Memtest86 Fehler auswertung?

...komplette Frage anzeigen  - (Computer, Technik, Software)

5 Antworten

Ohne jetzt im Details auf die Möglichkeiten MemTest einzugehen sieht der Speicher soweit mal ganz okay aus.

Bei Deine 16G würde ein vollständiger Test aber mehrere Tage (oder gar Wochen) laufen müssen, damit jede mögliche Bitkombination auch tatsächlich mal an jeder RAM-Bank angelegen hat. Weil MemTest begnügt sich dann nicht damit, jedes Bit im Speicher zu prüfen, sondern prüft damit z.B. auch das elektrische Übersprechen von Signalleitungen.

An Deiner Stelle würde ich jetzt Lasttests auf CPU und GPU machen und das Verhalten beobachten. Im Idealfall eben erst CPU (z.B. Prime95) dann GPU.

Wenn das einzeln funktioniert, dann wird man - wenn es im Gehäuse dabei nicht zu warm wird - erst auf das Netzteil und dann auf das Mainboard schauen müssen.

Was die Gehäuseinnentemperatur angeht: Stelle bitte sicher, dass es einen Luftstrom über die CPU-Spannungsregler gibt. Mit den heutigen Kühltürmen mit senkrecht zur CPU stehenden Lüftern bekommt der CPU-Spannungsregler (oder auch das RAM) meist gar keine Kühlluft mehr ab. Vielleicht kann man einen Gehäuselüfter so anbauen, dass der sicher über die Leistungselektronik bzw. das RAM bläst.

Danke für die schnelle Antwort!
Werde das mit dem CPU Lasttest heute Abend ausprobieren.

0

Bei Memtest jedenfalls ist alles in Ordnung. Nach 6 Durchläufen keine Fehler.

Man müsste wissen, wann der PC freezt. Beim Spielen, im Idle, oder bei hohen CPU Lasten?

Welche Hardware? Ist irgendwas übertaktet? Grafikkartenhintergrund Programme?

CPU Kern Temperaturen, GPU Chip Temperaturen unter Last?

Der Pc freezt total willkürlich, mal beim spielen nach 10minuten, mal erst nach 5 Stunden.

Auch im Idle ist er schon des öfteren gefreezt

Es ist nichts übertaktet oder ähnliches, die Temperaturen vom CPU weiß ich gerade leider nicht.

Die GPU (Geforce GTX760) lag bei 78C zuletzt im Spiel.

Mein Motherboard(Gigabyte GA-P55-UD3) zeigt folgende LED´s an sobald das Problem auftritt.

4-Rot

3-Gelb

2-Grün

1-Grün

0
@Moshmallow444

Mit den LEDs das musst du im Handbuch nachschauen. Das ist bei jedem Board individuell.

Ich tippe auf eine angeschlagene Grafikkarte. Auch dir rate ich mal testweise mit dem Tool Afterburner die Karte zu untervolten bzw das Powerlimit unter 100% zu senken und ggf die Taktraten mal schrittweise senken.

Welches Netzteil hast du denn verbaut?

0
  1. also memtest zeigt keinen Fehler an...
  2. aber richtig fertig sieht es auch noch aus... „Test 70%“ sieht jedenfalls unfertig aus...
  3. rührt sich denn noch was am Bildschirm? oder „freeze-t“ der Puter schonwieda?
  4. wieso soll es der Speicher sein? und nich die PSU oder ne doofe Lötstelle oder so?

Der Pc läuft beim Test ohne Probleme, ich kenne mich leider nicht so gut mit Hardware aus & durch lesen in diversen Foren dachte ich das es vllt am RAM liegen könnte.

Sobald mein Pc einfriert leuchten an meinem Motherboard(Gigabyte GA-P55-UD3) folgende LED´s

4-Rot

3-Gelb

2-Grün

1-Grün

Aber selbst durch das lesen des Handbuches meines Motherboards werde ich nicht schlau daraus.

0

6 Iterations heißt einfach nur, dass der Test gerade zum 6. Mal durchläuft. Daneben steht Pass: 5, also sind 5 Testdurchläufe fertig. Wichtig ist rechts daneben das Errors. Da steht 0, heißt er hat nach 5 Durchläufen 0 Fehler gehabt, das ist ein Zeichen dafür, dass der RAM wohl OK ist.

unten steht "no errors"; klingt für mich ziemlich zufriedenstellend

Was möchtest Du wissen?