Mobbing-Opfer geholfen? schlimm?

... komplette Frage anzeigen

80 Antworten

Du hast wirklich das Richtige getan, bitte bereue es nicht. Wie das mit Facebook ist und ob du einfach nicht mehr rein gehen könntest oder wie weit es dir egal ist, sodass du's ignorieren kannst weiß ich nicht, ich selbst habe auch kein facebook von daher keine Ahnhung. Ich würde auf jeden Fall schauen, dass du mit deinen jetzigen Freunden darüber sprichst und dich von einer starken seite zeigst und dich nicht denen unterwirfst, die glauben mit ein bisschen fertig machen hätten sie dich im Griff. Rede mit einem Vertrauenslehrer, deinen Eltern, deinen Großeltern oder Verwandten, die Hilfe eines Erwachsenen ist denke ich relativ wichtig, vor allem, wenn es schlimmer wird. Suche dir jemanden mit dem du darüber reden kannst, der eben nicht gleich zum Lehrer rennt und bitte ordne dich nicht den "mobbern" unter, weil sie denken mit Gewalt wären sie stark und alle würden ihnen gehorchen. Du kennst bestimmt Leute/hast Freunde, die die selben ansichten wie du haben, tu dich mit ihnen zusammen, aber freundschaftlich, nicht im sinne von: Dann seid ihr eine Gruppe, die mobber sind ne gruppe und es gibt krieg. Du darfst die nie aufs Härteste beschimpfen oder prügeln oder so etwas, mein bruder hatte das selbe problem. Er wurde gemobbt, hat zurück geschlagen und am ende war er JEDESMAL der, der die Strafarbeit bekam. Also bitte einfach ruhig und gechillt bleiben (ihr könnt euch privat über die Deppen aufregen), darüber werden sich die mobber außerdem viel mehr aufregen. Wenn du mit deinen Freunden und dem mädchen dann mehrere seid (ich denke wenn ihr zu viert seid ist das schon genug) und ruhig bleitbt, euch nicht provozieren lasst, lassen sie euch auch über kurz oder lang in ruhe, weil es keinen spaß macht leute zu mobben, die stark sind, ein Team haben und sich nicht provozieren lassen. Bei dem Mädchen macht es ihnen spaß, wiel sie sich nicht wehren KANN, sie ist alleine. Wenn ihr zusammen seid und ihnen die kalte schulter zeigt wird es halb so lustig für sie werden und vllt. haben dann andere auch weniger Angst und sagen was gegen die Mobber, weil ihr den Stein ins rollen gebracht habt. Man muss ein wenig Rückrat haben und Corage zeigen und darf sich nicht alles gefallen lassen, Vor allem, wenn man weiß, dass es falsch ist. Okay, ein sehr langer Text, der dir hoffentlich/eventuell/vielleicht hilft. Alles, alles gute Luckyluke :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VielSpasDrinnen
03.02.2015, 00:14
Du darfst die nie aufs Härteste beschimpfen oder prügeln

Ne das mach ich auch nicht das gibt ja keinen Sinn und ich will mich nicht auf deren Niveau begeben!
Danke für die Antwort!

0

Guten Abend.

Erstmal möchte ich dir großen Respekt aussprechen. Ich war selbst einmal Mobbingopfer und das hat echt Spuren hinterlassen. Zum Beispiel strebt mein Selbstwertgefühl gegen Null und ich habe Defizite, was das Kommunikative und Soziale angeht. Neulich habe ich meiner Freundin - leider ist sie mega unbeliebt - geholfen, als sie von einem Mädchen gemobbt wurde. Jetzt ist dieses Mädchen, was meine Freundin gemobbt hat, auch gegen mich, aber ich denke, ich habe richtig gehandelt. Da ist mir egal, wer zu mir hält und wer nicht.

Und jetzt hab ich ihr halt mal geholfen. Das Problem ist: jetzt haten mich alle auf Facebook schreiben solche Sachen wie "der Loser hilft dem Mobbing-Opfer" oder bezeichnen mich selbst als Opfer.

