Mit Auto bei Ampeln erster Gang oder Leerlauf?

13 Antworten

Da gibt es kein wirkliches Ja oder Nein, Gang mit gedrückter Kupplung oder Leerlauf mit losgelassener Kupplung.

Jedenfalls ist es deutlich gesünder für das Auto wenn man den Leerlauf einlegt und die Kupplung loslässt. Wenn der Motor läuft und man die Kupplung drückt ist es eine hohe Belastung für das Ausdrücklager wodurch dies dann extrem schnell verschleissen kann.

Andererseits sollte man zeitnah losfahren wenn die Ampel auf Gelb schaltet und dazu ist es vorteilhaft wenn der erste Gang schon eingelegt ist und man nur noch die Kupplung loslassen muß.

Ich mache es gewöhnlich so, dass ich beim Warten in den Leerlauf schalte und die Kupplung loslasse. Während dem Wartem beobachte ich das Verkehrsgeschehen (wann fahren welche Anderen, wie schalten die Fußgängerampeln,...) und wenn langsam meine Ampel dran kommt um wieder Grün zu werden drücke ich die Kupplung und lege den Gang ein.

Wenn du im Leerlauf bist musst du die Kupplung nicht drücken. Wenn du nicht grad erster an der Ampel bist kannst du auch problemlos im Leerlauf bleiben dann hast du genug Zeit zum schalten. Ob du mit Gang oder im Leerlauf an der Ampel stehst ist dir überlassen, je nachdem wie du dich besser fühlst.

Ich hab mal gehört, dass Leerlauf besser fürs Auto ist aber keine Ahnung ob das stimmt

Immer im Leerlauf, außer mit dem Automatikgetriebe.

Hintergrund ist, dass beim Manuellen Getriebe die Federn der Druckplatte dauerbelastet sind.

Du hast einen 10cm Weg den du mit 20 Kilo Druck betätigst. Auf der anderen Seite bewegst du die Druckplatte nur wenige Millimeter. Das ist im Prinzip ein riesiger Hebel mit einer Wahnsinns Kraft auf der anderen Seite. Die Federn drücken die Kupplung an und schließen somit die Übertragung, deswegen müssen sie extrem stark sein damit da nichts durchrutscht.

Sprich die Federn werden mit mehreren Hundert Kilo Druck betätigt sobald du die Kupplung drückst. Das das auf Dauer nicht gut geht wenn du die Kupplung dauerhaft gedrückt hälst.

Deswegen an Roten Ampeln und co immer den Gang raus.

Bei einem Automatikgetriebe bitte immer den Gang drin lassen oder auf P schalten, nicht auf N. Hier ist das ein wenig anders.

Also bei einem Automatik empfehle ich auch bei längeren Wartezeiten in den Leerlauf zu stellen. Der durch die eingelegte Fahrwählstufe vorhandene Kraftschluß führt zu einem Verschleiss der Lamellen im Wandler und einem erhöhten Kraftstoffverbrauch des Motors. Abgesehen davon werden automatisierte Schaltgetriebe (zB DSG) oftmals irrtümlich als Automatik verstanden, lässt man da auf D passiert effektiv das Selbe als wenn man auf der Kupplung stehen würde (nur deshalb weil man sie nicht selbst betätigt wird sie trotzdem betätigt).

Beim Warten auf P stellen würde ich auch nicht empfehlen, lieber auf N! Schliesslich will man nicht parken sondern wartet nur.

0

Was möchtest Du wissen?