[GELÖST] Neuer PC erkennt DVD-Laufwerk, aber nicht als bootfähiges Gerät?

 - (Computer, PC, Technik)

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Aber du hast das Booten der DVD doch sicher schon einmal ausprobiert,oder?

Evtl werden dort in der Liste nur Geräte gelistet die einen Bootsektor haben. Und bis zum Bios weiß das System ja noch nicht, welche DVD drin steckt. Also einfach mal Booten.

Mit eingelegter DVD booten funktioniert nicht, so bin ich ja überhaupt erst auf das Problem aufmerksam geworden. :(

0
@Legovogel

OK. Dann schlage ich mal vor du lädst das ISO von der MS Seite und bringst es manuell auf DVD oder noch besser Stick.

Bei Windows sollte das mit BoardmIttel gehen oder einem Brennprogramm.

Auf Stick gehts mit RUFUS.

0
@mistergl

Probiere ich als nächstes, danke schonmal :)

0
@mistergl

Ich habe jetzt beides nochmal probiert, eine neue DVD nur mit dem ISO brennen und das ISO auf einen bootfähigen USB-Stick. Beide Varianten funktionieren weiterhin nicht. Ich habe im UEFI "CSM Support" gefunden und das nach dem schlau machen eingeschaltet. In dem Modus werden nun die Geräte als bootfähig angeboten und ich kann auch eine Reihenfolge festlegen. Jedoch erscheint egal ob DVD oder USB-Stick immer die Meldung, dass kein Betriebssystem gefunden wird, und man alle Laufwerke ohne OS entfernen soll, aber auch dann meint der PC dass er nichts zum Booten findet. Ich habe auch schon im BIOS den USB Stick als Hard Drive festgelegt, auch das hat nichts gebracht. Hast du noch eine Idee?

0
@Legovogel

Ich hab die Lösung gefunden. Das Problem war die Art, wie ich Windows gebrannt habe. Mit dem Media Creation Tool direkt auf DVD ging nicht, und das ISO auf DVD ging auch nicht, sondern ich musste das ISO-File rechtsklicken und "Datenträgerabbild brennen" auswählen, da wird wohl irgendwas anders gemacht, aber so hat es endlich funktioniert. Danke für deine Unterstützung!

1
@Legovogel
sondern ich musste das ISO-File rechtsklicken und "Datenträgerabbild brennen" auswählen

Genau das meinte ich :)

0

Wenn es bei diesem UEFI möglich ist beim PC-Start und Drücken einer bestimmten (F-) Taste ein Bootmenü aufzurufen, in dem das zu bootende Laufwerk ausgewählt werden kann, würde ich diesen Weg wählen. - Er ist unkomplizierter, als im UEFI die Bootreihenfolge zu ändern.

Schau doch mal in dem Mainboard-Handbuch nach. Falls nicht vorhanden, lade es Dir herunter.

Ja, die Option gibt es und funktioniert auch wenn ich CSM aktiviere, aber zum Booten findet der PC nachwievor nichts :/

0
@Legovogel

Wenn bei dem PC-Start aufgerufenen Bootmenü keine Laufwerke angezeigt werden, stimmt mit dem PC etwas nicht.
Was meinst Du mit CMS?

0
@hans39

Das ist so ein Kompatibilitätsmodus in dem das UEFI wie das alte BIOS ausgeführt wird. Aber es ist egal weil ich die Lösung gerade gefunden habe. Das Problem war die Art, wie ich Windows gebrannt habe. Mit dem Media Creation Tool direkt auf DVD ging nicht, und das ISO auf DVD ging auch nicht, sondern ich musste das ISO-File rechtsklicken und "Datenträgerabbild brennen" auswählen, da wird wohl irgendwas anders gemacht, aber so hat es endlich funktioniert. Danke für deine Unterstützung!

0

Also das DVD Laufwerk hat er ja schon mal erkannt, siehe Sata Port 0.

Was passiert den, wenn du den PC einfach mal nur einschaltest und starten lässt.

Alternativ gibt es ja in der Regel auch eine Taste für das Bootmenü, das würde ich mal versuchen.

Ansonsten stimmt wahrscheinlich eher was mit der DVD nicht. Evtl. solltest du es auch mal mit einem Stick versuchen.

Mit eingelegter DVD starten funktioniert nicht, so bin ich ja überhaupt erst auf das Problem aufmerksam geworden. Die Taste fürs Bootmenü bringt mich wieder nur ins UEFI, wo mir wieder angezeigt wird dass es keine bootfähigen Geräte gibt. Das mit dem Stick wollte ich als nächstes versuchen, danke :)

0
@Legovogel

Von der SDSSHD bootet er auch nicht wenn das DVD abgestöpselt ist?

Wenn dem so ist kanns ein Defekt des Mainboards sein.

0
@qugart

Da gibt's noch nix zu booten, die Festplatte ist neu und leer, da soll jetzt Windows drauf

0
@Legovogel

Dann ist wahrscheinlich nur die erstellte DVD defekt. Lad übers Tool nur die ISO und entpack die auf einen USB-Stick.

Teste vorher noch ob alle SATA-Kabel auch am Mainboard fest angeschlossen sind.

