Neue Lampe im Altbau anschließen?

6 Antworten

Dann sagst du ,das 2 Draht Thema ist zu Ende, es sei denn die Lampe ist SK II ....also doch nicht austauschen ?

Siehst du, da ist dein Problem: Gefährdungsanalyse

Eine SK II Leuchte stellt an einer 2-Drahtanlage keine Gefahr da, anders die klassische Nullung. Wenn nur „Fachleute“ an solchen Anlagen arbeiten würden, könnte die Gefahr einer Körperdurchströmung klein gehalten werden. Es gibt aber immer wieder Tausendsassas die alles können, aber nichts richtig. Wenn z.B. eine 2-Drahtsteckdose aus- und wieder eingebaut wird (habe ich selber im Nachgang festgestellt) spielt es für die reine Funktion keine Rolle ob die Adern farbenmässig angeklemmt werden. Die Wandleuchte die hinter der Steckdose angeklemmt war hatte damit den Aussenleiter am Gehäuse...

Die Neuverlegung hätte zuviel Schaden an den Wandgemälden angerichtete.
Die Dosen sind fűr ein ganzes haus zu teuer , da ist eine Kompletsanierung billiger.

Da gibt es 2 Möglichkeiten, Nachrüsten oder stilllegen. Bei der Sicherheit ist der Preis kein stechendes Argument.

Und wenn du schon die Hauptuntersuchung der Autos zum vergleich nimmst, warum ist dann der E- Check keine Pflicht ?
Wenn es nach mir ging wäre er Pflicht !

Der E-Check ist ein Innungsprodukt, aber die da hintersteckende VDE-Prüfung sehe ich auch als wichtig an und würde sie mir als Pflicht wünschen.

Und oldtimer sind auch ohne gurt zulässig obwohl er Pflicht ist....

Und du suchst schon wieder die Lücke im System... ...es mussten aber Blinker nachgerüstet werden! Und Oldis sind i.d.R. recht teuer. (Ich wusste vorher das du mit den Oldtimern argumentierst)

Du musst für deine Arbeit Verantwortung übernehmen und nicht den billigen Jakob spielen. Es heißt nicht umsonst: Safety first.

Woher ich das weiß:Hobby – Meine Beiträge sind keinesfalls rechtsverbindlich!

sicherstellen, dass der "nulleiter" also die graue ader auch 100% und durchgänig angeschlossen ist und klassisch nullen (lassen) oder eine leuchte verwenden, die schutzisoliert ist - die bessere wahl.

bei sauberer verarbeitung SOLLTE es auch ohne erdung gehen aber dafür kann, darf und will ich keine garantie übernehmen. bei manchen lampen geht das, vor allem bei LEDs aber das MUSS jemand machen der weiß was er tut...

lg, Nicki

Meinst du wirklich Nullleiter, nicht Neutrallleiter? Also PEN?

Dann geht's ohne Neuverlegungen etc. nur über die klassische Nullung (dort hing doch sicher schon immer eine Leuchte der Schutzklasse 1 *zwinker*). Aber das ist nur was für den Fachmann!

Sicherer (und korrekter) wäre natürlich, auf Schutzklasse 2 auszuweichen.

Woher ich das weiß:Hobby

Richtig, den PEN ("Nullleiter") bei PE und N anklemmen.

Oder (besser) eine Lampe der Schutzklasse 2 verwenden.

Oder (langfristig) den Schutzleiter nachinstallieren (lassen).

1

Jetzt weisst du auch warum soviele Altbauwohnung leer sind, die Antwort geben dir hier ja alle.

Weil früher war das so, ein jeder der eine Glühbirne gewechselt hat ist an einem Stromschlag gestorben, weil es gabe ja nur das zwei Leitersystem. Und das ist gefährlich .

Also am besten nur eine Fassung an die Decke hängen und die Frau die Glühbirne wechseln lassen in der Hoffnung das ich recht habe und alle damals gestorben sind wenn sie eine Glühbirne gewechselt haben, es fehlte ja die 3te Ader.

Woher ich das weiß:Beruf – Elektro & Fernmeldeanlageninstallateur

dann kann man die Lampe nur ohne Schutzleiter installieren,

hab ich auch in einem Fall, so ganz glücklich ist man damit nie, aber unter Decke langt die ja keiner so leicht an. Gruß

Nur bei einem Großen Lüster oder Kronleuchter sollte man schon versuchen irgendwie zu Erden .Notfalls ne Erdleitung zusätzlich einziehen . Keiner will gerne Gäste im z.B. Ballsaal zappeln sehen :-)

1
@ProfDrDrStrom

Naja wenn du ne Lampe hast die aus z.B. nur Metall ,Glas und der Elektrik besteht ,solltest schon das Gehäuse zunidest erden ,egal wie ,notaflls auch eine Erdleitung irgendwie mit in die Elektrik einbringen . Wenn du aber ne Lampe hast die nur aus einem Schutzkorpus aus Plastik , nem Stück Kabel und einer Fassung besteht wo die Fassung selbst aus Bakelit oder Plastik ist ,brauchst keinen Schutzleiter.

1

Na weg lassen ist doof, wenn dann die Phase das Gehäuse kontaktiert, steht dieses unter Netzspannung und nichteinmal der Leitungsschutzschalter löst aus.

2

Dieser Tipp ist gefährlich falsch.

Bitte so nicht machen.

Auch wenn die Decke irgendwo hoch oben hängt: Über lang oder kurz geht jede Glühbirne kaputt und spätestens dann muss die Leuchte angefasst werden, um das Leuchtmittel zu wechseln.

0

so war es wahrscheinlich die letzten 100 Jahre installiert *zwinker* ist ja keine Neuinstallation, jeder zieht nicht sofort einen Schutzleiter ein, ganz glücklich ist man damit nicht, aber was so war, würde auch nicht sofort geändert werden, in den bestehenden Gebäuden.

0

Was möchtest Du wissen?