Meine Mutter verletzt mich (psychisch )?

... komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Hallo Anna :)

Erstmal, ich kann dich echt gut verstehen.. das selbe Problem hatte ich mit meiner Mutter nämlich auch vor rund 10 Jahren (bin jetzt 25). Sie hat mich zwar nicht direkt als "Assi" bezeichnet, aber ließ mich anhand ihrer Sprache mit mir, klarer Gesten und weiteren Handlungen definitiv wissen was sie von mir hielt: Nix. Demütigungen waren gerade in der Öffentlichkeit oder auch bei geöffnetem Fenster wenn Leute in der Nähe draußen waren immer wieder drin..!

Wie auch du habe ich nie geschrieen, gekontert oder gepöbelt weil es nicht meine Art ist und ich das auch nicht wirklich kann.. das Ende vom Lied war, dass ich psychisch 'ne Zeitlang ziemlich fertig war. Ich habe mir dann Zuflucht in der Musik gesucht. Was mir auch half!

Mit Sicherheit hat deine Mutter irgendein Problem mit sich: Leute die mit sich nicht im Reinen stehen neigen nämlich dazu andere fertigzumachen bzw. sich Feinde/Ventile zu suchen die in Wahrheit nur Opfer sind, damit sie sich selber stark fühlen.. Da reichen tlw. auch nichtige Gründe aus.

Bei mir war/ist der Stein des Anstoßes dass ich ungeplant zur Welt kam, mein sehr christlich/katholisch geprägter Opa deswegen eine Heirat meiner Eltern verlangte & meine Mutter nicht imstande war für ein Kind, weswegen mich dann mein Opa gemeinsam mit meinen Onkels aufgezogen hat. Das muss ich mir seitens meiner Mutter bis heute immer wieder anhören.. sie ist u.a. der Ansicht, ich hätte ihr die Jugend genommen (und mehr) weswegen wir sehr wenig Kontakt haben obwohl wir lediglich 10 Minuten voneinander entferntleben.. es war echt nicht einfach das zu realisieren für mich.. aber gut, es ist wie es ist & ich KANN damit leben. Vor allem weil mir klar ist dass ich bei meiner Mutter niemals diese tolle Kindheit & Jugendzeit bekommen hätte, die mein Opa, tlw. meine Oma (die leider früher starb) und meine Onkels mir ermöglichten!

Spreche am besten mal intensiv mit deinem Vater über dieses Thema.. erstens weil Reden befreit & zweitens weil ihr vllt. dann gemeisname Lösungen findet bzw. Ursachen.. ich mein es muss ja 'nen GRund haben wieso deine Mama so reagiert bzw. wieso sie dermaßen drauf ist.. das wird man ja nicht von alleine..!

Setzt euch einfahc mal zusammen!

Ich wünsch' dir & euch alles Gute.. und hoffe dass mein langer ROman helfen konnte!

Wie wärs wenn deine Mütter einfach mal 2 Wochen mit einer Freundin oder so eine Auszeit nimmt . Sie kommt runter , vermisst euch vllt und sollte danach wieder gut gelaunt sein . Und vllt solltet ihr versuchen vllt sogar kein Kontakt zu erzwingen , nur wenn sie anruft oder schreibt könnt ihr zurück schreiben . Ich würde jedoch nicht die Initiative ergreifen . Dann merkt sie vllt dass sie euch braucht .
LG  und viel Glück

Es kann ja auch sein dass  deine Mutter sich überfordert fühlt...Und deshalb lässt ihre Aggression raus und schimpft mit euch...hilfst du ihr auch im Haushalt? Habe auch Aggressionen und dann ist es mir auch egal wie andere sich fühlen und beleidigen tue ich dann...Ich nehme es zwar nicht ernst aber meinen Mitmenschen tue ich weh...Das bemerke ich leider später...Wenn deine mama Aggressionen hat, soll sie zum Psychologen gehen...Es bringt ja nicht wenn du dahin gehst und deiner Mutter es immernoch schlecht geht...Wenn Sie nicht dahin gehen will, musst du wohl irgendwie deinen Vater dazu bringen dass er sie dahin bringt...Wenn Sie keine Hilfe kriegt, kann dir auch leider nicht geholfen werden und du musst weiterhin darunter leiden.

Ah man tut mir leid für dich :( aber kann wirklich was mit den wechseljahren oder der druck vom haushalt sein. Nimm es nicht ernst (ich weiß das es nicht leicht ist) sonder  denke das sie vllt irgendwelche probleme hat. Du musst ihr weiterhelfen.. Sag ihr aber das die wörter dich verltzen

OK, setzt euch mal alle an einen Tisch. So kann das nicht weiter gehen. Man muss mal besprechen, wie es weiter gehen soll. Jeder muss etwas im Haushalt tun, alle müssen helfen. Und jeder sollte mit Respekt behandelt werden. Sag ihnen, dass Du kein Kind mehr bist. 

Hi mir geht es genauso wie du außer das ich m 15 bin bin auch kein streber oder so aber Chemie bzw. Ein hobby außer mit freunden chillen kann dir helfen .Mein hobby ist die Chemie ,meine Mutter rastet auch manchmal aus und beleidigt dann auch noch Menschen die mir viel bedeuten .Viel glück noch<3

Hey
Ich bin 13w und hab genau die selben probleme wie du nur das sie mich nicht beleidigt sondern wegen jeder Kleinigkeit herumschreit...Ich würde es mal versuchen mit deinem vater und deiner mutter zu einem psychologen oder zu einer beraterin zu gehen ich wollte das auch machen aber meine mutter würde das nicht mitmachen!

Bei mir genauso! Das kann auch nur ne Phase (Wechseljahre) sein

Kommentar von anna76570
26.12.2015, 11:16

ist schon seit paar jahren so . wird aber immer schlimmer

0

Es kann nicht so weiter gehen. Setzt an einen ruhigen Platz, wo ihr von niemanden gestört werden könnt. Dies sollte doch sein Vater machen, weil ich denke dass wenn du es ihr sagst, wird sie wieder ausrasten. Ich wurde das als besprechen, eine gemeinsame Lösung finden, welche alle akzeptieren und respektieren.

Deine Mutter sollte unbedingt nach ärztlicher Hilfe suchen. Sie ist offensichtlich mit ihrer Situation überfordert. Euch leiden zu lassen, ist der denkbar schlechteste Weg. Dein Vater sollte ihr ein Ultimatum setzen, bis wann sie sich in ärztliche Hände begeben sollte. Sonst lernt deine Mutter es nie und spielt euch beide kaputt.

Wie alt ist deine Mutter ist sie in den Wechseljahren?

Kommentar von anna76570
26.12.2015, 11:13

Ja

0
Kommentar von kokoshimbeer
26.12.2015, 11:15

vielleicht liegt es daran in den Wechseljahren ( um die 50 ) hört die Periode auf und die Hormone spielen verrückt

0

Ja rede mit einem Außenstehenden darüber, der kann die am Besten helfen. Wenn es garnicht mehr geht rede mit deinem Vater über eine Therapie für deine Mutter.

Hi,

so wie du es beschreibst könnte deine Mutter auch eine psychische Erkrankung haben evtl. Borderline.

Oder einfach nur extrem viel Stress, aber ich tippe auf Ersters.

In mein das es in fast allen größeren Städten eine psychologische Notaufnahme gibt und ruf dort einfach mal an und schildere ihnen die Situation mit deiner Mutter, vielleicht können die dir einen Rat geben oder dir nen Tipp geben wie du dich selbst psychologisch schützen kannst.

Was möchtest Du wissen?