Vegan werden obwohl man kein Gemüse isst?

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Richtig zubereitet schmeckt auch Gemüse wirklich gut. Ich würde mir da mal ein paar entsprechende Rezepte raussuchen. Und versuch dem Essen, das du magst, die tierischen Produkte nach und nach zu entziehen, indem du sie durch entsprechende Alternativen (zum beispiel einen Linsenburger anstatt einen Fleischburger oder Tofu anstatt Fleisch) ersetzt. Da gibt es ja mittlerweile reichlich von.

Nicht böse gemeint, aber ich kann mir - angesichts der unüberschaubaren Vielfalt - beim besten Willen nicht vorstellen, dass du so gar keine Gemüsesorte magst...

Hattest du evtl. mal ein entsprechendes Kindheitstrauma oder Ähnliches ?

Es gibt neben den unzähligen Sorten auch unzählige Arten der Zubereitung:

Roh, gekocht, gedünstet, gebraten, gegrillt, als Säfte, Smoothies, knusprige Chips, in Füllungen für z. B. Lasagne oder Gratins, in Aufläufen und und und...

Probier` für den Anfang vielleicht die Variante in Smoothies - mit Obst und Wildkräutern...

Gib einen Teelöffel Chiasamen rein - die enthalten übrigens 5mal mehr Calcium als Kuhmilch !!

Für Smoothies eignen sich gut Salat, Gurke, Wirsing - mit z. B. Apfel, Birne, Banane, Zitrone etc...

Von entsprechenden Rezepten wirst du gradezu erschlagen...

Ziehe dir Sprossen - im Keimer, die sind lecker aufs Brot, im Salat oder einfach so zum Knabbern, und sie enthalten die volle Lebenskraft !

Nur Mut - das wird schon !

Finde deinen Entschluss auch mutig, dich der veganen Lebensweise zuzuwenden, alles Gute auf deinem Weg (lass` dich niemals beirren ! ;)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass dir gar kein Gemüse schmeckt. Probiere mal folgende Tipps aus:

  • Gemüse als Sauce oder Suppe: Püriere gekochtes Gemüse und mische es mit Tomatensauce. Noch mit Gewürzen abschmecken und über Nudeln geben. Wahrscheinlich wirst du das Gemüse kaum herausschmecken.
  • Gemüse mit Dip: Wenn du Gemüse pur nicht magst, dann mach eine leckere Sauce dazu oder einen Kräuterdip (z. B. Kräuterquark oder vegan: Sojajoghurt mit Kräutern gemischt). Alternativ Ketchup oder (vegane) Mayo
  • Auflauf: Mit Käse überbacken schmeckt eigentlich alles besser. Wie wär's mit Kartoffel-Brokkoli-Gratin?
  • Probiere neue Sorten aus: Es gibt bestimmt Gemüsesorten, die du noch nie gegessen hast.
  • Zubereitung: Gemüse schmeckt unterschiedlich, wenn es roh oder gekocht ist. Ich mag z. B. keine gekochten Karotten, rohe aber sehr gern. Und Gemüse nicht zu weich kochen: Brokkoli darf ruhig noch etwas Biss haben, der muss nicht grau und pampig sein, wie in der Schulspeisung. ;-)

Viel Spaß beim Experimentieren!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Kann ich mir ehrlich gesagt nicht vorstellen. Wobei, die Vorstellung von etwas was in Zukunft vielleicht viel einfacher optimiert werden könnte, jetzt in der Gegenwart gesprochen, vielleicht eher subjektiv anmuten mag. Wobei jeder einmal irgendwo anfangen sollte: Der eine fängt vielleicht erst bei Null an, der andere ist da schon einen Schritt weiter. Tomaten und Kartoffeln zählen im Übrigen auch zu den Gemüsen.

Was möchtest Du wissen?