Das ist nicht dein Problem. Sondern diese Leute haben Minderwertigkeitskomplexe. Echt wahr. Solch ein Verhalten nennt sich auch asozial...

Ein paar Freunde haben auch schon gesagt dass sie mit mir nichts mehr zu tun haben wollen weil ich so ein Weichei bin und manche sagen ich wäre in sie verliebt. Aber das timmt gar nicht, ich wollte der halt nur helfen und jetzt wollen die alle nichts mehr mit mir zu tun haben.

Das waren keine Freunde! Du scheinst eine falsche Definition des Freundschafts-Begriffes auf dem Schirm zu haben. Freunde sind genau sie Leute, die in solchen Situationen zu einem halten und sich nicht von dir anwenden, weil du sozial bist. Sozial ist leider in der Gesellschaft heutzutage uncool, und deinen Freunden geht es lediglich um den Grad der Beliebtheit. Sie haben Angst, selbst zum Mobbingopfer zu werden, deshalb gehen sie auf Distanz.

Nur noch ein paar Freunde halten u mir.

DAS sind deine Freunde! :)

Und ich meine, ich finde sie schon nett. Die ist auch hübsch und so und ich weiß echt nicht wieso die gemobbt wird.

Den Mobbern reicht schon das kleinste Ding, was nicht normal ist. Ich werde manchmal gehänselt, weil ich Mathematik abgöttisch liebe. Das ist ja so ziemlich jedermanns Hassfach, weshalb das natürlich in der breiten Masse auf Ablehnung stößt. Meine Freunde akzeptieren das aber und sind froh wenn ich ihnen helfen kann. Da kann sie so hübsch und nett sein, wie sie will - ist etwas nicht "normal" (was ist schon normal?), dann wird man damit fertig gemacht.

Also war das jetzt so schlimm dass ich ihr geholfen habe? Ich finde ich habe das richtig gemacht aber alle hassen mich jetzt und gehen mir aus dem weg.

Du hasst ALLES richtig gemacht und das ist klasse! Das trauen sich nicht viele, den Grund habe ich oben bereits genannt. Mach' weiter so, and haters gonna hate ;)
Ich würde auch mit ihr zusammen einen Vertrauenslehrer aufsuchen, da ich dir, wie am Anfang beschrieben, aus eigener Erfahrung sagen kann, dass Mobbing Depressionen und große Defizite zur Folge haben kann.

In welche Klassenstufe geht ihr denn? Bei mir war das Mobbing in der siebten Klasse auf Hochtouren. Nun bin ich in der zehnten Klasse und das hat sich alles gelegt. Selbst diese unreifen Mobber aus deinem Jahrgang werden irgendwann - der Eine früher, der Andere später - eine gewisse geistige Reife aufweisen, sodass das Mobbing in Klasse 10 meist abnimmt. Dennoch schlage ich den Vertrauenslehrer vor, und - wenn da schon Probleme auftreten sollten - auch eventuell eine Therapie. Da muss sie aber rein wollen, sonst hat diese keinen Zweck.

Lass' dich nicht beirren, deine Tat war äußerst mutig! Ich hoffe, dass ich dir ein kleinen wenig helfen konnte und wünsche dir sowie dem Mädchen noch weiterhin alles Gute!

lg ShD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo.Von der Sache her hast du es super gemacht.Wie alt bist du denn?Du musst aber unbedingt auch an deine eigene Sicherheit denken.Mit deiner Aktion hast du aber bewiesen das du eine starke Persöhnlichkeit bist.Und noch eins.STELLE MAL FÜR EINE WOCHE DEIN HANDY AUS;dann mußt du das alles nicht lesen.Liebe Grüße

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VielSpasDrinnen
03.02.2015, 00:23

Danke für die antwort! Ich bin 15.

