Neues Auto zieht nicht richtig

7 Antworten

So wie ich das verstehe handelt es sich praktisch um einen Neuwagen, eine Probefahrt konntest Du mit einem Vorführwagen machen aber nicht direkt mit dem. Der Vorführwagen lief deutlich besser als nun dieses Auto.

Es stimmt zwar dass die Leistung mit eingefahrenem Motor besser wird, aber dies merkt man kaum. Wenn also dieser Wagen deutlich schlechter beschleunigt würde ich klar davon ausgehen dass es einen Defekt hat. Da es praktisch ein Neuwagen ist solltest Du keinenfalls selbst irgendwas versuchen zu machen sondern zum Händler hin wo es herkommt und reklamieren.

Du hast einen ca 1150 kg schweren Wagen mit 51 KW (70 PS) gekauft, der die Euro 6 Norm erfüllt. Bei diesem Auto, insbesonderre der Abgasnorm kannst du keine sportliche Beschleunigung erwarten. Für eine ordentliche Beschleunigung wäre ein fettes Gemisch erforderlich, welches die älteren Autos auch beim beschleunigen bekommen. Die heutigen Abgasnormen erlauben dies aber nicht mehr und du siehst den Vorteil auch beim DIN Verbrauch. Zudem werden die heutigen Autos aufgrund der Ausstattung und Sicherheitseinrichtungen immer schwerer.

Du hast dich für ein gutes, vernünftiges und sparsames Auto entschieden mit dem du bei vernünftiger Fahrweise viel Freude haben wirst. Wenn dir ein sportliches Beschleunigen wichtiger gewesen wäre, dann hättest du dich für einen wesentlich stärkeren Motor entscheiden müssen.

Sportlich ist mir nicht wichtig und ich liebe das Auto auch jetzt schon! Ich wollte nur wissen , ob das in der Anfangszeit normal ist

0

Hast du erwartet, dass er abgeht wie ein Porsche? Wenn du auf Leistung aus bist, dann hast du das falsche Auto gekauft. Vielleicht überlegst du dir von dem Geld einen gebrauchten Opel Corsa OPC zu kaufen. Der hat ein besseres Leistungsgewicht als ein BMW M3.

Ich habe nie gesagt , dass ich ein Rennauto erwarte und als erste Auto ist das auch vollkommen in Ordnung nur wollte ich fragen , ob das normal ist. Wollte auch vom Fleck weg kommen ;)

0

Was möchtest Du wissen?