Gibt sicher viele Gründe

  • Schlechte Bezahlung
  • Schlechte Arbeitsbedingungen
  • Wird ausgenutzt
  • Ist der falsche Beruf
  • Generell keine Lust aufs Arbeiten
...zur Antwort
Es ist nicht zumutbar

Ich würde mich kein Jahr ausnutzen lassen. Ich habe mich insgesamt 3 Monate bei einem Praktikum für unter den Mindestlohn ausnutzen lassen und würde das nie wieder tun. Wenn ich für eine Arbeit nicht mit den Auto dorthin fahren könnte, dann würde ich sie garnicht nehmen, unabhängig von der Bezahlung.

...zur Antwort

Ich finde die Schulpflicht viel zu streng in Deutschland und finde es so wie es in österreich ist viel besser. Verstehe nicht warum man so ein Drama machen muss, wenn jemand mal kurz vor den Ferien in den Urlaub fährt oder schwänzt

...zur Antwort

Es wäre ist mit egal, was er arbeitet. Solange er genug verdient.

...zur Antwort

Also ich bin mit einem 5er einfach in die nächste klasse gekommen. Bei der Wiederholungsprüfung habe ich eigentlich keine Note wirklich bekommen. Es hat soweit ich weiß gereicht wenn man eine 4 hatte

...zur Antwort

Die Schule ist doch eh schon schlimm genug für viele Schüler. Da muss man ihnen nicht auch noch die Individualität bei der Kleidung nehmen. Es wird ja jetzt schon keine Rücksicht auf unterschiedliche Persönlichkeiten usw genommen. Auch eine Kleiderordung sollte es nicht geben, da die schule nun mal kein Arbeitsplatz ist.

...zur Antwort
Sollte man in der Schule wieder Hauswirtschaft einführen?

Guten Morgen,

Die Debatte gelangt alle Paar Jahre wieder in die Schlagzeilen. Die Jugend von heute kann (angeblich) nicht mehr kochen, hat keine Ahnung vom Werkeln und ist mit allgemeinen Fragen des Alltags überfordert.

Die Schulausbildung setzt sich bis zum Abitur grob gesagt aus Sprachen und diversen Wissenschaften zusammen.

Praktische Sachen, wie handwerkliche Grundgriffe oder Hauswirtschaft (kochen, nähen usw) werden eigentlich nicht mehr vermittelt. Dann kommen noch andere Sachen dazu, Finanzen, Steuern und Buchhaltung, die man auch als Schüler entweder von den Eltern vermittelt bekommt, sich autodidaktisch selber beibringt oder eben nie lernt.

Sollten solche Fächer auf den Schulplan kommen? Oder ist es jedem selber überlassen was er tut?

Zu Bedenken ist auch dass das autodidaktische Lernen dank des Internets viel einfacher ist als früher. Kochen habe ich mir zb beigebracht an der Uni. Am Anfang habe ich einfach Rezepte nachgekocht. Danach habe ich mir Grundlagenvideos angeschaut und es nachgemacht. Dadurch kann ich heute recht vernünftig kochen.

Bei anderen Sachen sieht es aber anders aus. Ich kann keine Steuererklärung machen (brauche dafür einen Buchhalter) und kann auch nicht vernünftig nähen.

Abschliessend zur Frage. Sollten die oben genannten Dinge auf den Schulplan kommen und wie habt ihr euch die Grundlagen der Hauswirtschaft (kochen, nähen, werkeln usw) beigebracht?

Ich bin gespannt.

Lg

...zum Beitrag

Hatte diese Fächer und fand es so unnötig. Ich habe dort nicht kochen gelernt und hasse Werken seitdem. Ich wäre ehr dafür die Schulstunden zu reduzieren.

...zur Antwort

Würde dort keinen Tag arbeiten. Ich habe nie was gutes darüber gehört.

...zur Antwort

Nein, bin zum Glück noch nie auf solche komischen hobbylosen Leute gestoßen

...zur Antwort

Weil die sich nicht für die einfach Bürger interessieren. Die meisten Politiker nutzen ja selbst nicht mal öffentliche Verkehrsmittel, aber wollen Anderen das Auto fahren erschweren. Politiker fordern oder beschließen Dinge von denen sie selbst keine Ahnung haben

...zur Antwort

Nein, würde nicht aufstehen. Ich wüsste keinen Grund dazu.

...zur Antwort

Such dir eine andere Ausbildung oder mach etwas anderes.

...zur Antwort