Mit 2000 Euro netto pro Monat in Hamburg als Single leben?

6 Antworten

Der höchste Kostenfaktor ist vermutlich die Miete.

Hier kommt es stark darauf an, wo man wohnen möchte, wie groß die Wohnung sein soll und wie neu/modern renoviert sie sein soll.

Gerade in äußeren Randlagen gibt es teils noch vergleichsweise günstigen Wohnraum, je zentraler und besserer Gegend, desto teurer wird es natürlich. Ebenso je größer und morderner die Wohnung.

Auch beim Rest kommt es auf den Lebenstil an, ob man ein Auto (Rate, Versicherung, Benzin, Rücklagen Reperaturen...) möchte oder einem der ÖPNV reicht, wie viel Geld man im Monat für Essen, Hobbys, Shoppen usw. ausgibt.

Es gibt viele Hamburger, die mit weniger als 2.000€ netto auskommen müssen und das schaffen.

Davon kann man also leben, auch mal in den Urlaub fahren usw., wenn man beim Rest im Alltag nicht übertreibt und etwas auf die Kosten achtet.

Kommt darauf an was du für Fixkosten hast. Sicherlich kannst du keine sehr großen Sprünge machen wenn die Miete hoch ist, aber zum Leben sollte es locker reichen.

Wenn du dich selbst ernährst, damit meine ich selber kochst, also nicht Essen gehst kannst du schon mal viel Geld sparen. Auf Angebote achten und auf Vorrat kaufen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Ich find es gut. Ich selber lebe in Niedersachsen und habe 3900€ netto zur Verfügung und das Recht für mich meine Frau und unseren beiden Kindern incl. Haus 2 Autos und Urlaub. Also sind 2000 für dich alleine top. Meine Frau wird ja dann auch bald wieder arbeiten dann kommen für den Teilzeitjob noch 1500 netto rein plus Kindergeld.

0

Nach ehrlicher Kostenaufstellung unter Berücksichtigung aller Fixkosten, mittel- und langfristiger Investitionen sowie einer ausreichenden Altersvorsorge bleibt da nicht viel übrig für einen guten Lebensstandard, es sei denn man hat eine sehr kleine Wohnung oder WG und verzichtet auf das Auto.

Auf das Auto kann ich komplett verzichten. Der Nahverkehr in Hamburg ist echt gut

0

2.000 netto ist schon ganz ok, auch für Hamburg. Dir bleiben nach der Miete noch 1.200 Euro übrig. Ein Auto willst du nicht. Für Lebensmittel ca. 400,- (finde ich schon hoch gerechnet für einen Single), bleiben immer noch 800 übrig.

Manch Familienvater hat das nicht übrig. Da kann ich @jochenprivat nur unterstützen. Was habt ihr nur für Lebensvorstellungen.

Ist echt wenig.

würde ich mir echt einen anderen Job suchen. Damit wirst du nicht glücklich werden

Was möchtest Du wissen?