Kaufsüchtig geworden, seit mehreren Jahren psychisch krank und muss Tabletten nehmen, welche Strafe habe ich zu erwarten?

Hallo, ich hoffe ich kriege hier Hilfe.

Ich bin 20, habe vorher alles in meinem Leben pünktlich gezahlt bis Der Tag kam an dem ich die Kontrolle über mein Leben verlor.
Vor 2 Jahren am 31.Mai wurde ich vergewaltigt (ja auch penetriert!) von einer fremden Person, die mich mit Gewalt dazu gezwungen hat. Diese Person sitzt seit Mai 2020 in Haft und hat 4,5 Jahre bekommen, hatte natürlich sofort nach der tat Strafanzeige gestellt, musste dann ins Krankenhaus zu Untersuchungen und Beweissicherung.
Ich war da 17 und noch nicht volljährig bin es im selben Jahr aber noch geworden.
Wurde dann im selben Jahr im September schwanger von meinem jetzigen Partner.
Wir sind nach kurzer Zeit zusammen gezogen und hatten natürlich nicht soviel Geld weil wir beide in einer Ausbildung waren.
Die Eltern meines Partners haben uns ausgelacht für unsere alten gebrauchten Möbel und animierten uns dazu neue Dinge zu kaufen weil „ ihr könnt das Kind doch nicht dort aufwachsen lassen!“ mich packte das schlechte Gewissen sofort nachdem der kleine auf der Welt war und so fing es an…

durch die Elternzeit hatte ich kaum Geld und konnte mir wirklich nichts leisten (habe damals 388€ bekommen) , meinen Partner wollte ich nicht finanziell belasten und habe mich geschämt mit ihm über Geld zu sprechen…

ich bestellte aus Frust und Unzufriedenheit ein paar Dinge. Es war aber nicht genug und ich habe immer weitergemacht und war „im Rausch“ weil es mich glücklich machte etwas zu besitzen… in meiner Kindheit wuchs ich auch in einer Trümmerbude auf und das wollte ich nicht für meinen Sohn. Dabei blendete ich aus das ich mir das gar nicht leisten kann…

irgendwann konnte ich auf meinen Namen nichts mehr kaufen (Schufa zu) und fing an auf ausgedachten Namen und 1 Verwandten zu kaufen.

jetzt nach 1 Jahr merke ich was ich für eine Dummheit gemacht habe.

Mit was für einer Strafe habe ich zu rechnen?
Der Betrag beläuft sich auf knapp 10.000,00€

...zur Frage

Privatinsolvenz. In 3 Jahren bist du sie los. LG

...zur Antwort

son Schwachsinn finde ich manchmal beim Durchblättern meines spam-Ordners :D

gähn.. der löscht seinen Inhalt ja automatisch, würd ich auch so einstellen.

...zur Antwort

die C-Atome des Zuckers sind einfach durchnummeriert

https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Nukleotid_num.svg

Da die beiden Stränge der DNA antiparallel sind, sind die Enden zweier gegenüberliegender Stränge einer Doppelhelix immer unterschiedlich orientiert:

https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=1848174

Eine Strangfortsetzung der DNA könnte theoretisch, entweder am 3'-C-Atom oder am 5'-Ende erfolgen.

In Zellen erfolgt eine Strangverlängerung jedoch ausschließlich an einem 3'-OH-Ende. Das ist etwas, was du dir merken kannst. Das Enzym, das einen DNA-Strang verlängert, die DNA-Polymerase, braucht ein freies 3'-OH-Ende, sonst keine DNA-Verlängerung. LG

...zur Antwort

du musst ja nicht da stehen bleiben, alles zu rekapitulieren. Du könntest den biologischen Sinn der Meiose hinterfragen und eine These aufstellen:

Meiose - ein Beitrag zur Evolution?

Das ist über den Tellerrand hinausgedacht. Dazu könntest du diese oder eine ähnliche Abbildung verwenden, die ich heute z.B. hier im Forum fand:

https://www.gutefrage.net/frage/kann-mir-jemand-dieses-bild-beschreiben-6

Du könntest die Meiose am Beispiel des menschlichen Entwicklungszyklus darstellen und dabei natürlich die, den Schülern angeblich bekannten, Einzelheiten beschreiben, ohne dem wäre das Referat unvollständig. Ich nehm jetzt einfach mal irgendeine Abbildung, die das typische Prozedere darstellt und die du natürlich, unter Verwendung der entsprechenden Fachbegriffe, erläutern kannst.

