Mit wie viel Umdrehungen pro Minute dreht sich der Motor eines Modelhubschraubers?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Deine ursprüngliche, obenstehende Frage hat einen gewissen Sinn. Da können sich ja Spezialisten finden, die Erfahrungswerte im Kopf haben für die Rotordrehzahl bei Hubschraubern dieser Größe. Da kann es keinen allzu großen technischen Spielraum geben bei ähnlichen Rotorkonstruktionen. Ganz anders ist das bei Deiner als Antwort nachgereichten ergänzenden Frage.

Bei der Motordrehzahl dagegen ist der Spielraum sehr groß. Die richtet sich ja nach der ausgewählten Übersetzung. Und da müssen die Konstrukteure einen Kompromiss mit großen Freiheiten finden: Nehmen sie einen Motor mit hoher Drehzahl, sparen sie Motorgewicht ein und brauchen ein schwereres Getriebe. Sie können auch ein leichteres Getriebe mit weniger Zahnrädern verbauen und dafür einen schwereren Motor mit kleinerer Drehzahl bei gleicher Leistung. Den Ausschlag für die eine oder andere konstruktive Lösung dürften die aktuellen Marktpreise für die technischen Komponenten geben.

Die Motordrehzahl hat übrigens grundsätzlich nichts mit der Stromart und der Spannung zu tun.

also das heißt wenn ich einen 1000kv motor anstatt mit 7,4V mit 11,1V 3s  betreibe macht das keinen unterschied in der Drehzahl ?


also ich bin mir ziemlich sicher das die spannung einen sehr großen einfluss auf die Drehzahl hat ..

0
@Mekkadrill

In der Hinsicht hast Du natürlich recht. Wenn Du an einem Motor die Spannung variierst, variierst Du auch die Drehzahl und vor allem die Leistung. Aber dann weicht ja die Spannung von der technisch vorgegebenen Nennspannung des Motors ab.

Meine obige Anmerkung bezog sich dagegen auf die Nennspannung der Maschine, d.h. auf die vom Hersteller planmäßig vorgegebene Spannung, hier 4 Volt (mit kleinen Abweichungen von 3,7-4,2 V). Die hat keinen Einfluss auf die Drehzahl, und die vom Hersteller vorgegebene Stromart genauso wenig. Und Der Hinweis in Deiner Fragestellung 

welcher mit Gleichstrom 3.7-4.2 Volt betrieben wird,

kann sich ja nur auf die bauartbedingte Nennspannung beziehen. Diesen Irrtum wollte ich hier aufdecken. Du findest auch Motoren, die mit 400 Volt weitaus langsamer drehen als Dein Spielzeugmotor mit 4 V. Da kannst Du z.B. an Straßenbahnmotoren denken.

0

Noch kurz hinzufügen ist, das ich nicht die Rotordrehzahl wissen möchte, da man ja die größe der Zahnräder wissen müsste, sondern wie schnell sich der Motor dreht, also wenn man keinen Rotor etc, anschließt

Du fragst in der Überschrift nach der Rotordrehzahl und im Text nach der Motordrehzahl. Der Rotor hat eine viel kleinere Drehzahl als der Motor.

Tut mir leid, da hab ich mich vertippt, ja den Motor meine ich

0

Warum haben Große Boote oder Yachten meist ein oder zwei V8 Motoren mit 5L Hubraum

hallo Ihr Leute, meine Frage steht ja oben, aber um das ganze mal ein wenig näher zu beschreiben, hier einige Fragen. Ein Motor mit ca. 5L Hubraum kann ja genauso viel Upm (Umdrehungen pro Minute) erzeugen wie ein 2L Motor. Ok dieser hat vielleicht nicht soviel kraft, (Drehmoment) aber die Schiffsschraube hat ja auch relativ wenig Reibung im Wasser. Das einzige was viel Widerstand bietet ist das Wasser was auf den Rumpf trifft (Verdrängung), was aber nichts daran ändert das die Schraube kaum Widerstand im Wasser hat. Warum wird also das Boot, die Yacht mit so großen Motoren angetrieben? Reicht da nicht eine andere Übersetzung so das der Motor im Standgas dreht und die Schraube auf Höchstleistung dreht? Quasi wie beim Auto. 5ter oder 6ter Gang rein und das Boot fährt Höchstgeschwindigkeit bei 1000 Upm des Motors. Mal außer acht gelassen, das an den Motoren evtl. noch große Stromerzeuger dranhängen die die Leistung drosseln. Bitte keine Antworten wie: Wer sich ne Yacht leisten kann, hat auch geld für zwei 6Liter Motoren die 20Liter Diesel auf 100 Km verbrauchen.

...zur Frage

Mofa hat niedrige drehzahl

Hallo mein Mofa/Mokick dreht irgendwie nicht so hoch wie früher. immer so 3000 umdrehungen pro MINUTE. Der Motor heißt Sachs 506/3BY und ist in meine ,KTM SM 25 L, eingebaut. Immer wenn ich den Luft einlass verkleinere ,über die Choke, dreht er höher sobald ich losfahre geht er aus. und er hat immer nur leistung wenn ich die Choke so drehe das er kurz davor ist keine Luft zu kriegen. Nehme ich vollen Lufteinlass, startet er Schlecht und ist irgendwie Schwach. Weiß jemand wie ich den Motor höher drehen lasse, weil er hat früher immer so um die 4000 umdrehungen gehabt. Ich habe auch einen neuen Kolben eingebaut der etwas Mehr Kompression hat. Beim Alten Kolben hat der Motor höher gedreht. Ist es Vllt so das der Motor nur weil der Kolben Höher als der Alte ist deswegen langsamer dreht? Bitte Viele Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?