Niemend hat die Absicht, eine Mauer zu errichten?

15 Antworten

Hei, Vercshrieben, vermutlich hat er sich verplappert, denn das Mauerprojekt war ja streng geheim. Und der Westen hat nicht gemerkt,, dass da etwas dran war. Oder: Ulbricht war noch raffinierteer und hat alle verar.... Grüße!

Ja, der hat ganz offensichtlich gelogen, denn die Mauer war da schon in Planung.

Im Übrigen lügen auch bei uns Politiker öfters mal, speziell in Wahlkämpfen. Da versprechen sie Sachen, wo sie von vornherein wissen, dass das keinesfalls zu realisieren geht.

Wenn sie hierzulande lügen, machen sie das aber meistens so geschickt, dass die Lüge nicht direkt nachweisbar ist oder so, dass sie auch schon die passende Ausrede parat haben, falls sie erwischt werden.

Sind sie dabei zu ungeschickt und die Lüge wird eindeutig nachgewiesen, zieht das häufig aufgrund des öffentlichen Druckes einen Rücktritt nach sich, was auch schon öfters vorgekommen ist.

Natürlich lügen Politiker. Das ist aber kein Grund, dem üblichen dummen Geplapper hier nicht etwas Substanz entgegenzusetzen:

"In dem Buch "Ultima Ratio: Der 13. August 1961", das Sälter mit dem Zeitzeugen und Historiker Manfred Wilke verfasste, kommen die Autoren zu dem Schluss, dass der Mauerbau für die Sowjetunion und die DDR die letzte mögliche Lösung zur Existenzsicherung des sozialistischen Staates gewesen sei. Im Juni 1961, auf der Pressekonferenz in Ost-Berlin, habe Ulbricht jedoch noch geglaubt, der sowjetische Partei- und Staatsführer, Nikita Chruschtschow, setze sich mit einem Friedensvertrag durch, so Sälter. Chruschtschows Friedensvertrag sah vor, dass sich die Westmächte aus Berlin zurückziehen sollten... [...]

Ähnlich wie Sälter und Wilke argumentiert auch Hans-Hermann Hertle vom Zentrum für Zeithistorische Forschung in Potsdam. Da Chruschtschow lange Zeit an dem Ultimatum als Lösung festhielt, nimmt er an, dass Ulbricht auf der Pressekonferenz weder gelogen, noch taktische Ziele verfolgt hatte. Ulbricht sei davon überzeugt gewesen, die Wahrheit zu sagen, schreibt der Historiker in einem Aufsatz über das berühmte Ulbricht-Zitat. Ulbrichts Ausspruch sei erst zur Lüge mutiert, als Chruschtschow von seinem Plan abrückte und der DDR die Genehmigung zur Grenzschließung gab."

http://faktenfinder.tagesschau.de/hintergrund/niemand-hat-die-absicht-eine-mauer-zu-bauen-ddr-101.html

Chruschtschows Friedensvertrag sah vor, dass sich die Westmächte aus Berlin zurückziehen sollten

Daran wird Chruschtschow selber nicht geglaubt haben. Für Gesamtberlin war ein Viermächtestatus vereinbart und spez. die USA hat mit der Luftbrücke glasklar zum Ausdruck gebracht, daß sie von diesen Vereinbarungen keinen Millimeter abzuweichen gedenkt.

Hat sie letztlich doch getan, denn Ostberlin als Hauptstadt der DDR war klar illegal im Rahmen des Viermächtevertrages.

0

@nax11 Woher willst Du denn das wissen? Kannst Du jetzt auch schon Gedanken lesen? Glaubst Du etwa, der feindliche Brückenkopf mitten im Land hat ihm gefallen?

"denn Ostberlin als Hauptstadt der DDR war klar illegal im Rahmen des Viermächtevertrages."

Auch das ist Unsinn. An keiner Stelle des Viermächteabkommens wird Ostberlin erwähnt:

https://de.wikipedia.org/wiki/Vierm%C3%A4chteabkommen_%C3%BCber_Berlin#Grundlegendes

2
@Hegemon

Der Verrat fing mit der Waehrungsreforn an. Dann noch der Versuch diese Makulatur der DDR unter zu jubeln.

Wer hier wieder mit anfaengt, der muss gut zu Fuss sein, um das durchzustehen.

2
@Hegemon
Glaubst Du etwa, der feindliche Brückenkopf mitten im Land hat ihm gefallen?

