Note 6 bei Test - Obwohl Krankeit mit Attest vom Arzt

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Wenn sie ein Attest vom Arzt hat, darf die Schule die verpassten Tests auf gar keinen Fall mit Note 6 bewerten. Einzig vielleicht, wenn auf dem Attest nur vermerkt ist, dass sie nicht am Sportunterricht teilnehmen muss. Mit einem verstauchten Knöchel z.B. Aber bei einer gewöhnlichen Krankschreibung, bzw. AU? Hat sie sie denn fristgerecht abgegeben? Wurde das Attest rechtzeitig ausgestellt? Solche Dinge könnten eben Probleme bereiten, aber bei einem gültigen Attest ist sie von Anwesenheit und damit auch von Prüfungen entbunden.

Alles fristgerecht abgegeben und auch bei der Schulleitung angerufen und Bescheid gegeben.

Sie hatte eine OP und danach wurde sie 4 Wochen Krankgeschrieben. Sie sagte mir gerade, dass sie alle Tests außer die 3 (für die sie die Note 6 bekam) nachgeholt hat -> Da es aber eine recht große Menge war und ein Schüler nur einen Test pro Woche nachholen kann (In der Ferien sowieso nicht) hat es halt gedauert.

In der letzten Woche hatte sie eine Fahrstunde in der Zeit wo eigentlich der Nachschreibetermin ist (Der wurde von ihr aber nicht vereinbart). Die Lehrerin hat daraufhin vermutet, dass sie kein Interesse hat die Tests nachzuholen und ihr deswegen 3 mal die Note 6 gegeben - Obwohl sie bereit wäre, die Tests, je nach Möglichkeit nachzuholen.

0
@hans19811

Das macht schon mehr Sinn. Es ist leider immer recht problematisch, wenn man in solchen Fällen vor Gericht zieht. Das dauert, und die Entscheidung kommt meistens dann, wenn man sie nicht mehr braucht. Vielleicht mal den Vertrauenslehrer oder den Rektor ansprechen und um Vermittlung bitten?

0
@hans19811

Sie wusste also, dass an dem Tag der Nachschreibtermin angesetzt wurde, ging aber nicht hin, weil die Fahrstunde schon länger vereinbart war? Sorry, aber wenn nicht gerade eine weitere OP oder die Beerdigung der Oma ansteht, hat sie alles andere abzusagen und den Nachholtest zu schreiben.

Ich finde es überzogen, dass die von der Berufsschule gleich Note 6 geben. Aber den Ansatz "sie hat kein Interesse die Tests nachzuholen" kann ich verstehen, wenn sie sie wegen einer Fahrstunde absagt.

0
@offeltoffel

Falsch verstanden..

Sie hat mit der Lehrerin keinen Nachschreibetermin vereinbart, da die Lehrerin wusste, dass sie eine Fahrstunde hat!

0
@hans19811

Ach, jetzt kapier ich es. Die Lehrerin hat ihr den Termin nicht vermittelt, weil sie dachte "die hat da ja eh Fahrstunde, dann trag ich ihr lieber gleich eine 6 ein"?

Ok, DAS ist natürlich absolut inakzeptabel. Solch ein Verhalten darf keinesfalls toleriert werden. Wie war das...ist die Schulleitung informiert?

Gerichtliche Schritte sind meist langwierig und führen zu bösem Blut. Ich würde eher damit "drohen" das ganze publik zu machen. Wenn sie merken, dass du schlechte Stimmung über die Schule verbreitest und Leuten erzählst, sie sollen sie meiden, wird man sich vielleicht um einen Termin bemühen.

0

Sobald ein Attest vorliegt, darf der Lehrer keine Noten verteilen. Mehr gibt es hier nicht zu sagen. Sofort zum Betrieb und zum Ausbildungsleiter, desweiteren den Schuldirektor noch hinzurufen.

Ein Lehrer darf keine 6 verteilen wenn der Schüler durch ein offizielles Attest krank geschriebenw wurde.

Die Meinungen darüber gehen auseinander. Anscheinend kann die Lehrkraft ein Nachschreiben des Tests verlangen, und kommt das nicht zustande, scheint es wohl so üblich geworden zu sein, den Test mit 6 zu bewerten.

Mir ist es trotz längerer Suche nicht gelungen, die Thüringer Schulordnung für berufsbildende Schulen herunterzuladen, daher kann ich die tatsächliche rechtliche Situation nicht wiedergeben.