0

Also wenn deine Freunde deswegen nicht mehr deine Freunde sein wollen waren sie nie deine Freunde ^^ du solltest den anderen einfach mal deine Meinung sagen, dass Mobbing nicht okay ist und dass du lieber was mit den Menschen machen willst, die die anderen so respektieren wie sie sind. Dass sie dich beschimpfen zeigt nur, dass sie mit dem Strom mitlaufen und nichts im Kopf haben, sei lieber froh dass du so erfährst wer deine richtigen Freunde sind :) Zeig den Hatern einfach dass es dir egal ist was sie denken (egal ob es das ist oder nicht), dann hören sie auch auf. Wenn du geistig über ihnen stehst dann können sie dich nicht runter machen :) Respekt übrigens, dass du dem Mädchen geholfen hast, so gehört sich das. Das zeigt von geistiger Reife und die anderen werden das irgendwann auch mal kapieren :) und wenn nicht enden sie beim mci hinter der Kasse :b

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hei, erstmals finde ich das sehr mutig von dir das du jemanden hilfst der nicht beliebt ist. Du solltest stolz auf dich sein. Und die die dich jz ,,mobben" weil du ihr geholfen hast, sind einfach nur unbarmherzige Idioten. Die einfach kein Herz haben. Denn Leben macht nur Spaß wenn man anderen hilft (versteh das nicht falsch). ,,Mobbe" einfach zurück und sage einfach deine Meinung! z.B. : Hey! Was habt ihr jz auch noch gegen mich! Es reicht schon das ihr andere mobbt aber irgendwann reicht es aber auch! Ich stehe zudem was ich getan habe. Ich bin froh darüber was ich getan habe. Denkt ihr ihr seit cool weil ihr sowas macht? Das seit ihr nicht. So seit ihr einfach nur assozial.!" Oder so ähnlich. Aber merke dir eins. Du hast das richtige getan. Mach immer so weiter. Helfe anderen. Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Luckyluke00
02.02.2015, 22:21

Finde ich gut was du sagst, nur das "mobbe zurück" würde ich anders ausdrücken, denn am ende gibt es dann zwei schuldige, weil du ja auch "gemobbt" hast. Aber es stimmt, es ist wichtig sich stark zu zeigen, allerdings darf man niemals wie sie handlen.

1

Du hast ihnen einen Spiegel vorgehalten. Die wissen schon, dass sie Täter sind. Lass dich nicht beirren, jeder Mensch ist meist mehr als einmal im Leben froh, wenn man zu ihm steht. Beklagen tun sich die Leute nur wenn ihnen niemand hilft. Echt mit Leuten die andere Quälen will ich garantiert nichts zu tun haben, da bin ich lieber allein. Habe ich als Kind und Jugendliche so gehalten und tue das konsequent auch heute noch. Rückgrat st eine gute Eigenschaft mit der man eben auch aneckt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also da wäre schon mal wichtig zu wissen wie alt du bist. Naja wenn man ca 14 ist merkt man schon wie dumm es ist zu mobben. Dadurch hast du übrigens auch herausgefunden wer deine echten Freunde sind. Ich find es von dir vorbildlich ihr zu helfen. Und ich werde dir etwas sagen was du nicht einhalten musst. Ich würde es einem Lehrer sagen. Auch wenn man als Petzte gilt, geht so alles am schnellsten vorbei. Ich wurde auch gemobbt zwar nicht in dem Ausmaß, aber bei mir wurde bestimmt, dass meine jetzige ABF nicht meine Freundin sein kann. Letztendlich hat sie vor einer Lehrerin geheult, weil sie es nicht mehr ausgehalten hat. Das Ganze lief daraus hinaus, dass sich alle bei uns entschuldigen mussten und ich nicht mehr gemobbt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von T3nshi
01.02.2015, 19:10

Ok Hmm, dann würd ich es auf jeden Fall einem Lehrer sagen. In diesem Alter kann Mobbing beim Opfer Depressionen auslösen, die... Naja keine schönen Folgen haben.