Dann kommst du zu dem Zwischenergebnis, dass Meiose ganz offensichtlich der Gegenpol zur Befruchtung ist. Und damit sexuelle Fortpflanzung ermöglicht. Denn das Verschmelzen zweier Geschlechtszellen (Eizelle und Spermium) setzt voraus, dass ihre Chromosomenzahl vorher halbiert wird. Sonst würde die Zahl der Chromosomen ja bei jeder Befruchtung ständig zunehmen.

Aber ist es mit dieser Halbierung des Chromosomensatzes schon getan? Oder steckt da noch ein tieferer Sinn hinter? Warum gehen Lebewesen diesen vermeintlich komplizierten Umweg einer Zellverschmelzung, wenn man doch eigentlich nur ein paar Zellen aus einem z.B. Arm herausstanzen könnte, um daraus einen neuen Menschen zu machen? Das wäre doch viel einfacher.

In der unteren Abb. habe ich zwei Bereiche markiert, bei denen der tiefere biologische Sinn der Meiose erkennbar wird. In der Prophase der Meiose I und in der Anaphase der Meiose I und (nicht markiert) in der 2. meiotischen Teilung, der Trennung der Chromatiden, die in keiner Meiose fehlt. Eigentlich würde ja eine Teilung auch schon ausreichen, um eine Halbierung des Chromosomensatzes zu erreichen. Dennoch schließt sich in jeder Meiose immer eine zweite Teilung an.

Alle drei Bereiche dieses Vorganges (Prophase, Anaphase I, 2. Teilung) wirken wie eingebaute Zufallsgeneratoren!

In der Prophase kommt es bekanntlich zur Paarung homologer Chromosomen und zu einem reziproken Stückaustausch zwischen Chromatiden. D.h. dort werden Ausprägungsformen von Genen (Allele) gegeneinander getauscht. Dazu werden die Chromatiden eigens, in einem komplizierten Verfahren, gebrochen, das Material ausgetauscht und die Stränge wieder geschlossen. Das ist sehr aufwendig und riskant, aber offenbar müssen die daraus resultierenden Vorteile so groß sein, dass sich dieses Verfahren bis heute durchgesetzt hat. Und es dient nachweislich nicht allein der Produktion von Geschlechtszellen (Gameten), denn dazu braucht man keine Chromatiden zu zerschneiden und Stücke auszutauschen. Was man dort beobachtet, sind Crossing-over-Ereignisse. Die dazu führen, dass eine genetische Neukombination stattfindet.

Genauso auch in der Anaphase I, unterliegt es dem Zufall, welches Chromosom eines Paares, in welche Tochterzelle gelangt. Es kann das mütterliche sein oder das väterliche. Das ist der nächste Zufallsgenerator, der die Neukombination des Erbgutes fördert. Sie findet sowohl interchromosomal statt, durch zufällige Verteilung der Chromosomen auf die Tocheterzellen in der Anaphase von M I, aber das ist der Meiose nicht weit genug, sondern auch sogar intrachromosomal, um Gene (Allele), die gekoppelt auf einer Chromatide liegen, zu trennen und neu zu kombinieren (in der Prophase durch Crossing-over).

Und letztlich werden in der zweiten Teilung alle 4 Chromatiden eines homologen Chromosomenpaares voneinander getrennt, auf 4 haploide Zellen verteilt, die alle sowohl untereinander, als auch mit der Mutterzelle, von der sie abstammen, nicht ganz genetisch identisch sind. Nun wird der Sinn der Meiose deutlich. Er liegt nicht nur in der Ermöglichung von Sex (Befruchtung), um sich fortzupflanzen. Das könnte man einfacher haben. Sondern die Meiose erhöht ganz gezielt die genetische Variabilität.

Und diese Bereitstellung von genetischer Variabilität ermöglich Evolution. Evolution kann erst funktionieren, wenn nicht jedes Individuum dem anderen gleicht, sondern Abweichung nicht nur, in einem gewissen Rahmen möglich, sondern gewollt ist und gefördert wird.

