Minijob, trotzdem Unterstützung vom Jobcenter/Arbeitsamt?

5 Antworten

Natürlich steht Dir Hilfe zu,wenn Du Deinen Lebensunterhalt nicht aus eigenen Mitteln bestreiten kannst !!! Bei einer eigenen Wohnung sowieso.Wenn Du schon eine Vollzeitstelle hattest,steht Dir eventuell ALG - 1 zu,sollte das nicht reichen,musst Du noch eine Aufstockende ALG - 2 Leistung beantragen.

Hast du denn überhaupt schon Arbeitslosengeld 2 beantragt? Wenn du durch den Minijob weniger hast, als die Grundsicherung, wird bis zu der Höhe aufgestockt.

Wenn Du schon Volljährig,in eigener Wohnung bist und wohnst,stehen Dir 382 € Regelsatz+ die Kosten für Unterkunft und Heizung zu !!! Hast Du schon einen 450 € Job,hast Du darauf 100 € Grundfreibetrag und von den restlichen 350 € noch einmal 20 % ohne Anrechnung,also gesamt 170 €.Der Rest von 280 € werden Dir als Einkommen auf Deinen Bedarf angerechnet.Solltest Du ALG - 1 bekommen + eine Aufstockung von ALG - 2,weil Dein ALG - 1 unter Deinem Bedarf liegt,hast Du auf Dein Einkommen nur 165 € Frei,der Rest wird angerechnet.

Nachteile bei Kündigung des Minijobs?

Hallo Leute, wenn ich meinen Minijob kündige, habe ich dann Nachteile durch das Jobcenter? Wird man mir ne Sperre geben oder gibt es das bei Minijobs nicht???

...zur Frage

notfall Termin Jobcenter?

Hei, und zwar ich habe folgendes Problem. Ich bin Alleinerziehend und beziehe Hilfe vom Jobcenter. mein Elternhaus, in dem ich momentan wohne wurde verkauft. Ich habe jetzt noch genau 8 Wochen Zeit- dann muss ich draußen sein.

Ich suche schon seit Monaten nach einer passenden Wohnung die von der Miete im Rahmen liegt. ( da viele Vorurteile gegen alleinerziehende haben) Habe vor ein paar Tagen endlich die zusage für eine Wohnung bekommen die allerdings etwas teuer ist als erlaubt.

Habe gestern also mit meinem zuständigen Jobcenter telefoniert und gefragt wie sie dass so handhaben. Ihre antwort war - "sie sind ein freier Mensch, sie können hinziehen wohin sie wollen, nur werden dann die kaution und die umzugskosten nicht übernommen und das Geld das über der Grenze liegt müssten sie selbst drauf zahlen"

Jetzt bin ich mir nicht ganz sicher ob ich jetzt einfach den Mietvertrag unterschreiben darf oder ob ich trotzdem erst einen Termin brauche damit das Jobcenter den Umzug genehmigt. Mein eventuell neuer Vermieter meinte das er leider nicht so lange warten kann und den mietvertrag so schnell wie möglich unterschrieben zurück bekommen will.

Bekomme ich also einen "notfall" Termin oder ist dieser überhaupt nötig? will ja nicht einfach unterschreiben obwohl es vlt verboten ist und ich bin auf das Geld angewiesen und kann mir nicht leisten das sie deswegen vlt gar keine miete mehr übernehmen. Und ich bin ja auf die Wohnung angewiesen, weil in meiner Stadt echt wohnungsmangel herrscht. Kann mit meiner kleinen Tochter ja nicht auf der Straße wohnung oder in ein ObdachlosenHeim.

ich hoffe jemand kann mir helfen.

...zur Frage

Jobcenter möchte Gehaltsabrechnung und Kontoauszüge?