1

Hallo

Ich finde,dass du richtig gehandelt hast und bewundere dich dafür. Auf jeden Fall war das ein mutiger Schritt von dir der jedoch unangenehme Auswirkungen zur Folge hat. Bleib auf jeden Fall stark und versuche selbstsicher aufzutreten damit dich die anderen bald in Ruhe lassen und stehe zu deiner Tat. Lass dich durch diese Sticheleien nicht unterkriegen und beachte sie nicht. Die Freunde die nichts mehr mit dir wollen sind einfach nur feige.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast schon Dutzende Antworten zu dem Thema bekommen, aber ich muss einfach auch etwas schreiben: Also erstmal, Respekt. Ich weiß nicht ob ich mich das getraut hätte, aber da du es sowieso schon getan hast, musst du auf jedenfalls dazu stehen, den es war das richtige, mutig und wenn andere Leute deswegen nicht mehr zu dir stehen, dann ist das sehr, sehr traurig. Dieses Kommentar mit dem Wei*hei bringt mich ja schon zum ausrasten! Jemanden zu Helfen und sich damit Praktisch allen zu widersetzten und vielleicht auch unbeliebt zu machen ist möglicherweise alles aber NICHT Feige! Ich verstehe auch gar nicht, wie man dazu kommt jemanden zu Mobben. In zwei oder drei Jahren, wenn du nicht mehr in der Schule bist, weißt du spätestens, das du das richtige getan hast. Das Mädchen braucht Hilfe, sollte vielleicht sogar die Schule wechseln, wenn es so schlimm ist. Gegen Mobbing kann man nämlich leider nicht so viel tun. Aber wenn du zu ihr hältst, dich vielleicht mit ihr anfreundest und einfach nett zu ihr bist, tust du IHR damit einen großen Gefallen. Und außerdem gibt es an deiner Schule immer noch Leute die durch die Aktion Respekt vor dir haben. Du denkst bloß, alle währen gegen dich, weil sich nur die Leute zu Wort melden, die gegen dich sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also ich finde du hast alles richtig gemacht und wegen den Beleidigungen und mobbing attacken gegen dich musst du etwas tun auch wenn es überwindung kostet. Geh zu deinen Eltern deinen Lehrern und wenns ganz schlimm wird sogar zur Polizei! Mobbing ist ein ernstes Thema bitte hol hilfe☝

Liebe grüße Alena💕

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich finde es echt toll von dir das du dich für sie eingesetzt hast . Was du jetzt machen musst, ist Ruhe bewahren. Die haben doch eh alle einfach nur Aufmerksamkeitsprobleme. Es ist wichtig das du das gemacht hast! Du bist toll, dass du ihr geholfen hast. Lass dich nicht unterkriegen und mach diese Mobber mit Worten klein. Ich war aucheinmal davon betroffen, und später wurde ich selbst gemobbt. Ich habe das geschafft und Du schaffst das dann auch! Ich glaub an dich! Viel Glück!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es ist jetzt vermutlich schwer für dich in der Schule aber rückblickend betrachtet hat die Schulzeit nur 10 Minuten deines Lebens gedauert (so fühlt es sich für die meisten erwachsenen an) und du wirst immer MEGASTOLZ für diese Aktion sein können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunny30112012
10.02.2015, 17:15

Darf ich fragen, wie alt Du bist? Also ich kann von mir sagen, dass ich auch schon "länger" aus der Schule bin, aber wie 10 Minuten kommt mir die Zeit nicht vor ;-))

0

Du solltest einfach dazu stehen, du hast das richtige getan! Du hattest als einziger den Mut dazwischen zu gehen. Also schonmal Respekt dafür! Die Leute, die du als "Freunde" bezeichnest sind keine! Sei stark und pflege die Beziehung zu den Leuten die jetzt noch zu dir stehen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich kenne das nur zu gut. Wenn man hilft wird man Gemobbt, wenn man nichts macht wird man gemobbt und wenn man mit macht ist man "cool" ?!! Ich verstehe das auc nicht! Du hast die richtige Entscheidung getroffen Respekt dafür :) Es sollte mehr solche Menschen geben und die, die jetzt nichts mehr mit dir zu tun haben wollen sind keine Freunde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

das ist leider die Folge von Mobbing... Hilfst du den Opfern wirst du selbst zum Opfer.

