Nicht artgerechte Ponyhaltung in Beringstedt

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hat der stall eine homepage? die würde ich mir gern mal ansehen...

es gibt vielfältige möglichkeiten, sowas zu recherchieren. deine fotos könnten in der tat hilfreich sein.

am besten wendest du dich mit deinem anliegen aber nicht ans veterinäramt, sondern an die tierhilfe.

0
@shetty98

pünktchen hat rehe und wahrscheinlich beginnendes cushing - fettödeme und herausstehende rippen...

ein anderes pony einen hängerücken.

sonst sind von den ponies leider fast bloss köpfe zu sehen...

aufgefallen ist mir, dass es für kein einziges pferd oder pony einen sattel zu geben scheint.

hauptbuchstuten sind übrigens gute, aber nicht herausragende qualität.

viele der braunschecken zeigen eine eklatante ähnlichkeit von farbe und muster. wer sich in genetik ein bisschen auskennt, soll sich seinen reim drauf machen...

es werden pferde und geflügel auf derselben koppel gehalten - hygienisch bedenklich, da die pferde vom geflügelkot ernsthaft krank werden können...

ps: merci fürs sternchen.

tip: allein das foto von pünktchen und dem hängerückenpony ist verwertbar, sollte aber pferdekenner vom tierschutz auf den plan rufen. wenn du die möglichkeit hast, mach selbst fotos von den tieren und davon, wie sie tagsüber stehen.

ganzkörperbilder der ponys können übrigens enorm aufschluss über haltung und fütterung geben.

gibts auf einem anderen reiterhof einen reitlehrer oder eine reitlehrerin, der du vertraust? dann zeig die fotos dort und bitte, mit dir zusammen direkt was zu unternehmen.

0
@ponyfliege

Ja, bei uns am Stall ist eine Pferdewirtin mit der ich mich gut versteh ^^ Die Sachen die du aufzählst sind mir erst nicht aufgefallen, aber jetzt schon.. Sättel gibt es nicht, bloß Weils mal nen Unfall damit gab (Stricke genauso, aber das ist ja nur nervig). Hängerücken haben mega viele von den Shettys, und das Pony was ich im Sommer geritten bin war 4, seit einem Jahr geritten, aber selbst dieses Jahr hätte ich ihn noch nicht eingeritten, weil er mega zierlich ist (Welsh-Pony) und noch sehr fohlenhaft, aber denen gehts nur ums Geschäft :(

0

Nur mal so zu deiner Info: In Beringstedt gibt es Laufboxen, die Ponys werden durchaus losgemacht, kommen auch richtig oft nach draussen in die Innenbahn, wo sie sich auch bewegen können. Einige Reiterhöfe haben viel schlechtere Haltungsbedingungen. Riessen hatte eine Laufbox wo die Ponys dicht an dicht standen. Seelwig hat zwar grosse Boxen, die Pferde werden aber teils Vier stunddn am Stück geritten. Bei Rohe werden ca. 100 Pferde gleichzeitig getrieben. Junkern Beel machte bis zu eibem verheerenden Unfall Fackelausritt bei Nacht mit ca 150-200 Pferden. Andere Ferienbetriebe lassen ihre Ponys noch nicht mal auf die Weide. Fakt ist, dass viele Pferde und Ponys in normalen Reitschulen Tag und Nacht nur am Ständer stehen und an eine Weide nicht mal denken können. Familie Wendell kümmert sich gut um ihre Tiere. Der Stall hat durchaus Fenster und das Licht darin ist mehr als okee! Vielleicht solltest du nicht immer alles so mega schlecht reden, sondern auch mal mehr die positiven Punkte beachten... Zudem werden die Wendellponys über 30 Jahre alt, und das wären sie ja nicht, wenn es ihnen nicht gut ginge...;) Und ich glaub jeder Mensch hat Beine und ist durchaus in der Lage, sein Pony zur Tränke zu führen, oder irre ich mich da...?^^ zudem sind manche Ponys etwas schlanker gebaut als andere, vor allem Welshies (ich denke du meinst Amadeus...;)). Und besonders Amadeus ist sehr schlank und zart gebaut, das hat nichts damit zu tun, dass er zu jung angeritten ist. Eingeritten wurde er mit vier, richtig in den Ferien mitgegangen ist er mit fünf. So werden übrigens alle Wendellponys in den Betrieb eingegliedert. Bevor du diesen Hof meldest, solltest du eher Riessen, Junkern Beel, Seelwig oder Rohe bedenken. Auf diesen Höfen ist das Gefahrenrisiko viel viel höher, und die Gesundheit der Pferde steht eher im Hintergrund.

