Mit Crepes-Bude selbständig machen

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Du nur auf Volksfesten und Weihnachtsmärkten Crepes verkaufen willst, dann funktioniert das nur als Nebenerwerb. Ganzjährig kannst Du nicht davon leben.(Das ist meine Meinung.) Suche mal im Internet nach: www.wirtschaft-senioren-beraten.de -da gibt es Handelspraktiker die können Dir sicher preiswert helfen.

beginne mit einer Gründerberatung. Infos bekommst du im Netz, oder beim Arbeitsamt. Zu Finanzen schau dich nach Fördermitteln um. Wenn du nicht weiter kommst frage mich gern noch einmal. Viel Glück, Babs adeberlin@gmx.de

Hi!

Melde Dich mal bei http://www.TheBlackSwan.de. Die helfen Menschen wie Dir in die Selbstständigkeit. Ich war auch bei denen. Die Kosten werden zu 90% übernommen.

Ohne die hätte ich keine 6 Monate überlebt!

Boutique Selbstständig

Hallo zsm und zwar ich hab vor mich selbstständig zu machen ich will ein Boutique öffnen also ein Laden, wollte mal wissen wie ist das wenn ich meine eigene Shirt mit mein Namen ausdrucken lass und verkaufe wird des funktionieren darf man das machen.

-Was muss ich als erstes machen damit ich den Boutique öffnen kann ? -Woher bekomme ich die Ware also die Klamotten damit ich die verkaufen kann ? -Wie viel Startkapital Geld Braucht man ungefähr für die erste 6 Monaten ? -Gibt da bestimmte Großhändlern oder wie nennt sich so was damit ich die Ware bekomme ? Und Billig -Darf man auch Ware von Ausland holen?

Danke im Vorraus

...zur Frage

mietwerkstatt eröffnen frage

Hallo leute, ich möchte gerne eine mietwerkstatt eröffnen nur ich weis nicht wie ich anfangen soll und wo ich anfangen soll. Kann mir jemand genau erklàren wo und was ich nach der reihe machen muss. Ich hab auch kein geld und hab negative schufaeinträge. Würde ich überhaupt geld von der bank krigen oder vom arbeitsamt? Danke

...zur Frage

Selbständig über der Bemessungsgrenze

Hallo, ich bin selbständig und bislang bei meinem Mann (Hauptverdiener) bei der DAK mit in der Familienversicherung. Das Geschäft läuft recht gut, so dass ich mittlerweile mit mtl. 760,- über der Bemessungsgrenze liege und aus der Familienversicherung falle. 1. mit welchen monatlichen Kosten habe ich zu rechen? und fordert die KV die Beiträge rückwirkend zurück? Wie viele Monate? 2. macht es mit dem Verdienst schon Sinn in eine private KV zu wecheln? 3. komme ich, wenn ich meine Selbständigkeit irgendwann aufgebe, wieder in die GV zurück? Vielen Danke!

...zur Frage

In Teilzeit fest angestellt (50%) und zusätzlich Kleinunternehmen anmelden, was ändert sich an den KV-Beiträgen und der Steuer?

Ich werde demnächst in Teilzeit (20St/Wochen) fest arbeiten und da ich ein kleines Kind habe, daher nicht in Vollzeit tätig sein kann und mir das Einkommen so nicht ausreicht, würde ich gerne ein "Einzelunternehmen" gründen welches wenn möglich der Kleinunternehmerregelung unterliegen soll. Ich weiß zunächst überhaupt nicht ob ich damit Geld verdienen werde oder eben nicht und kann da keine Prognosen machen (es handelt sich um Beratung und Dolmetschen für Ausländer).

Wenn ich also beim Gewerbeamt das Kleinunternehmen anmelde und zunächst keinen Kunden habe aber ab Oktober anfange fest in Teilzeit (50%) zu arbeiten, wie wirkt sich dies auf meine Steuern aus und auf meine KV-Beiträge? Als Kleinunternehmer darf man ja bis 17000€ Umsatz steuerfrei erzielen und wie ist das wenn man aus der Teilzeitanstellung etwa 14500€ brutto im Jahr verdient?

...zur Frage

Muss ich bei Gründung eines Kleingewerbes, dieses bei der Gemeinde melden?

Hallo,

muss ich zur Gründung eines Kleingewerbes nach § 19 UStG dieses auch bei der Gemeinde anmelden? Ich habe das Formular "Fragebogen zur steuerlichen Erfassung für Einzelunternehmen" bei Elster Online ausgefüllt und abgeschickt und warte nun seit zwei Wochen auf meine Steuernummer.

Vielen Dank!

...zur Frage

Gründungszuschuss statt Umschulung

Ich könnte eine Umschulung machen die genehmigt ist. Als was bleibt mir offen. Möchte ich mich aber nun statt dessen selbstständig machen. Kann ich den sagen ich möchte lieber statt der Umschulung ein Zuschuss für die Selbstständigkeit.

Ich weiss das ich ca 1 Jahr brauche bis ich den ersten dauerhaften Umsatz erzielen werde damit.

Frage ist nur ob es diese Möglichkeit gibt.

Danke Sehr

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?