Frage: Wurde von der Person ein amtsärztliches Attest verlangt?

Nein, wurde nicht verlangt.

0

hi das geht normal nicht, wenn du eine bescheinigung vom arzt hast muss das der schule reichen, das die test nachgeschrieben werde müssen versteht sich wohl von selbst.

Ist nicht nur normal so.. Es ist immer so.

1

Ja, natürlich gibt es einen gesetzlichen Rahmen für die Notengebung. Der würde tatsächlich keinesfalls eine solche Verfahrensweise wie beschrieben rechtfertigen.

Für die Nitchtteilnahme an Tests kann man nicht einfach eine 6 geben - gleichgültig ob man entschuldigt oder unentschuldigt gefehlt hat.

Weil das aber eigentlich ausgeschlossen ist, ist für mich fraglich, ob deine gute Bekannte hier wirklich die ganze Wahrheit erzählt. Ihre Geschichte riecht zu stark nach selbstentlastender Rechtfertigungslegende, die den Grund für eine miese Note nicht in eigenen Lernversäumnissen sieht, sondern in einem rechtswidrigen Verhalten der Lehrerin.

Ich will dir bzw. deiner Bekannten nicht zu Nahe treten........

Aber was ist das für eine Krankheit, die immer dann auftauchen wenn Test´s anstehen?

Wenn aber alles mit rechten Dingen zugegangen ist, darf keine Note erteilt werden, das weis aber die Lehrerschaft auch .

Wahrscheinlich war sie einfach eine lange Zeit krank& hat da paar Tests verpasst. Ist mir auch schon passiert, solls also geben...

1
@mimimaus48

@ minimaus.......Klar gibt es das (das kenne ich auch) Aber aus der Frage las ich eher nicht, dass es sich um eine längere Krankmeldung am Stück handelt.

In diesen Fällen wird dann im Zeugnis vermerkt: XY konnte in diesem Fach nicht benotet werden, bzw. man bespricht sich mit den Eltern (bei minderjährigen Schülern) . Jedenfalls wird keine Note 6 bei längerer Krankheit vergeben.

Möglicherweise gibt es noch weitere Details, die vllt. auch die Fragestellerin von der Bekannten nicht weis. ...und wir auch nicht ;-)

0

Ich habe in der Berufschule in einer Woche 3 Schulaufgaben und 2 exxen geschrieben, es solls also geben dass man mehrere Noten verpasst weil man mal 5 Tage krank ist.

0

Sie wurde opariert. Das hat nichts mit 'Krankheit bei Tests' zutun..

Hier nochmal zu Erläuterung..:

Alles fristgerecht abgegeben und auch bei der Schulleitung angerufen und Bescheid gegeben.

Sie hatte eine OP und danach wurde sie 4 Wochen Krankgeschrieben. Sie sagte mir gerade, dass sie alle Tests außer die 3 (für die sie die Note 6 bekam) nachgeholt hat -> Da es aber eine recht große Menge war und ein Schüler nur einen Test pro Woche nachholen kann (In der Ferien sowieso nicht) hat es halt gedauert.

In der letzten Woche hatte sie eine Fahrstunde in der Zeit wo eigentlich der Nachschreibetermin ist (Der wurde von ihr aber nicht vereinbart). Die Lehrerin hat daraufhin vermutet, dass sie kein Interesse hat die Tests nachzuholen und ihr deswegen 3 mal die Note 6 gegeben - Obwohl sie bereit wäre, die Tests, je nach Möglichkeit nachzuholen.

0

Wenn die Informationen deiner Bekannten der Wahrheit entsprechen, dann darf das Fehlen bei einem Test durch attestierte Krankheit auf keinen Fall mit in die Benotung des Fachs einfließen. - Gegebenenfalls müssen die Tests nachgeschrieben werden. Sie mit einer "6" zu benoten, wäre reine Willkür der Lehrerin und schon vor der eigenen Schulleitung nicht haltbar.

Bei ordnungsgemäßer Krank Schreibung darf Sie das nicht.Bei unerlaubten Fernbleiben ja.

Nein, auch bei unentschuldigtem Fernbleiben darf man den Test nicht mit Sechs bewerten. Blödsinn.

0

Darf man fragen, über was die Atteste ausgestellt wurden? Vielleicht war da der Fehler!

Obwohl, na klar...Krank ist krank. Asura hat Recht.

Was möchtest Du wissen?