Erst in einer Population voneinander leicht abweichenden Individuen, kann Selektion von gut angepassten stattfinden und Individuen können sich über lange Zeiträume, indem sich ihre Genotypen durchsetzen, an ökologische Bedingungen ihres Lebensraumes anpassen. Man sagt oft, Evolution sei das Ergebnis von Selektion und Mutation. Das mag zutreffen. Ein ganz entscheidender Faktor ist aber auch die genetische Neukombination (Rekombination) durch die Meiose und sexuelle Fortpflanzung. LG

...zur Antwort

das nennt sich Fortpflanzungsbarriere. Die zwischen Arten besteht. Wenn die Chromsomenzahl übereinstimmen würde, wie z.B. beim chinesischen Muntiak (Hirsch) https://de.wikipedia.org/wiki/Chinesischer_Muntjak der auch 2n=46 Chromosomen hat, würde das Argument, dass die Anzahl nicht passt, ja nicht greifen.

Selbst dann würde es nicht zur Befruchtung kommen, weil die Spermien nicht in die Eizelle eindringen könnten. Menschliche Spermien werden erst im weiblichen Genitaltrakt, durch weibliche Substanzen, befruchtungsfähig gemacht. So dass sie die Fähigkeit erlangen, in eine Eizelle einzudringen. Die Frau schaltet die Spermien des Mannes also sozusagen in sich erst scharf. Indem ihre weiblichen Substanzen eine entscheidende Reaktion des Spermiums aktivieren, mit deren Hilfe das Spermium in die Eizelle eindringen kann, die sog. Akrosomreaktion https://de.wikipedia.org/wiki/Akrosomreaktion Die letzte Ausreifung der Spermien dauert beim Menschen mehrere Stunden. Solange müssen die Spermien warten 😊

Diese Befruchtungsfähigkeit würden Hirschspermien oder Spermien anderer Tierarten, auch bei gleicher Chromosomenzahl, nicht erlangen. Und selbst wenn man dies, auf welche Weise auch immer, künstlich umgehen würde, würde die Embryonalentwicklung spontan abbrechen.

Aus dem gleichen Grund, kann ein Mann auch kein anderes Tier schwängern. Denn in einem artfremden Weibchen würden seine Spermien inaktiv bleiben.

Daher bleibt es der Stoff von schaurigen Romanen :) LG

...zur Antwort

Hi,

bevor der sich aus der befruchteten Eizelle (Zygote) entwickelnde Mensch "wieder Sex haben kann", müssen noch Geschlechtszellen (Gameten) gebildet werden, in der oberen Hälfte, durch Meiose und Halbierung des Chromosomensatzes (1n=23). In den Keimdrüsen, bei Frauen in den Eierstöcken (Ovarien) und bei Männern in den Hoden. Dann können sie wieder Sex haben und eine Eizelle kann befruchtet werden, worauf wieder der diploide Teil des Entwicklungszyklus beginnt. LG

...zur Antwort

Hi,

was bei 1 noch offen ist, sind "rundes Fenster" (links), die untere Öffnung, der im Knochengang des Felsenbeins eingelagerten Gehörschnecke. Rechts zeigt vermutlich auf den Knochen, das "Felsenbein", in den das Innenohr untergebracht ist.

Bei 2 fehlen dann noch "Die Steigbügelplatte liegt am "ovalen Fenster" zum..." "Sie leitet die "Schallwellen" an..." "Hier in der "Gehörschnecke" sitzen die etwa 16000 "Haarzellen" oder kannst du ja in Klammern dazu setzen "Hörsinneszellen".

LG

...zur Antwort

eure Lebenswege entwickeln sich auseinander, erkennbar an den Schulformen. Besinne dich lieber auf deine Freunde von der gleichen Schule. Ihr werden vermutlich zu ungleich sozialisiert. LG

...zur Antwort

eigentümlicher Freund

...zur Antwort
Geht garnicht klar

das ist nicht so meins. Es gab aber auch nie das Bestreben, so dass ich mir darum keine Gedanken machen musste. Es gab eher befreundete Pärchen. Das finde ich o.k.

