mit 18 ausziehen? ohne Ausbildung fertig zu haben

6 Antworten

Das du erst mit 18 ohne Erlaubnis der Eltern ausziehen kannst, ist dir ja klar.

Dein Ziel sollte aber tatsächlich die/eine Ausbildung sein. Dann ziehst du eben mit 18 als Azubi aus. Damit hast du schon mal ein Einkommen.

Dein Kindergeld  bzw. Unterhalt von der Höhe des Kindergeldes würde dir dann auch zustehen. Zu beachten ist aber, Kindergeld für Ü18 ist an Bedingungen geknüpft. (mit einer Ausbildung würdest du sie erfüllen).

Zum Freund ziehen, warum nicht, aber nicht versuchen mit "Aushilfsjob" über die Runden zu kommen. Aushilfsjobs sind etwas für den Übergang.

Ohne Ausbildung wird es immer schwerer sein, ein selbstbestimmtes, unabhängiges Leben zu führen.

Wie lange bist du mit deinem Freund zusammen? Was ist wenn du einziehst und dann Schluss ist? Wie willst du dich dann finanzieren?

2

Also kennen tu ich mein Freund jetzt seit fünf Jahren wir haben uns von anfang an gut verstanden haben jeden Tag etwas zusammen gemacht und mit ihm zusammen bin ich jetzt fast seit einem Jahr und wir sind immer noch unzertrennlich (klar zwischen durch streiten wir uns auch mal :D) 

Wenn mal wirklich Schluss sein sollte kann ich immer noch vorrübergehend zu einer Freundin bis ich eine andere Lösung hab

0

Ab 18 kannst du raus solange du es dir auch leisten kannst auszuziehen

Ausziehen mit 16 und Hund? (Ausbildung)

Hallo :) Ich bin im Moment 14 und werde dieses Jahr in die 10te Klasse kommen, die dann nächstes Jahr abgeschlossen ist. Dann bin ich 15, und da ich dann wahrscheinlich noch zu jung für eine Ausbildung bin, mache ich ein freiwilliges soziales Jahr. Danach will ich dann umziehen, um in einer größeren Stadt (Köln) meine Ausbildung zu machen. Da es aber eine schulische Ausbildung sein wird, bekomme ich dafür kein Geld... und müsste somit noch einen Nebenjob machen. Würde das finanziell funktionieren? Oder bekomme ich vom Staat Geld?

Ich würde also mit 16 alleine ausziehen, geht das? Meine Eltern erlauben es. Ein Jahr später würde eine Freundin (dann 17 oder 18) mit einziehen und die Miete mitbezahlen. Außerdem habe ich noch einen Hund, der mit in die Wohnung muss.

Meint ihr, das alles könnte funktionieren? Was würdet ihr an meiner Stelle tun? Danke für Antworten und sorry für den langen Text xx

...zur Frage

Mit 16 ausziehen wegen Stress daheim obwohl ich noch zur Schule muss?

Weil ich täglich richtigen Stress und Probleme mit meinen eltern habe und nicht mehr mit ihnen klar komme, möchte ich so schnell es geht ausziehen.. falls jetzt jmd sagt, stress mit den eltern ist normal und ich sei eben in der pupertät, dem kann ich nur widersprechen. das hat schon lange nichts mehr mit pupertät oder so zu tun... das haben auch meine eltern eingesehen und sie wollten auch schon familienberater und pyschologen einschalten... aber ich wollte es erstmal ohne versuchen, aber es hat halt nicht geklappt... ich halt es einfach nicht mehr aus zu hause, ständig machen wir (meine eltern und ich) uns verbal fertig und streiten eig nur noch ...ich will einfach weg von meinen eltern und dem zuhause.. meine eltern haben auch nix dagegen.. ich bin jetzt 15, werd dieses jahr aber noch 16. ich geh grad in die 9. klasse einer realschule... im november werrd ich 16 , da bin ich dann in der 10. klasse und muss noch etwa ein dreiviertel jahr zur schule, bis ich meinen abschluss habe...

ich denke, mit 15 kann ich noch nicht ausziehen, aber mit 16.. kann ich auch ausziehen (mit 16 dann) obwohl ich noch zur schule gehe und nichts verdiene? in so eine betreute wohngemeinschaft z.b.? was gibt es da für möglichkeiten (ausser internat, das ist 1. zu teuer und 2. will ich das net), welche bedingungen müssen erfüllt werden und wer finanziert das? und kann ich dann weiterhin an meine schule gehen oder muss ich schule wechseln? (Find ich net so schlimm wenn ioch wechseln muss)

und hat jmd vielleicht erfahrungen und ist mit 16 oder so ausgezogen?

ich freu mich über jede (sinnvolle) antwort :) danke schonmal :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?