Empfehlung für Tablet mit Stifteingabe für Arbeit / Uni?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Du könntest dir mal das Galaxy Tab S7/S7+ oder auch das Tab S6 Lite anschauen. Der Speicherplatz lässt sich bei allen Geräten per Micro-SD erweitern, was bei den iPads zum Beispiel nicht möglich ist.

Achso ja, ich selbst nutze ein Tab S6 für die Schule. Wenn du Fragen dazu hast dann her damit :)

Wie lange hält der Akku?

Und welche Anschlussmöglichkeiten hat das Gerät? USB etc?

Wie siehts bei den Samsung Tabs mit Ausfallquote bzw Störungen aus?

Ich hatte mit den Handys wenig gute Erfahrungen, da sie nach einiger Zeit zum "Spinnen" angefangen haben.

Also Sim-Karten-Slot wurde nicht mehr erkannt etc...

0
@Albin1990

Je nach Nutzung hält der Akku bei mir bis zu 3 Tage. Ein Tag ist auf jeden Fall immer drin.

Anschluss ist USB-C, Klinkenstecker gibts keinen.

Mein Tablet ist jetzt ca. ein Jahr in Benutzung und Probleme gabs noch nie. Ich habe mit Samsung generell gute Erfahrungen, wir haben in der Familie z.B. noch ein 5 Jahre altes Galaxy S7 edge, das läuft bis heute ohne Zwischenfälle.

1
@Gsonz

Ich hab mir jettzt das S7+ angesehen.

Liest sich sehr gut. Verdammt großer Akku usw.

Lassen sich da problemlos Notizen machen, die auch konvertiert werden können?

Wie siehts mit pdf öffnen aus und Wörter farbig hinterlegen?

Gibts beim Tab auch ein "Zeichenprogramm"

0
@Albin1990

Mit Samsung Notes kannst du Notizen machen und Zeichnen, das lässt sich dann als PDF oder als Bilddatei exportieren.

Für Notizen auf PDF-Dateien gibts zwei Möglichkeiten. Entweder du fügst die PDF in Samsung Notes ein oder du nutzt eine App dafür. So eine App ist auch schon vorinstalliert.

Ansonsten gibts noch jede Menge Apps im Play Store die man ausprobieren kann.

0

Wenn's dir hauptsächlich um Mitschriften geht, dann würde ich klar zum iPad greifen, genauer zum iPad Air. Beim digitalen Schreiben kommst du mMn. nicht an Apple vorbei, es funktioniert einfach. Ich habe mal ein paar Windows-Geräte ausprobiert und da hat sich das Schreiben einfach nicht so gut angefühlt + die Handballenerkennung war mehr schlecht als recht.

Das iPad Air würde ich dem normalen iPad vorziehen, weil das Display da laminiert ist, heißt, du hast keinen Luftspalt zwischen Glas und Display. Und natürlich solltest du dann auch den originalen Apple Pencil benutzen (beim iPad Air 4 brauchst du dann den Pencil 2. Gen). Ob du ein anderes Apple-Gerät hat oder nicht, ist wurscht.

Ein Surface wäre wiederum interessant, wenn du zusätzlich zum digitalen Schreiben noch das gesamte Windows-Ökosystem nutzen willst. Aber laut deinen Anforderungen scheint das nicht der Fall zu sein. Und auch was Akkulaufzeit angeht, sind die Windows-Geräte deutlich schlechte dran als die Konkurrenz von Apple oder auch aus dem Android-Lager.

Ich hatte damals ein iPad 4 im Studium und damals händisch damit mitgezeichnet (es gab noch keinen Eingabestift).

Heute würde ich ganz klar das iPad Pro verwenden, da Leistungsstark, guter Akku und top Stift. Damit hast du alles was du brauchst und vor allem lange Support was Software angeht. Über den USB-C Port kannst du mittels Adapter auch HDMI-Geräte wie einen Beamer usw. anschgließen.

Woher ich das weiß:Studium / Ausbildung

Wie lange hält der Akku bei den Apple-Geräten?

Kann ich damit nur das Tablet selbsr auch nutzen oder muss ich dazu wieder andere Apple-Geräte verwenden (zB zum Anmelden etc) und wie siehts mit der Synchronisation zu anderen Geräten aus?

0
@Albin1990

Also generell ist die Akku-Leistung vom iPad top. 8-10h sollten locker möglich sein.

Du brauchst keine anderen Apple Geräter, um das iPad zu nutzen. Ich hab im Moment auch nur das iPad und sonst nichts. Ein PC wäre höchstens zum Sichern der Daten sinnvoll.

Was genau meinst du mit Synchronisation zu anderen Geräten? Dateien austauschen? Das kommt denke ich auf die jweilige App an. Aber du kannst z.B. ohne Probleme PDF, Bilder usw. über USB Stick oder die Cloud (nicht nur iCloud sondern z.B. auch OneDrive) auf das iPad kopieren und dann dort verarbeiten usw. Hab da auch schon mal einen USB Stick mit Fotos angeschlossen, importiert und am iPad bearbeitet. Das ist da schon deutlich offener als früher.

Im übrigen muss es aus meiner Sicht nicht das neueste iPad sein. Nutze ein 2018er iPad Pro und bin damit voll zufireden.

0

Samsung Galaxy tab s7 oder s7+ ist ganz gut

Was möchtest Du wissen?