Zudem finde ich Riessens Pferdehaltung auch nicht gerade gut. Kein Wunder dass die dicht gemacht haben. Aus Altersgründen, jaja, wers glaubt. Die Ponys sind da völlig überfüttert, jedes zweite sieht so aus, als hätte es Rehe. Und wer, bitteschön, bindet ein Pferd mit einen Strick um den Hals und mit demselbigen an einem Pfisten an?? Diese Person ist dann bestimmt bei Riessen. Und warum?? Weil da niemand drauf achtet, wie man mit den Ponys umgeht!

0
@Lottaflotta

Ich glaube du verwechselt Riessen mit Reiners . Reiners ist in der Nähe von Beel und jap, der is sch. Bei Riessens hatte man jeden Tag eine Stunde Unterricht und Anfängern wurde der richtige Umgang mit den Ponys beigebracht. Die Ponys standen nicht dicht gedrängelt in ner Halle wie z.B. auf Beel, sondern in 2 großen Laufställen - einer für die Shettys, einer für die großen Ponys - wo sie genug Platz hatten und darin auch rangeln etc konnten. Außerdem war Riessen deutlich kleiner als die Emsland-Höfe, es gab nichtmal Betreuerinnen, außer Kalle und Christiane nur eine zusätzliche Reitlehrerin.

0

Auf dem Ponyhof Wendell geht es den Ponys gut und es wird sehr auf die Gesundheit und Zufriedenheit der Tiere geachtet. Die Ponys stehen immer auf der Koppel außer in den Ferien und auch dann dürfen sie nachts auf die Koppel. Außerdem werden die Ponys nur zum putzen angebunden und in jeder box ist eine Tränke

Kaninchen Haltung im Winter bei meiner Situation? Bitte schnelle Hilfe?

Meine Situation: ich hatte zwei Kaninchen Schwestern. Sie haben sich gut verstanden auch wenn man sagt zwei Mädchen verstehen sich nicht gut. Sie haben sich immer geputzt und im Winter warm gehalten. Das eine ist leider vor wenigen Tagen mit 7 Jahren verstorben an Krebs. Nun habe ich nur noch eins. Ich weiß sie soll man nicht alleine halten, aber ein neues junges möchte ich nicht kaufen und die Tierheime oder Händler in meiner Umgebung haben kein Tier in dem Alter wie meines. Also wird es alleine bleiben. Mein Bruder hatte auch schonmal zwei Schwestern Kaninchen das eine starb schon früh an krebs und das andere blieb 9 Jahre alleine und fühlte sich bis zum Schluss gut und kerngesund. Meine Frage aber lautet: es ist nun Winter und kalt draußen. Mein kannickel hat niemanden der es wärmt und an sich will ich es auch nicht nachts draußen alleine lassen. Das macht man nicht. Ich würde es gerne reinholen über Nacht in mein Zimmer, denn das ist der Kühlstelle Raum im haus. Ich wohne im Keller und habe nachts selbst bei minus Temperaturen das Fenster offen. Mein Kaninchen hat keinen Winterspeck aufgebaut obwohl es Frist wie vorher. Es ist etwas dünner aber kerngesund wie ich vom Tierarzt weiß. Ist es also schlimm wenn es über Nacht drinnen bleibt. Oder könnte es passieren daß es einen Hitzschlag erleidet??? Ich möchte für meine alte Dame nur das Beste sie soll auf gar keinen Fall leiden oder Stress haben. Sie soll aber auch nicht frieren. Ich bedanke mich schon im vorraus für die Antwort

...zur Frage

Artgerechtes Hamstergehege?

Guten Tag,

Ich möchte mir ein Hamster zulegen und habe mich Tage darüber informiert. Aber wie sieht es mit dem Käfig aus? Im Internet stehen die verschiedensten Antworten. Ist der Käfig auf dem Bild artgerecht? Was sollte noch dazu(außer ein Laufrad)? Und muss auf jede Etage Heu/Sägespäne ect. hin ? Wenn ja wie hoch?

Schreibt mir wie ihr es handhabt. Ich bedanke mich für jede hilfreiche Antwort.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?