Wenn die "Freunde" sagen sie wollen nichts mehr mit dir zu tun haben, dann sind dies keine wahren Freunde... und du kannst mir glauben ich war in der Schule selbst opfer.

Über Mobbing kommt man schwer bis gar nicht weg, ich leide bis heute darunter.. War aber bereits in Behandlung. Mein Rat: Wenn du dich gut mit ihr verstehst, freunde dich mit ihr an sie wird es dir danken und auf die falschen Freunde kannst du verzichten auch wenn es sehr schwer ist aber genau das sind dann die, die dir weh tun.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunny30112012
02.02.2015, 20:17

Ich finde, wenn die Lehrer (mal wieder) nichts unternehmen sollten, dann sollte wenigstens das Mädchen und der Fragesteller geschützt werden. Also entweder werden die Mobber - am besten durch die Schulleitung - (das ist deren Angelegenheit) zur Rede gestellt und - wenn es sich um besonders schwere Übergriffe gegenüber dem Mädchen handeln sollte, sollten die Mobber von der Schule verwiesen werden (So einen Fall gab es damals an meiner Schule). Ansonsten bleibt nur noch die Möglichkeit, dass das Mädchen die Schule wechselt und der Fragesteller dann schaut, ob sich für ihn die Sache im Sande verläuft und er sich MÖGLICHST SCHNELL neue Freunde - ggf. aus einer anderen Klasse sucht.

1

Das war nicht schlimm, sondern regelrecht Heldenhaft von dir, dass du ihr geholfen hast.

Und auf die, die jetzt nichts mehr mit dir zu tun haben wollen, kannst du pfeiffen, denn die haben sich als "falsche Fuzziger" entpuppt.

Die Freunde die noch zu dir halten, kannst du als wahre Freunde ansehen.

Gründe für Mobbing gibt es viele: Neid( z.B. wenn sie bessere Noten hat als die anderen), um von sich selbst abzulenken .(Manchmal läuft es bei denen zu Hause selber nicht und sie brauchen jemanden an dem sie sich abreagieren können.) Einige machen nur deswegen mit, weil sie Angst selober zum "Opfer2 zu werden, sprich es sind "Mitläufer".

Den wahren Freund erkennt man in der Not.

Quintus Ennius

(239 - 169 v. Chr.), römischer Dichter

Einen sicheren Freund erkennt man in unsicherer Lage.

Marcus Tullius Cicero

(106 - 43 v. Chr.), römischer Redner und Staatsmann

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VielSpasDrinnen
01.02.2015, 20:17
Neid

Ja, viellecith weil sie so hübsch ist. Die sieht eigentlich hammer aus, ich hab deswegen nie verstanden wieso sie die mobben. Aber wenn die neidisch sind.. dann is klar warum.

2

erklär den mal was mobben ist und das sie sich in ihre Lage versetzen sollten hör nicht auf die ich finde es gut das du ihr geholfen hast manche wollen ihr vielleicht helfen aber haben viel schiss selber gemobbt zu werden wird nicht weich in dieser Lage bleib stark mobben ist ein blödes Gefühl und ich kann mich gut in ihre Lage versetzen das geht zu weit was die machen wenn deine freunde nicht mehr von dir wollen sind sie keine richtigen Freunde richtige freunde würden dir beistehen und es mit dir durchziehen die wollen einfach cool dastehen deine freunde und frag sie doch mal warum sie sie mobben und du musst das so raus holen das sie einfach keinen Grund mehr dazu haben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

du hast absolut das richtige getan egal was die anderen denken!! und wenn sie nichts mehr mit dir zu tun haben wollen haben sie es gar nicht verdient dass man sich sorgen darüber macht ob sie einen noch mögen oder nicht ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube ich schreibe jetzt hier denn 50. Gleichen Kommentar^-^

Also früher wurde ich auch mal gemobbt, naja ist schon länger her. Früher gab es auch einen Jungen, der naja eben für mich da war & ich bin ihm heute noch mega dankbar.