0
@qugart

SATA ist bereits geprüft, USB-Stick und manuelles ISO wird getestet, danke fürs Erste! :)

0
@qugart

Ich habe jetzt beides nochmal probiert, eine neue DVD nur mit dem ISO brennen und das ISO auf einen bootfähigen USB-Stick. Beide Varianten funktionieren weiterhin nicht. Ich habe im UEFI "CSM Support" gefunden und das nach dem schlau machen eingeschaltet. In dem Modus werden nun die Geräte als bootfähig angeboten und ich kann auch eine Reihenfolge festlegen. Jedoch erscheint egal ob DVD oder USB-Stick immer die Meldung, dass kein Betriebssystem gefunden wird, und man alle Laufwerke ohne OS entfernen soll, aber auch dann meint der PC dass er nichts zum Booten findet. Ich habe auch schon im BIOS den USB Stick als Hard Drive festgelegt, auch das hat nichts gebracht. Hast du noch eine Idee?

0
@qugart

Ich hab die Lösung gefunden. Das Problem war die Art, wie ich Windows gebrannt habe. Mit dem Media Creation Tool direkt auf DVD ging nicht, und das ISO auf DVD ging auch nicht, sondern ich musste das ISO-File rechtsklicken und "Datenträgerabbild brennen" auswählen, da wird wohl irgendwas anders gemacht, aber so hat es endlich funktioniert. Danke für deine Unterstützung!

0

dein Arbeitsspeicher steckt im Dimm 3 und 4.... im Normalfall ist es bei 2 Modulen nötig 1 und 3 oder 2 und 4 zu verwenden damit der Ram im dualchanel Läuft...

zum Punkto Bootfähigkeit und reihnfolge einstellen musst du in die erweiterte Ansicht des Bios... wie genau das jetzt bei deinen Modell geht kann ich nicht erkennen... du kannst aber auch einfach beim start idr F8 drücken und kommst in das sogenannte Bootmenü wo du manuell vom Gewünschten Laufwerk Booten kannst

Woher ich das weiß:Hobby – Ich beschäftige mich seit Jahren ausgiebig mit dem Thema

Danke für die Antwort. Die RAMs stecken auf den Ports 1 und 3 wie sie auf der Platine beschriftet sind, warum es im UEFI anders nummeriert ist weiß ich nicht. Ich dachte es wäre sicherer, sich auf die Beschriftung am Mobo zu verlassen?

Das mit der Bootreihenfolge klappt nicht. Der Knopf beim Hochfahren bringt mich nur wieder ins UEFI, wo mir wieder gesagt wird dass kein bootfähiges Gerät angeschlossen ist.

0
@Legovogel

Danke für deinen Kommentar, das hat mich dazu gebracht es mir doch nochmal anzusehen, und tatsächlich steht im Manual vom Mobo dass man bei ihnen die RAMs in 1+2 oder 3+4 stecken muss um letztenendlich auf 1+3 und 2+4 zu sein. Verrückt ^^ Aber ohne deinen Hinweis hätte ichs mir wahrscheinlich nicht mehr angeschaut, also danke!

0

Da ist sowieso irgendwas verknorkst.

Stell das mal lieber auf Englisch. Hier gibts mindestens grobe Übersetzungsfehler, möglicherweise auch Einschränkung inder Funktionalität.

Kann tatsächlich sein, dass da anstandslos von der DVD gebootet wird.

Das UEFI war zunächst auf Englisch, als der Fehler schon bestand. Ich hab es erst danach auf Deutsch umgeschaltet.

0
@Legovogel

Hm...drecks UEFI. Am BIOS war nix verkehrt.

Ich bin mir übrigens nicht siocher, ob du die RAM nicht doch anders stecken solltest. Normalerweise steckt mand ie 1-3 oder 2-4 aber nicht 1-2 oder 3-4.

Genau stehts aber im Handbuch.

0
@qugart

Die sind anundfürsich so verbaut. Auf der Platine waren die Slots bereits von oben nach unten mit 4,2,3,1 nummeriert, die RAMs stecken laut Platine in den Ports 1 und 3. Warum diese Ports im UEFI plötzlich so nummeriert sind, wie sie von aussen aussehen, weiß ich auch nicht. Ja, normales BIOS wäre mir auch lieber, ich weiß nicht ob man das UEFI irgendwie umgehen kann um die klassische Ansicht zu bekommen, aber ich vermute eher nicht...

0
@Legovogel

Antwort unten in der anderen Antwort.

ISO neu auf USB entpcken. Nicht durch Tool erstellen lassen.

Kabel auf richtigen Anschluss testen.

0
@qugart

Dein Kommentar wegen der RAMs hat mich dazu gebracht es mir doch nochmal anzusehen, und tatsächlich steht im Manual vom Mobo dass man bei ihnen die RAMs in 1+2 oder 3+4 stecken muss um letztenendlich auf 1+3 und 2+4 zu sein. Verrückt ^^ Aber ohne deinen Hinweis hätte ichs mir wahrscheinlich nicht mehr angeschaut, also danke!

0

Was möchtest Du wissen?