Schwester möchte abnehmen?

4 Antworten

Es ist doch nicht Schlimm, wenn deine Schwester abnehmen möchte und total auf den Abnehmtrip ist.

Ich habe auch eine lange Zeit nur Salat & Gesunde Heilkunde über 2 Wochen mal gegessen und so auch damals zwischen 3-5 Kg abgenommen.

Habe auch extrem viel Sport versucht mit im Tagesablauf zu Integrieren.

Ich tat es Damals vor etwas mehr als 2 bis 2 1/2 Jahren nur der Gesundheit zur Liebe, da Ich wieder Normale Leberwerte bekommen wollte und so die Entzündungswerte senken wollte, sowie auch mein Immunsystem auch stärken wollte und nicht mehr unter der Erkrankung leiden wollte.

Den 4 1/2 Monate lange kämpfen gegen die Erkrankung, schmerzen im Oberbauch, harte Leber, Kraftlosigkeit, Müdigkeit, Antriebslosigkeit etc. war nicht so einfach gewesen, der Anfang in Sachen Bewegung zu steigern-wenn man nach wenigen Schritten schon voll K.O. ist und die Ernährung immer mehr der Gesundheit anzupassen. Doch Ich habe es alles geschafft gehabt, weil ich sehr Willig & Ehrgeizig war wieder Gesund zu werden, auch wenn ich damals auch noch die Gallenblase voller Steine hatte zu den Zeitpunkt. Zu den Zeitpunkt hatte Ich auch zuhause noch Trainingsgeräte genutzt um Fit zu werden, wenn Laufen wie später auch Joggen Wetterbedingt nicht ging.

Habe mich damals auch gegen Hepatitis B Impfen lassen, was das betrifft, auch das hat mein Immunsystem sehr gut getan, auch wenn ich keine Hepatitis als Erkrankung hatte.

Doch dafür habe ich ein Gallen.-Leber Medikament erhalten gehabt damals und Jetzt habe ich keine Gallensteine mehr-nach gut 2 Jahre, sowie Normale Leberwerte auch wieder nach 1,5 Jahre erhalten können.

Ich bin fast 1,80 cm groß als Frau und wiege auch nicht gerade viel mit 57-58,5 kg, doch mir geht es damit Gesundheitlich halt sehr gut und mein Körperliches Wohlbefinden steht an erster Stelle, wenn ich auf die Ernährung und mein Erkranktes Organ Rücksicht nehme. Da Ich ohne das Medikament keine 100 % Leistung meiner Leber nicht hätte, bin ich halt drauf angewiesen.

Habe bis vor 7 Monaten auch 55 kg gewogen, doch die Gründe waren sehr mit Schmerzen verbunden, da mich ein Türkischer Mann in den Rechten Oberbauch geschlagen hatte und Ich so eine Rippenprellung danach auch noch dazu hatte, neben ein Stumpfen Bauchtrauma. Den das Gewicht war ein erhöhtes Risiko für ein Fortschreiten meiner Lebererkrankung, so das es sich zu einer Leberzirrose entwickeln hätte können, so war es gewesen, das Essen war auch alles eine Qual, zu den Zeitpunkt gewesen. Sprich habe also gut 2 Monate leiden müssen, unter den Folgen, nur weil der Mann einfach Jemanden Hilfloses suchte und brauchte an dem Er sein Frust Raus lassen konnte. Ein Grund Weshalb Ich als Frau nicht mehr alleine mit den Hund Raus gehe in den Park, wenn Er sich nahe meiner Umgebung aufhält. Gericht und Staatsanwaltschaft wissen alle davon schon Bescheid, hoffe sehr, das der Mann verklagt wird.

Der war immer Verbal zu mir Aggressiv wenn Er Mich sah, hat Er mich wenn Ich alleine Unterwegs war nicht nur gedroht, sondern auch mich Körperlich Angegriffen, kann es immer noch nicht verstehen, wieso Er es den gemacht hatte, habe es auch zur Anzeige gebracht gehabt.

Bin also echt froh, das ich es schon geschafft habe 2-3,5 kg zuzunehmen in der langen Zeit von 5 Monaten, den Untergewicht habe Ich so oder So immer. Nur der Unterschied ist halt, das mein Aktuelles Gewicht nicht meine Leber-Erkrankung fortschreiten lassen kann und Ich so ein geringeres Risiko für eine Leberzirrose habe.

Wenn Ich mein Lebermedikament nicht nehme, habe Ich auch kaum Appetit, doch Ich weiß das Ich was essen muss, wenn Ich Medikamente nehmen muss, also Esse Ich immer eine Kleinigkeit vor mein Medikamenten, auch aus Vernunft und mit Verstand für meine Gesundheit, komme immer auf mein täglichen Kcal-Verbrauch so mache ich Mir da kein Kopf, den zur Kontrolle habe ich ein Ernährungsprotokoll und Spezielle Wagen.

Wieso Körperoptimierungswahnsinn, wenn man es der Gesundheit zur Liebe tut um wieder Gesund und Fit zu werden, um ein Normales Leben zu führen zu können dann wieder ?

Es gibt Individuelle Unterschiede zu den Thema Abnehmen und welche gründe dahinter stecken, die das Körperliche Wohlbefinden fördern können. Den auch Zunehmen kann manchmal die Gesundheit sehr fördern, wenn man zu Dünn ist, aus Verschiedenen persönlichen Ereignissen oder Gründen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schwestern können anstrengent sein, aber was vielleicht hilft ist es ihr zu sagen, dass Magersüchtige auch nicht schön aussehen und dass sie mit 55kg im Normalbereich ist.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

du isst doch schon länger nichts mehr. Da sehe ich eher größere Probleme bei dir. Du kannst das nicht auf deine Schwester abschieben.

Entspann dich

ausschließlich Salat wäre schon schlecht

hungern und Magersucht könnten schließlich auch "kommen"

0

Was möchtest Du wissen?