Natürlich kann dein Ruf darunter leiden, aber so siehst du wirklich, wer deine echten Freunde sind bzw. wenn du wirklich als Freund willst. Musst du selbst wissen, klar, aber du tust das richtige.

LG Kyrana

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sunny30112012
02.02.2015, 20:00

Dem kann ich mich nur anschließen!!!

1

Nein, das ist nicht schlimm.
Ganz im Gegenteil, das zeugt von Zivilcourage, Mut und großer Eigenständigkeit in Denken und Handeln. Bravo!

Du bist quasi eingeschritten in einem Fall vorsätzlicher Körperverletzung. Denn das ist Mobbing, nichts anderes. Es gibt kaum etwas Erbärmlicheres auf diesem Planeten als das Heulen mit den Wölfen, und kaum etwas Verachtenswürdigeres als Feigheit in Form von Zusehen und nichts unternehmen. Nur um des gekraulten Bauches und honigbeschmierten Maules willen.

Die Freunde, die dich jetzt für ein Weichei halten, haben vollkommen falsche Vorstellungen von Ehre, Anstand und Aufrichtigkeit. Die kannst du als Freunde sowieso vergessen. Wer nicht aufsteht, gegen Unrecht, wohlgemerkt: Unrecht, und sich, wenn es denn sein muss, sogar gegen die eigene Herde stellt, und über eigene Hürden hinwegsteigt, ist kein Freund. Sondern ein konturloser Mitläufer, der jederzeit bereit ist, sein Fähnchen in den Wind zu hängen. Morgen kann es dich ohne einen solchen Anlass treffen. Das geht ganz schnell, sobald du eine andere Meinung vertrittst als die in einer Gruppe "offiziell genehmigte".

Nimm es als Erfahrung, denn das wird dir im Leben noch öfter passieren. Die Menschen sind so. Aber rücke deshalb nie von dem ab, was dir wichtig ist. Eigenständigkeit macht den Leuten Angst. Sie fühlen sich durch dich bedroht und müssen dich deshalb vernichten. Das gibt ihnen das Gefühl von Macht und Kontrolle zurück. Je mehr sie gegen dich unternehmen, desto größer ist ihre Angst, die sie in Macht-Ohnmachtspielchen ausagieren müssen.

Solche Leute haben kein gutes Selbstwertgefühl im Innern, deshalb müssen sie es dadurch aufbauen und erhalten, dass sie dich in der Öffentlichkeit klein und unwert machen. Früher nannte man so etwas "Mob". Der Mob war noch nie berühmt für Edelmut und Fairness. Geschweige denn für Sachlichkeit. Du kannst in einer Sache noch so Recht haben, sie werden dich trotzdem vernichten wollen. Es sind IMMER niedere Instinkte, die einen Mob leiten: "Toll gemacht, hehe, dem/der hast du's aber jetzt gezeigt." Hat ein bisschen was von "wer hat den Längsten".

Auch wenn es schwer fällt:
Dir bleibt jetzt nichts weiter, als über dem Shitstorm zu stehen, der gerade über dich hereinbricht. Augen zu und durch. Irgendwann, spätestens wenn ein neues Opfer in Aussicht ist, verlieren sie das Interesse an dir und hören auf.

Falls es schlimmere Formen annimmt, dann ziehe einen Vertrauenslehrer hinzu. Meistens sind die entsprechend ausgebildet. Mobbing ist strafbar und kein Scherz mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArchEnema
02.02.2015, 12:26
Hat ein bisschen was von "wer hat den Längsten".

Und der am ärgsten mobbt muss wohl am meisten kompensieren - d.h. der hat den Kürzesten.

8

Was möchtest Du wissen?