...zur Antwort
Ist ungesund

wo ich das beobachtet habe, platzt das auch bald wieder auseinander, weil nichts halbes und nichts ganzes

...zur Antwort

ja sicher lernt der. Der lernt auch anhand ihrer typischen Musterung. Selbst Insekten, die die nur nachahmen und harmlos sind, wird er meiden. Wenn er schon ne Spritze gekriegt hat, dann steckt der das weg. LG

...zur Antwort

LGBTQ zerstört Exklusive Frauen Rechte?

Hallo,

Ich weiß das mich gleich die LGBTQ Community auseinander nehmen wird mit "Ich bin Homophob" und so weiter aber das interessiert mich 0.

Da ich mittlerweile gehört habe das jeder X beliebige einfach so zum Bürger Amt gehen kann und sich als Frau Beispiel Identifizieren kann und das sich ziemlich schnell sogar Ausweisen lassen kann. Gelten dann für denn Biologischen Mann ja eigentlich alle Frauen Rechte.

GEDANKEN Experiment: Das bedeutet Jeder Biologische Mann kann auf Frauen Parkplätze Parken, Jeder Biologische Mann könnte Theoretisch in ein Frauen Klo, Ins Frauen Heim (Natürlich wenn Häusliche Gewalt festgestellt wird)...etc

Damit will ich einfach sagen das ein Biologischer Mann sowas ja Ausnutzen könnte so wie es viele (ja leider Traurig aber Wahr) mit denn Behinderten Ausweis machen die finden denn richtigen Kontakt und schon kannst du überall Parken.

Es geht aber noch weiter--> Nicht nur Parken oder bestimmte Räumlichkeiten die nur für Frauen sind zugänglich sondern Auch Geld Anträge wie Mutterschaftsgeld und dafür muss man kein Baby im Bauch haben... Dann Exklusive Job Angebote die nur für Frauen gedacht sind sind damit auch Futsch, Frauen Fußball, Allgemeiner Frauen Sport.

Versteht mich nicht falsch es gibt Menschen die haben halt das Verlangen eine Frau zu sein und ja Ich bin der Meinung das es nicht möglich ist Innerlich eine Frau zu sein und Biologisch dann das Falsche Geschlecht zu haben. Ewig Diskussionen darüber gelesen aber meiner Meinung nach ist es einfach so Männer wollen Frauen sein und Frauen wollen Männer sein Punkt. Das ist meine Ansicht und die darf ich haben.

Nichts desto Trotz was ich damit sagen will ist das viele Männer die Exklusiven Rechte einer Frau somit eigentlich zerstören unabhängig davon ob Frauen dann das selbe umgekehrt machen können. Denn sein wir ehrlich ohne Studie kann ich voraus sagen das viel mehr Männer sich zu Frauen identifizieren als umgekehrt aber selbst wenn es gleich wäre sind die Frauen nicht als Mann besser dran da es für denn Man nicht solche Ausnahme regeln gibt aufgrund des Geschlecht.

Ich bin ein Mann und finde es gut das Frauen solche Exklusive Rechte haben nur finde ich das mit der Möglichkeit sich als alles identifizieren zu können das alles kaputt gemacht wird sodass eine Frau einfach nicht mehr eine Frau ist da ja jeder eine sein kann und damit die Bedeutung komplett zerstört.

Wie gesagt Meine Meinung dazu!

So jetzt könnt ihr euren Sachlichen Senf dazu geben.

PS: Bitte sagt mir nicht das dass alles streng geprüft wird das wird es nicht jeder kann sich als Frau Identifizieren oder umgekehrt wir sehen ja wie gut Corona Daten überprüft werden die komplett irrelevant sind.

...zur Frage

endlich auf Frauenparkplätzen parken :) wenn man dafür nur zum Bürgeramt muss

...zur Antwort

die Frage ist, ob man überhaupt Insulin nehmen muss. Es gibt auch Medikamente bei Diabetes mellitus Typ2, wie Metformin, die die Zuckeraufnahme verlangsamen und der Körper besser auf Insulin reagiert. Wenn sich die Zuckerwerte normalisieren, kann man weiter essen, was man will. LG

...zur Antwort

in einem Entwicklungsland, das vom Weltmarkt abgeschnitten wurde, sich selbständig zu machen, ist wie Kochen auf Sparflamme..

...zur Antwort