei abholung ansonsten soll er es lassen.

wenn doch

Die Versandkosten müssen natürlich bezahlt werden. Diese sind vom Versender zu bezahlen, genauso wie die nachnahme gebüren. Die must du vorher draufschlagen und muss der käufer zahlen.

Auch behält die post immer 2 euro übermittlungebür ein.

https://www.dhl.de/popweb/ProductOrder.do?checkOnInit=false&insert=false&itemId=0

Er meinte, ich muss gar keinen Versand bezahlen


Falsch, für ein Nachnahmepaket musst du in Deutschland  den Versand und das Nachnahmeentgelt bezahlen.

Da man Nachnahmepakete online frankieren muss, kannst du ganz genau sehen wieviel das Versenden kostet.

Was möchtest Du wissen?