Gar nicht, das ist Pflicht.

...zur Antwort

Tastenkappen abziehen und dann mit dem Kompressor reinpusten. Das sollte reichen, wenn du nicht andauernd über der Tastatur isst. Das größte Siffproblem sind idR. die Tastenkappen und die schmeißt du zwei Stunden in warmes Seifenwasser und schrubbst sie danach ab.

Natürlich immer vorausgesetzt, man kann die Tastenkappen überhaupt abnehmen.

...zur Antwort
Naja, das muss nicht unbedingt heißen das er geldgierig ist.

Er hat nur ein sehr komisches Verhältnis zum Geld und wirkt auf mich ziemlich geltungssüchtig.

...zur Antwort

China ist eine Ein-Parteien-Diktatur. Das war auch vor 10 Jahren nicht anders, nur die technischen Möglichkeiten zur Überwachung des Volkes waren noch nicht so fortschrittlich wie heute.

Die Chinesen haben ein ganz anderes Verständnis von Freiheit als wir. Man arrangiert sich eben damit und wenn man gerade bedenkt, was für einen enormen Wohlstandsgewinn die Älteren in den letzten Jahrzehnten mitgemacht haben, dann haben die auch gar kein Interesse daran, das Land zu verlassen.

Ob man dort Urlaub machen will, kommt immer ganz darauf an, wie man sich selbst mit dem Gegebenheiten arrangieren kann. Das gilt aber nicht nur für China, das gilt auch z.B. für die Türkei.

...zur Antwort

Also stecken in jedem Channel 2x 4GB, außer in dem einen und da dann 1x 4GB und 1x 2GB? Dann werden die ersten 18 GB im Triple-Channel betrieben und danach geht's mit Dual-Channel weiter. Nennt sich Flex-Mode.

...zur Antwort

Wenn's dir hauptsächlich um Mitschriften geht, dann würde ich klar zum iPad greifen, genauer zum iPad Air. Beim digitalen Schreiben kommst du mMn. nicht an Apple vorbei, es funktioniert einfach. Ich habe mal ein paar Windows-Geräte ausprobiert und da hat sich das Schreiben einfach nicht so gut angefühlt + die Handballenerkennung war mehr schlecht als recht.

Das iPad Air würde ich dem normalen iPad vorziehen, weil das Display da laminiert ist, heißt, du hast keinen Luftspalt zwischen Glas und Display. Und natürlich solltest du dann auch den originalen Apple Pencil benutzen (beim iPad Air 4 brauchst du dann den Pencil 2. Gen). Ob du ein anderes Apple-Gerät hat oder nicht, ist wurscht.

Ein Surface wäre wiederum interessant, wenn du zusätzlich zum digitalen Schreiben noch das gesamte Windows-Ökosystem nutzen willst. Aber laut deinen Anforderungen scheint das nicht der Fall zu sein. Und auch was Akkulaufzeit angeht, sind die Windows-Geräte deutlich schlechte dran als die Konkurrenz von Apple oder auch aus dem Android-Lager.

...zur Antwort
Ab 100€

Es gibt heute schon sehr brauchbare Handy knapp über 100€. Ich würde darauf achten, dass es 4GB RAM und einen Prozessor mit "großen" Kernen hat. Das Redmi 9 bietet das z.B. und kostet gerade mal 120€.

...zur Antwort

Wenn das Laden zu Hause problemlos möglich ist und nicht gerade die Anhängerproblematik zum Ausschlusskriterium beim E-Auto wird, dann würde ich keine Sekunde überlegen und natürlich den Tesla nehmen. Der Tesla ist günstiger in der Anschaffung und deutlich günstiger im Unterhalt.

...zur Antwort

Kondensator-Mikro + Clicky-Switches = genervte Kollegen im Voice-Chat. Also entweder das Mikro abschaffen, auf Clicky-Switches verzichten oder halt die Kollegen nerven und nix drauf geben. Ich habe mich für letzteres entschieden. :-D

...zur Antwort

Es gibt kein neutrales Nachrichtenportal, die haben alle einen Hang zu einer Seite. Im besten Fall sind sie nur in eine bestimmte Richtung "gefärbt", im schlechtesten Fall folgen sie direkt einer politischen Agenda.

Wenn du dich neutral informieren willst, wirst du nicht umhinkommen, mehrere Portale zu nutzen und zu vergleichen.

...zur Antwort
Ich weiß, dass die CPU keine integrierte Grafik hat, dafür würd ich dann für die Installation kurz die aus meinem PC nutzen.

Du solltest dich vorher informieren, ob das Mainboard headless durch den POST kommt. Es gibt genug Mainboards, die das nicht können und dann startet der PC nicht, solange du keine Grafikkarte einbaust.

Ansonsten kannst du das so machen, wenn du unbedingt so viele Kerne brauchst. Im Leerlauf wird das nicht viel brauchen und unter Last wohl auch keine 100W. Je nach Anwendungsfall wäre ECC RAM eventuell noch eine Überlegung wert.

...zur Antwort