Als ob Ulbrichts Ansichten zu Berlin irgendeine Bedeutung hatten. Berlin und zwar Gesamtberlin, war unter Verwaltung der 4 Siegermächte.

Du meinst das Viermächteabkommen von 1972, während ich mich auf den Viermächtestatus (5.6.45) bezog - der Mauerbau war unstrittig vor 1972

1
@nax11

1961 war der Mauerbau, das weis jeder, somit ist das nicht wichtig.

Fuer mich bleibt der boese Bube Adenauer, der hat die 45 Jahre DDR zu verantworten. Die Gewinner koennen sich zurueeck lehnen, die Verlierer sehen das naturgemaess anders.

Hier ist immer wieder der Knackpunkt, wo Ost und West sich nicht einig sind, einig sein koennen, denn die Geschichte haette auch besser laufen koennen.

2
@nax11

Ulbricht? Wer redet denn von Ulbricht? Du hast gerade von Chrustschow gesprochen. Schon vergessen?

Daß Ostberlin als Hauptstadt "im Rahmen des Viermächtevertrages" oder wie Du jetzt plötzlich formulierst nach "Viermächtestatus" illegal sei, ist Deine Behauptung. Kannst Du die auch belegen?

2
@zetra

Adenauer hätte natürlich auch eine andere Politik machen, oder zumindestens versuchen können. Denn ob die Westmächte ihm Freie Hand gelassen hätten ist eine andere Frage.

Aber letztlich war Adenauer nicht Bundeskanzler der DDR und auch nicht von Gesamtdeutschland, sondern der BRD und für die hat er Politik gemacht.

Offen gestanden bin ich skeptisch, ob die österreichische Lösung für Deutschland getaugt hätte. Die völlig verschiedene Größe beider Länder spielt da schon eine Rolle.

Aber da das nicht geschehen ist, ist die Frage akademisch...

Schönen Gruß

PS: Glaube, in den 90ern wurde der Film "Vaterland" gedreht - genauso hypothetisch, aber recht interessant zu sehen.

1
@Hegemon

Viermächtevertrag/Viermächtestatus - sorry, daß ich nicht präziser formuliert habe! - Dir auch einen Schönen Gruß

1
@nax11

Schade, hätte mich schon interessiert, wo das steht. Aber ich hab verstanden. ;-)

Die auch einen schönen Abend.

0

Was ist eure Meinung zu Berlinermauer?

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage an euch:

Und zwar möchte ich mal eure Meinung zur Berliner Mauer wissen. Aber nicht die Meinungen der Menschen früher, sondern wirklich eure Meinung. Zum Beispiel, denkt ihr, dass sowas nochmal passieren kann oder, ob es wirklich schlau war so einen Mauer zu errichten. Halt solche dinge. Wenn es geht nicht unbedingt nur meine Fragen beantworten sondern alles was euch zu dem Thema einfällt und zu meiner Frage passt.

Danke schon mal im Voraus an euch.

LG SBoss

...zur Frage

Wörtliche Rede richtig zitieren?

Ich schreibe gerade an einer Hausarbeit und wollte den Satz "Niemand habe die Absicht , eine Mauer zu errichten" von Walter Ulbricht wortwörtlich mit einbringen. Dazu gibt es ja keine richtige Internetquelle. Aber wie gebe ich das Zitat richtig an?

...zur Frage

Leiterwagen für Bau der Berliner mauer

Hallo, ich halte nächste Woche ein Referat über das Thema "Bau der Berliner Mauer". Ich habe schon eine Gliederung, mir fällt aber leider keine Leitfrage dazu ein...

Gliederung:

  1. Deutschland 1945-1961
  2. Der Bau der Berliner Mauer
  3. Der Mauerfall
  4. Auswirkungen der Mauer auf Deutschland 4.1 Maueropfer 4.2 Mauerschützen
  5. Fazit

Wisst ihr dazu eine passende Leitfrage? Sollte man noch etwas an der Gliederung ändern? Das Referrat sollte ca. 10-15min dauern.

Danke für eure Antworten ;)

...zur Frage

Berliner Mauer Hauptgründe?

Kennt jemand die Hauptgründe für den Mauerbau der Berliner Mauer (1961) ?

...zur Frage

BERLINER MAUER: Gründe für den Fall?

Hey Leute :) Weiß einer die Gründe dafür, dass die Berliner Mauer fiel?Also, dass ein neues Reisegesetz in Kraft trat, aber das kann ja nicht das einzige sein, oder?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?