Meine Schwester isst nicht mehr?

10 Antworten

Sprich mit deinen Eltern und holt euch frühzeitig Hilfe.

Sprecht sie auch konkret darauf an, auch auf eine Essstörung. Konfrontiert sie damit, macht ihr aber keine Vorwürfe. Akzeptiert es als Krankheit und bietet ihr ein offenes Ohr an. Übt aber keinen Druck auf sie aus.

Ihr Problem ist nicht das Essen. Das ist nur das Symptom. Betroffene versuchen damit etwas anderes zu kompensieren.

Wenn es ganz schlimm wird, habt keine Angst davor, sie zwangseinzuweisen, um ihr Leben zu retten.

Hallo, es tut mir sehr leid dass du dir solche Sorgen machen musst und deine Eltern das Problem nicht ernst nehmen! Damit kannst und solltest du nicht allein bleiben.
Wenn deine Eltern es fälschlicherweise als normal empfinden und du ansonsten mit keinem Erwachsenen darüber reden kannst würde ich dir empfehlen bei einer Beratungsstelle anzurufen. Das ist nicht nur für Betroffene sondern auch Angehörige, und dort solltest du auch erwähnen dass deine Eltern euch vernachlässigen, und du dich mit dem Problem deiner Schwester allein gelassen fühlst.
Ich wünsche dir das beste und eine schnelle Genesung für deine Schwester :-)

https://www.bzga.de/service/infotelefone/essstoerungen/

Warum ist sie nicht in Behandlung? Bei dem Gewicht gehört sie in eine Klinik.

Du kannst ihr nicht helfen. Bis sie selbst wirkliche Hilfe WILL, sind deine Eltern gefragt. Sie müssen dafür sorgen, dass deine Schwester sich nicht - so schlimm das klingt- zu Tode hungert. Ggf. müssen sie sie einweisen lassen, um ihr Leben zu sichern.

Man kann generell nur dem helfen, der auch Hilfe möchte. Deine Schwester möchte keine Hilfe. Sie möchte abnehmen. Weil ihr Eigenwahrnehmung gestört ist. Das bleibt so... egal, was du sagst oder tust.

Es ist bitter. Aber du kannst sie nur machen lassen...

SK

Deine Schwester hat Magersucht.. sie muss dringend in eine Klinik, ansonsten verliert sie immer mehr Gewicht.. helft ihr auch wenn sie es nicht einsieht, sie muss in eine klinik.. aber seid sehr vorsichtig mit den Worten, essgestörte Menschen sehen jede Hilfe als Angriff auf ihre Person an. Du armer.. ihr habt eine harte zeit vor euch..

Sie meint sie sei zu dick obwohl sie das nicht ist,ganz im Gegenteil.

Genau das ist der Einstieg in die Magersucht. Die Betroffenen haben eine falsche Wahrnehmung von ihrem Körper,und bilden sich ein,dass sie zu dick seien,obwohl genau das Gegenteil der Fall ist.

Was ich mich allerdings frage ist: Wieso bist du mit ihr und euren Eltern,nicht schon längst zum Arzt gegangen???? Finde ich echt merkwürdig. Ihr hättet sofort zum Arzt gehen sollen. Wenn sie so weiter abnimmt,kann das lebensgefährlich werden.

Ich selbst bin in etwa so groß wie deine Schwester,und wiege einbisschen mehr,bin aber nicht magersüchtig,da ich zunehmen und nicht abnehmen möchte.

Was möchtest Du wissen?