Neuer Motor Ölwechsel?

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Der Grund für diesen frühen Ölwechsel ist ja, das dieses erste Öl praktisch Bearbeitungs-Verschmutzungen aus dem Motor waschen soll, also Metallspäne aber auch Schleifmittelstaub vom Honen der Zylinderbohrungen.

Und da sollte der Motor eben so ca. 15 Betriebsstunden mit diesem Öl gespült werden. Und bei durchschnittlicher Fahrleistung ergeben sich daraus in etwa 1000 km. Allerdings sind diese 1000 km in Bezug auf die Betriebsstunden des Motors ohnehin recht ungenau, Bist du z.B. ein Fern-Pendler, der diese 1000km zumeist auf der Autobahn herunterkurbelt, hat das möglicherweise schon in 8 Betriebsstunden des Motors erreicht, fährst du hingegen nur Kurzstrecke, vielleicht immer nur ein paar km, und hier zumeist in der Tempo-30 Zone, hast du die 1000 km möglicherweise erst nach 30 Betriebsstunden erreicht. Das bedeutet aber nicht, dass dies für den Motor einen erheblichen Unterschied ausmacht.

Somit ist es auch ziemlich egal, ob du dieses erste Spülöl schon nach 500km austauscht, weil du da gerade Zeit hast, oder ob es sogar bis 2000 km drin bleibt, weil du halt jeden Tag deine 500 km zur Arbeit fahren musst.

Also nicht das geringste Problem, wenn du nicht exakt bei 1000km bei der Werkstatt ankommst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo!

Ich sage mal so -------> früher war es Usus, dass bei einem Auto nach 1000-2000 Kilometern ein Öl- und Filterwechsel anstand bzw. nach 1000 Km eine Ölprobe gezogen wurde.. Heute macht das ebenfalls noch Sinn!

Das Intervall hängt zwar ca. bei 1000 Kilometern aber das ist trotzdem nicht starr und steif bei 1000 Kilometern anzuberaumen, sondern genügt auch nach bspw. 1200-1300 oder 1500. Das Öl wird ja von einer weiteren Fahrt nicht schlechter. 

Da musst du dir keine Sorgen machen :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das sind meist MAX Angaben wo man das  machen sollte den da ist in dem neuen Motor viel Dreck drin was den Ölfilter in der kurzen Zeit zusetzt

und dann wird das Öl ungefiltert weiter durch den Motor gepumpt was die Lager Gleitflächen und Kolben in den Zylinder mit erhöhten Verschleiß quittieren 

und der Motor dann keine große Lebenserwartung hat, man will in dem Öl sehen was da sich so in den ersten KM angesammelt hat an Rückständen der Herstellung des Motors 

dann kommt frisches Öl mit Filter dann kann man 10-15,000  Km ohne Sorgen fahren aber der erste Wechsel ist der wichtigste überhaupt  

da sind dir 1000 km schon mächtig viel für den kleinen Motor , hab noch alte Kundendiensthefte da wurde bei 920-1040 der erste Dienst gemacht und das bei großen 2,0 und 2,4 L Motoren .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taftan
10.02.2017, 00:56

na ja die 1000 km waren auch die angaben des Herstellers.

0

Der ganze Rummel um den Öwechsel wird gern übertrieben, bei einem neuen Motor mit 1000 km wird doch  kein Ölwechsel gemacht.    Die Ausnahmen sind bei Kleinfahrzeugen - Moped, Roller usw. aus China und anderswo,  die tatsächlich einfaches Öl zum spülen, reinigen drinn haben.    Das muss bei ca. 500 km raus und durch hochwertiges ausgetauscht werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist völlig egal ob der Wechsel nach 800,1000 oder 1200 Kilometer gemacht wird. Bei den meisten Neuwagen die ich kenne wird heute der erste Wechsel nach 15000km gemacht, einen Wechsel nach 1000km halte ich für überflüssig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taftan
08.02.2017, 15:48

na ja diese angaben machte mein Mechaniker.

0

Sicher kannst Du noch kurze Fahrten machen, auch wenn Du 1000 km überschreitest. Allerdings Fahrten von 100 und noch mehr Kilometern solltest Du möglichst nicht unternehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von swissss
08.02.2017, 15:52

er kann locker noch ein paar Wochen herumfahren.

2

Keine Hinweise oder gar ein Serviceheft für den neuen Motor erhalten????

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taftan
08.02.2017, 15:46

Serviceheft ist da und er hat den neuen Motor auch eingetragen mir geht es darum ob es ok ist noch eine ca 40 km strecke zu fahren.

0

du meinst sicher 10`000 Kilometer.

 Die meisten Hersteller raten dazu, das Motoröl alle 15.000 bis 30.000 Kilometer zu wechseln

http://www.auto-werkstatt.de/smart-oelwechsel-20111498

.Ölwechsel Smart Fortwo: Intervalle, wie oft?

Dass sich der Vergleich der Ölwechselkosten bei den Smart Fortwo besonders lohnt, liegt an den vom Hersteller vorgegebenen kurzen Serviceintervallen. So sollte ein Coupé der 450er Generation mit dem 0,7 Liter Benzinmotor einmal im Jahr oder alle 15.000 km frischen Schmierstoff erhalten. Bei den 0,8 Liter Dieseln empfiehlt Smart für den Fortwo jährlich oder alle 10.000 km einen Boxenstopp zur Auffrischung des Motoröls.

http://www.werkstattportal.org/oelwechsel-smart-fortwo/#02

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Taftan
08.02.2017, 15:53

nein 1000 KM und es ist ja nicht der Normale Ölwechsel sondern der erste bei einem neuen Motor.

0

Und was sagt dein Mechaniker jetzt zu deiner Frage?

Grundsätzlich:

Da kommt es nicht so genau auf den exakten km-Stand an. Ein paar hundert km mehr macht auch nichts.

Mit dem Ölwechsel werden die geringen Abriebteilchen ausgespült.

Heutige moderne Motoren brauchen keine Einfahrphase.

Das Öl ist die gleiche Sorte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es wird kein anderes Öl benutzt !Kannst auch noch 500 Km  Mehr fahren ! Ist ne Garantiesache ! Mfg. ( 30 J. Kfz Mechaniker )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?