Mit 15 in der 7. klasse?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Irgendwann interessiert es keinen mehr, ob und wann du wiederholt hast. Nutze die Wiederholung, verbessere deine Leistungen, dann kannst du damit punkten, dass du gezeigt hast, dass du dich verbessern kannst. Mache außerschulische Aktivitäten, die aufs Berufsleben hinführen (Kochkurse etc.) oder nimm an AGs teil, die dich voranbringen könnten. Gehe davon aus, dass dich jemand nimmt, nicht davon, dass dich keiner mehr nimmt! Suche nach Alternativen.  Zeige, dass du jetzt schon für den Beruf Interesse hast, indem du übst, dich einliest, gezielt schulische Leistungen verbesserst, ggf. später gezielte Praktika machst usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanillaSky439
05.09.2016, 01:06

Danke für die Antwort ^^

0

Von Förderschule auf Realschule ist doch was positives.

Das darf ruhig länger dauern.

Die Arbeitgeber sehen sowas eher als bemerkenswert an.

Ich selber bin auch mit Förderschule angefangen. Nach Abschluss Hauptschule, dann Realschule, dann Abi. Das Studium habe ich dann doch nicht ganz geschafft.

Dieser lange Bildungsweg wurde immer als positiv angesehen. Da war sogar das abgebrochene Studium egal.

Die Arbeitgeber sehen auch gleichzeitig, dass du dich hocharbeitest und das braucht nunmal seine Zeit.

Bist halt ein "Spätzünder"

Auf der Förderschule bleiben wäre schlimmer ;-)

Darfst natürlich im Lebenslauf nicht "von ... bis .. Schule" angeben, sondern die Eappen einzeln aufführen.

Wenn die Ausbildung fertig ist, interessiert es eh keine Sau mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanillaSky439
05.09.2016, 01:07

Danke für die Antwort ^^

0

Besser wie Tasha kann mans gar nicht sagen,ich kann mich da nur anschliessen.

Was ich aber sagen moechte,ist dass Du fuer die Realschule einiges geleistet hast und da darfst Du Dich nicht verstecken.Ich finde Deinen Weg ganz toll,und das mit dem Wiederholen ist doch nicht so schlimm.Ist wie Du sagst,ein bissl bloed wegen dem Alter,aber Du schaffst das,ich glaube an Dich.

Ich wuensch Dir alles Gute und halte Dir beide Daumen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanillaSky439
05.09.2016, 01:31

Vielen dank für die schönen worte ^^*

0

Da musst Du absolut keine Angst haben. Das interessiert den Ausbildungsbetrieb nicht. Manche brauchen eben etwas länger um es zu schaffen. Das ist nicht schlimm. Ist sogar stark, daß Du es von einer Förderschule /-klasse auf die Realschüler geschafft hast. Finde ich toll. Eine Wiederholung ist nicht schlimm. Besser als wenn Du den Abschluss nicht schaffst.

Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg!!!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von VanillaSky439
05.09.2016, 01:07

Danke für die Antwort ^^

0

Mach dir keine Sorgen. Meine To ist zwar mit 14 schon in der 10, aber du willst Kochwerden und nicht Informatiker. Ich glaube als Koch hast du gute chancen. Die Ausbildung ist hart, aber danach verdienst du richtig gut. Mach aber die ausbildung z.b. Im Hamburg bei der Bullerei o.ä. .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Alter ist egal bis zu einem gewissen Limit, was du aber noch lange nicht erreicht hast.

Wenn du der geeignete Kandidat bist und beim Vorstellungsgespräch ehrlich bist, wenn Fragen zu diesem Thema kommen, dann ist es egal, ob du gar nicht oder 3x verschiedene Klassen wiederholen musstest.

Das Schlimmste was du machen kannst ist, dabei beim eventuellen zukünftigen Arbeitgeber lügst. Sei einfach ehrlich und dann klappt das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sleighter2001
05.09.2016, 01:04

Was ist denn deiner Meinung nach dieses Limit? Bin 15 und in der 11. Klasse...

0
Kommentar von Sleighter2001
05.09.2016, 01:09

Klar weiß ich was du meinst. Aber der Fragensteller wird (wenn alles gut läuft) 18-19 sein, wenn er seinen Realschulabschluss hat. Wird auf jeden Fall schwer für ihn...

0

Mach den Realschulabschluss. Dann hast du auf jeden Fall bessere Vorraussichten.

Natürlich hast du dadurch einen starken (v.a. zeitlichen) Nachteil.

Vielleicht ist es für dich sogar sinnvoller nen HS Abschluss zu machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Franky12345678
05.09.2016, 01:17

Warum soll er Hauptschule machen, wenn Chancen auf Realschulabschluss bestehen?

0
Kommentar von Sleighter2001
05.09.2016, 01:22

Weil es viele heranwachsende Köche mit ,, niedrigerer" Schulbildung gibt

0

mach nach der Schule ein Soziales freies Jahr als Koch. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ElfeLegolas
05.09.2016, 01:45

weil das ist die Sache Angst wegen Schule oder Angst wegen Ausbildung so gut wie Vergangenheit.

0

Das spielt keine Rolle als Koch

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?