Mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen, wenn ich einen IQ Test verweigere?

10 Antworten

Du kannst frei über dich bestimmen und den Test natürlich verweigern.
Umgekehrt könnte es aber sein das die Klinik sagt ihr fehlt die Grundlage für eine Therapie schließlich gehen die Kosten dafür auf die Allgemeinheit denke ich mal.

Besprich das am besten mit den Therapeuten.

Klar theoretisch. Andrerseits ists ne Psychatrie. Wenn die eine Sache gewohnt sind sind das ungewöhnliche irrationale Wünsche der Kunden. Ich hab noch nie von irgen ner Therapie gehört wo sie zwinged en genaun IQ brauchen. Schätzen können sies eh anhand der Therapie-

0

gar keinen, weil es eine klinik ist und nicht eine schule, außerdem wäre es besser keinen iq test zu machen, weil selbst wenn einmal angenommen der intelligenteste mensch der welt einen iq test machen würde, diejenigen die den intelligenztest durchführen den test so durchführen und auswerten, dass der intelligenteste dann plötzlich als unfähig gilt, mit dem ziel den intelligentesten menschen als einen konkurrenten auszuschalten, für den fragesteller wäre das nicht viel anders.

ich habe auch schon mal gesehen das einer der kandidaten von dem durchführer des tests nach draußen gebracht wurde, es dauerte nicht all zu lang bis der zurück kam und sich den rest der zeit einfach nur hinsetze und löcher in die luft guckte, dann am ende hatte er auf einmal alle ergebnisse richtig, die anderen teilnehmer hatten dann das nachsehen oder der durchführer des tests versuchte von dem test durch lautes anreden abzulenken, damit die ergebnisse möglichst auf mangelnde intelligenz zeigen, so als ob jemand nicht wüste das 2 und 2 vier sind.

solche intelligenztests sind dann immer als eine FALLE anzusehen, wer weis wem die klinik die testergebnisse dann gibt, auch wenn die jetzt vielleicht meinen es sei nur ein kleiner test, besser wäre es den test zu verweigern, die konsequenz des verweigerns wird nie so schlimm wie das was hinterher kommen kann und niemand will sich freiweilig zur zielscheibe machen.

am besten wäre den ärzten zu sagen: ich komme hier nicht her für einen intelligenztest, sondern um meine krankheit xyz behandeln zu lassen, falls aber der intelligenztest für die behandlung nicht verzichtbar ist, würde ich einfach erst gar nicht in die klinik gehen und FERTIG.

Letztes Jahr hat man mich schon dazu gezwungen einen IQ Test bei einer Psychologin zu machen. Das Problem ist, das ich diesen nicht verweigert hatte...

Ich wünschte, ich könnte die Zeit zurückdrehen und den verweigern. Das war der schlimmste Fehler meines Lebens, denn die Schuleitung weiß mittlerweile auch schon das Ergebnis. Ich muss noch 1 Jahr auf diese Schule gehen, weil ich erst dann meinen Abschluss mache. Falls ich das Abi überhaupt schaffe..

F*ck, ich habe mir damit mein Leben so sehr versaut. Ich möchte doch eigentlich gar nicht mehr leben.

Und jetzt soll ich halt einen zweiten IQ Test machen. Gut, jetzt ist eh schon alles verloren, könnte man meinen. Ich möchte doch einfach nur vermeiden, dass das erste IQ Ergebnis durch den zweiten Test bestätigt wird. Falls das Ergebnis dem ersten Ergebnis ähnlich sein sollte.

Also bin ich eigentlich schon längst eine Zielscheibe und auch noch selbst schuld daran.

Ich hoffe der Text ist verständlich geschrieben. Sorry, falls es nicht so ist.

0

Das kommt drauf an. Informier dich besser mal.

Ich werde bald in eine Tagesklinik für Kinder und Jugendliche gehen. Dort ist unter anderem auch geplant, dass ich einen Intelligenztest mache. 

Das ist Routine. Sogut ich weiss testen die dort immer zu, um Diagnosen zu stellen. Damit werden deine Gründe für deine Probleme erfasst.

Bei einem ungewöhnlich niedrigen/hohen IQ-Wert (70-130) kommt nicht selten eine leichte-schwere Depression hinzu, welche durch Unterforderung/Überforderung entsteht/verstärkt wird.

Den Intelligenztest zu verweigern halte ich für vernünftig. Besonders da es auf die Stimming abhängt (ebenfalls bei mir).

Wenn der Tester/in ein arroganter Penner ist schneide ich schlecht ab, wenn ich die Person mag dann ist er höher.

Ein Freund von mir hat selektiven Mutismus mit einem getesteten IQ-Wert von 136 und es wurde geprüft ob er stupide ist (er hatte bei der KJPD nur 110!)

Eine Freundin die einen IQ-Wert von 160 hat kam „nur“ auf 135 bei der KJPD raus und bei diverses hochbegabten nur überdurchschnittliche Intelligenz heraus.

Lässt nur zwei Schlüsse zu:

  • die Tests sind getürkt
  • es ist stimmungsabhängig

Beiderlei definitiv unzuverlässig!

Wieso willst du ihn denn verweigern, ist doch nichts dabei umd wenn du ihn verweigerst, musst eu mit keinen Konsequenzen rechnen.

Oft ist ein solcher Test Grundlage einer umfassenden Diagnostik. Wenn du dich derer also verweigerst, kann es im schlimmsten Fall sein, dass sie dich raus werfen. Wieso findest du es so schlimm einen zu machen?

Wieso findest du es so schlimm einen zu machen?

Habe ich unter einer anderen Antwort geschrieben.

0

Was möchtest Du wissen?