Jobcenter möchte Gehaltsabrechnungen und Kontoauszüge im Rahmen der Mitwirkungspflicht. Ich habe zwei Minijobs und erhalte Aufstockung. Die Gehaltsabrechnungen sind nicht das Problem.Aber bei dem einem Minijob wird das Geld monatlich überwiesen (Kontoauszüge auch kein Problem) und bei dem anderen Minijob erhalte ich monatlich eine Barauszahlung.

...zur Frage

Miete etwas höher ALG II?

Guten Tag,

Ich bekomme seit kurzem ALG II.

Meine alte Wohnung musste ich kündigen, da durch ein Wasserrohrbruch in der Wand sich überall Schimmel befindet. Die Genehmigung zum Umzug in eine andere Kreisstadt habe ich bereits bekommen.

Nun suche ich seit vier Wochen jeden Tag für mehrere Stunden eine neue Wohnung aber ich habe nicht ein einziges mal Erfolg gehabt. Egal wo ich war, es waren immer sehr viele andere vor mir dort und so bin ich am verzweifeln.

Ab den 01.08 bin ich Wohnungslos denn es gibt fast keine Wohnungen hier im Kreis Höxter. Nun habe ich endlich eine Zusage, jedoch ist diese Wohnung 7qm größer und ca 17€ teurer als man darf.

Zurzeit lebe ich bei einer Freundin, denn der Schimmel in der alten Wohnung ist unerträglich. Umgemeldet bin ich auch schon.

Nun zur Frage: Besteht eine minimale Chance dass das Jobcenter trotzdem die Miete übernimmt? Oder kann ich die Differenz sogar selber zahlen?

Normalerweise ist das Jobcenter hier wohl ganz gut und man mit denen reden, aber leider haben die jetzt geschlossen und die Zusage kam erst eben.

Vielen Dank für eure Hilfe im voraus!

...zur Frage

Wie ist das mit der Sozialversicherung und dem Kindergeld wenn man zwei Minijobs auf einmal hat?

Wie ist das, wenn ein 21-jähriger einen Minijob macht und dann noch einen Minijob beginnt. Der 21-jährige lebt noch Daheim, hat keine Ausbildung gemacht und ist beim Jobcenter arbeitslos gemeldet. Das Jobcenter zahlt Krankenversicherung und Kindergeld geht an Eltern.

Im 1. Minijob verdient der 21-jährige 200€. Dann fängt er einen 2. Minijob (bzw. Teilzeit) an, in dem er 500€ verdient. Insgesamt hat er Monatsende 700€.

Wie ist das dann mit Steuern und der Krankenversicherung? Soweit ich weiß, zahlt man unter 900€ keine Steuern? Wird da dann weiterhin Kindergeld gezahlt? Wird die Krankenverischerung vom Gehalt abgezogen oder zahlt die das Jobcenter weiter?

...zur Frage

Ich bin beim Jobcenter und möchte umziehen kann mir jemand helfen?

Hallo,

Ich bin zur Zeit leider noch im Jobcenter gemeldet aus gründen die persönlich sind ( nicht weil ich zu faul bin zu arbeiten sondern etwas anderes ). Ich möchte in eine neue Wohnung umziehen nur leider macht der Vermieter Druck und will den Mietvertrag am liebsten schon heute unterschrieben sehen. Ich kann aber morgen erst den Antrag auf Umzug und das Mietangebot zu dieser Wohnung im Jobcenter abgeben, das bearbeiten dauert dann auch noch mal ca. 2 Wochen. Nun meine eigentliche Frage: kann ich trotz das ich das noch nicht abgegeben habe und/oder es noch nicht bearbeitet würde den Mietvertrag schon unterzeichnen und meine alte Wohnung kündigen ? Würde das Jobcenter dann trotzdem für meine neue Wohnung die Miete zahlen? Oder bekomme ich dann ganz die Leistungen gestrichen? ( Ich bin unter 25 Jahre und habe einen 3 Jahre jungen Sohn fals das von Relevanz ist )

Ich bitte um einen freundlichen Umgangston und keine Beleidigungen. Vielen Dank 😊

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?